Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Personal-Information-Manager: KDE…

Ansprechende Oberfläche...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ansprechende Oberfläche...

    Autor: Berner Rösti 06.03.17 - 09:48

    Genaugenommen ist das eine 1:1-Kopie von Windows Mail. Das ist nicht schlimm, denn das Design ist da auch minimal und funktional.

  2. Re: Ansprechende Oberfläche...

    Autor: nils0 06.03.17 - 09:59

    Das kann nicht sein, KDE hatte da mal einen Client und zwar bestimmt schon 1997 und der sah schon so aus und konnte alles besser jedenfalls als dieses Zeug von Microschrott. Leider wurde es von den Monopolisten(TM) fertig gemacht weil es angeblich Inkompatibilitäten aufwies - das ist aber Quatsch(TM). Windows Mail ist eh schlecht und das Design auch, das kann ja gar nichts. Hier sehen wir aber etwas Perfektes(TM) und da kann ich selber wenn ich will in den KUwälltext schauen was ich auch immer mache bevor ich ins Wochenende starte.

    ^^ Klassischer Tuxer-Antwort bei sowas.

  3. Re: Ansprechende Oberfläche...

    Autor: ve2000 06.03.17 - 10:45

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genaugenommen ist das eine 1:1-Kopie von Windows Mail. Das ist nicht
    > schlimm, denn das Design ist da auch minimal und funktional.

    Jupp, war auch mein erster Gedanke, als ich die Bilder sah.
    Abgesehen davon, das der Spycro$oft Client mit Sicherheit direkt Kopien an M$, N$A, CIA, FBI, AOK, GEZ, GNTM, GZSZ und noch viele andere, teufli$chere Institutionen mit zwei bis vier Buchstaben, verschickt!
    Wer was anderes behauptet, ist ein dummer DAU (das pauschal sowieso), eine bezahlte Micro$chrott Sockenpuppe, oder noch was viel schlimmeres (M$ Window$ 10 Nutzer z.B.)!
    *scnr*



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.17 10:47 durch ve2000.

  4. Re: Ansprechende Oberfläche...

    Autor: Berner Rösti 06.03.17 - 10:45

    nils0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann nicht sein, KDE hatte da mal einen Client und zwar bestimmt schon
    > 1997 und der sah schon so aus und konnte alles besser jedenfalls als dieses
    > Zeug von Microschrott. Leider wurde es von den Monopolisten(TM) fertig
    > gemacht weil es angeblich Inkompatibilitäten aufwies - das ist aber
    > Quatsch(TM). Windows Mail ist eh schlecht und das Design auch, das kann ja
    > gar nichts. Hier sehen wir aber etwas Perfektes(TM) und da kann ich selber
    > wenn ich will in den KUwälltext schauen was ich auch immer mache bevor ich
    > ins Wochenende starte.
    >
    > ^^ Klassischer Tuxer-Antwort bei sowas.

    Nahe dran. Da müsste noch ein paarmal M$, Mickysoft und Microdoof mit rein noch irgendwelcher Unflat über die Kacheln und selbstverständlich hat du noch die Referenzen zur NSA vergessen...

    Aber ansonsten: YMMD. :)

  5. Re: Ansprechende Oberfläche...

    Autor: redmord 06.03.17 - 10:47

    Der ist auch super gemacht und reicht für 95 % der User völlig aus.

  6. Re: Ansprechende Oberfläche...

    Autor: redmord 06.03.17 - 10:50

    Gespickt mit einem Konterfei von Bill Gates natürlich :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00