Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Personal-Information-Manager: KDE…

Weiß jemand ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weiß jemand ...

    Autor: oSu. 06.03.17 - 10:09

    ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?

  2. Re: Weiß jemand ...

    Autor: redmord 06.03.17 - 11:06

    https://github.com/KDE/kube/blob/master/docs/requirements.md

  3. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Thaodan 06.03.17 - 11:17

    Wie soll das gehen?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: Weiß jemand ...

    Autor: D.Cent 06.03.17 - 12:33

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?

    Das würde mich auch interessieren - KMail war früher wirklich super, als es noch auf Dateibasis gearbeitet hat. Seitdem aber Akonadi als Backend genutzt wird (was wiederum auf MariaDB aufbaut), ist es einfach nur noch langsam und verbuggt. Der Import von 6000 E-Mails hat bei mir fast eine Stunde gedauert und Ordner erzeugt, die ich bis heute nicht löschen kann, da sie immer wieder kommen.

  5. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Thaodan 06.03.17 - 12:46

    Es hat nie auf Datei Basis gearbeitet, nur eben mit einem eigenen Backend statt einem einheitlichen wie jetzt.
    Kmail funktioniert bei mir mit drei größeren IMAP Postfächern sehr gut.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  6. Re: Weiß jemand ...

    Autor: DeathMD 06.03.17 - 13:06

    Bei mir hat das noch nie funktioniert... Bekomme ständig Fehlermeldungen, dass irgendwas bei Akonadi entweder falsch konfiguriert ist, oder nicht funktioniert. Das ist der eigentliche Grund, warum ich noch nicht auf KDE gewechselt bin, obwohl ich eigentlich gerne würde. Welche Distro nutzt du?

  7. Re: Weiß jemand ...

    Autor: oSu. 06.03.17 - 13:29

    D.Cent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oSu. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?
    >
    > Das würde mich auch interessieren - KMail war früher wirklich super, als es
    > noch auf Dateibasis gearbeitet hat. Seitdem aber Akonadi als Backend
    > genutzt wird (was wiederum auf MariaDB aufbaut), ist es einfach nur noch
    > langsam und verbuggt.

    Mir geht's genauso. Ich bin damals schweren Herzens auf Thunderbird umgestiegen und bis heute dabei geblieben.
    Leider scheint sich die Situation auch mit Kube nicht wieder zum positiven zu entwickeln.

  8. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Thaodan 06.03.17 - 13:56

    Ich nutze Arch Linux, aber auch schon unter Kubuntu und Opensuse hatte ich eigentlich keine Probleme.
    Mein Privater Zugang hat 28k Mails und funktioniert ohne Probleme.
    Alle Postfächer sind IMAP.
    Ansonsten habe ich noch Kalender und Kontakte über Google 2 mal jeweils.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  9. Re: Weiß jemand ...

    Autor: DeathMD 06.03.17 - 14:08

    Hmmm... ok, danke für die Rückmeldung.

  10. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Enter the Nexus 06.03.17 - 16:22

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D.Cent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > oSu. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?
    > >
    > > Das würde mich auch interessieren - KMail war früher wirklich super, als
    > es
    > > noch auf Dateibasis gearbeitet hat. Seitdem aber Akonadi als Backend
    > > genutzt wird (was wiederum auf MariaDB aufbaut), ist es einfach nur noch
    > > langsam und verbuggt.
    >
    > Mir geht's genauso. Ich bin damals schweren Herzens auf Thunderbird
    > umgestiegen und bis heute dabei geblieben.
    > Leider scheint sich die Situation auch mit Kube nicht wieder zum positiven
    > zu entwickeln.

    Dito.

  11. Re: Weiß jemand ...

    Autor: 1ras 07.03.17 - 00:51

    Tatsächlich?

    Kannst du einen neuen Ordner auf der selben Verzeichnisebene wie die Inbox anlegen (und nicht nur unterhalb der Inbox)?

    Kannst du das Passwort des IMAP-Zugangs ändern, ohne Akonadi neu starten zu müssen, da ansonsten weiterhin das alte Passwort verwendet wird?

    Tauchen bei dir keine gelöschten Mails zufällig bei der nächsten Synchronisation wieder auf?

    Verschwinden beim Löschen einer übergeordneten Mail in einem aufgeklappten Thread nicht auch sämtliche untergeordnete Mails und werden bei der nächsten Synchronisation neu abgeholt?

    Usw...

    KMail war mal ein super Mailclient, als es noch kein Akonadi gab.

  12. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 07.03.17 - 02:15

    oSu. schrieb:
    -------------------

    > Mir geht's genauso. Ich bin damals schweren Herzens auf Thunderbird
    > umgestiegen und bis heute dabei geblieben.

    Thunderbird nutzt auch eine Datenbank. Wäre das nicht so, müsste TB bei jedem Start alle Mails komplett neu einlesen.

    > Leider scheint sich die Situation auch mit Kube nicht wieder zum positiven
    > zu entwickeln.

    Wer Thunderbird gut findet ist eh nicht die Zielgruppe für Kube.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00