1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PCLinuxOS in fünf…

Feine Sache

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Feine Sache

    Autor: Heller 21.04.10 - 12:48

    Die Leute wissen zumindest was Anwender wollen. Linux installieren und loslegen. Ob der Treiber jetzt Open- Closed oder sonst was ist, ist den meisten doch egal.

    Zudem einige Codecs dabei. Sehr schön.

  2. Re: Feine Sache

    Autor: olleIcke 21.04.10 - 13:00

    Stimmt.
    Allerdings siehts hässlich aus. Das ganze babyblau und die glossy-Horizontkanten... Aber das kann man ja glücklicherweise auch alles ändern :)

  3. Re: Feine Sache

    Autor: Last Ninja 21.04.10 - 14:54

    olleIcke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt.
    > Allerdings siehts hässlich aus. Das ganze babyblau und die
    > glossy-Horizontkanten...


    Hat bestimmt wieder son toller Informatiker mit Gimp "designt". ^^

  4. Re: Feine Sache

    Autor: Anonymer Nutzer 21.04.10 - 22:09

    Last Ninja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > olleIcke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt.
    > > Allerdings siehts hässlich aus. Das ganze babyblau und die
    > > glossy-Horizontkanten...
    >
    > Hat bestimmt wieder son toller Informatiker mit Gimp "designt". ^^
    >

    Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man eigentlich besser den Mund halten!

    Linux bietet unzählige fertige Themes/Styles und lässt, mit etwas geschickt, auch das entwickeln eigener Styles zu.

  5. Re: Feine Sache

    Autor: leiche 21.04.10 - 23:17

    Wenn das die einzigen Bedürfnisse sind, dann Prost Mahlzeit

  6. Re: Feine Sache

    Autor: Person 4 22.04.10 - 09:33

    Person 1 sagt: Sieht häßlich aus, aber man kanns ja ändern.
    Person 2 stimmt Person 1 zu und macht reisst nen Witz.
    Person 3 (du) sagt: Du hast keine Ahnung usw., denn unter Linux kann man ja alles ändern.
    Zu guter letzt mein Senf: Es ist das Standardtheme und gemessen an der Konkurrenz (andere Distros/MS/Apple) siehts wirklich hässlich aus und wirkt sogar im Vergleich zu XP altbacken..... und ... Senf :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schock GmbH, Regen
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. ICon GmbH & Co. KG, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,49€
  2. (-82%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
PB60
Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
  2. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer
  3. Laptop Asus startet Verkauf des Gaming-Notebooks mit zwei Screens

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft