Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Personal-Information-Manager: KDE…

Weiß jemand ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weiß jemand ...

    Autor: oSu. 06.03.17 - 10:09

    ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?

  2. Re: Weiß jemand ...

    Autor: redmord 06.03.17 - 11:06

    https://github.com/KDE/kube/blob/master/docs/requirements.md

  3. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Thaodan 06.03.17 - 11:17

    Wie soll das gehen?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: Weiß jemand ...

    Autor: D.Cent 06.03.17 - 12:33

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?

    Das würde mich auch interessieren - KMail war früher wirklich super, als es noch auf Dateibasis gearbeitet hat. Seitdem aber Akonadi als Backend genutzt wird (was wiederum auf MariaDB aufbaut), ist es einfach nur noch langsam und verbuggt. Der Import von 6000 E-Mails hat bei mir fast eine Stunde gedauert und Ordner erzeugt, die ich bis heute nicht löschen kann, da sie immer wieder kommen.

  5. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Thaodan 06.03.17 - 12:46

    Es hat nie auf Datei Basis gearbeitet, nur eben mit einem eigenen Backend statt einem einheitlichen wie jetzt.
    Kmail funktioniert bei mir mit drei größeren IMAP Postfächern sehr gut.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  6. Re: Weiß jemand ...

    Autor: DeathMD 06.03.17 - 13:06

    Bei mir hat das noch nie funktioniert... Bekomme ständig Fehlermeldungen, dass irgendwas bei Akonadi entweder falsch konfiguriert ist, oder nicht funktioniert. Das ist der eigentliche Grund, warum ich noch nicht auf KDE gewechselt bin, obwohl ich eigentlich gerne würde. Welche Distro nutzt du?

  7. Re: Weiß jemand ...

    Autor: oSu. 06.03.17 - 13:29

    D.Cent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oSu. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?
    >
    > Das würde mich auch interessieren - KMail war früher wirklich super, als es
    > noch auf Dateibasis gearbeitet hat. Seitdem aber Akonadi als Backend
    > genutzt wird (was wiederum auf MariaDB aufbaut), ist es einfach nur noch
    > langsam und verbuggt.

    Mir geht's genauso. Ich bin damals schweren Herzens auf Thunderbird umgestiegen und bis heute dabei geblieben.
    Leider scheint sich die Situation auch mit Kube nicht wieder zum positiven zu entwickeln.

  8. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Thaodan 06.03.17 - 13:56

    Ich nutze Arch Linux, aber auch schon unter Kubuntu und Opensuse hatte ich eigentlich keine Probleme.
    Mein Privater Zugang hat 28k Mails und funktioniert ohne Probleme.
    Alle Postfächer sind IMAP.
    Ansonsten habe ich noch Kalender und Kontakte über Google 2 mal jeweils.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  9. Re: Weiß jemand ...

    Autor: DeathMD 06.03.17 - 14:08

    Hmmm... ok, danke für die Rückmeldung.

  10. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Enter the Nexus 06.03.17 - 16:22

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D.Cent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > oSu. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?
    > >
    > > Das würde mich auch interessieren - KMail war früher wirklich super, als
    > es
    > > noch auf Dateibasis gearbeitet hat. Seitdem aber Akonadi als Backend
    > > genutzt wird (was wiederum auf MariaDB aufbaut), ist es einfach nur noch
    > > langsam und verbuggt.
    >
    > Mir geht's genauso. Ich bin damals schweren Herzens auf Thunderbird
    > umgestiegen und bis heute dabei geblieben.
    > Leider scheint sich die Situation auch mit Kube nicht wieder zum positiven
    > zu entwickeln.

    Dito.

  11. Re: Weiß jemand ...

    Autor: 1ras 07.03.17 - 00:51

    Tatsächlich?

    Kannst du einen neuen Ordner auf der selben Verzeichnisebene wie die Inbox anlegen (und nicht nur unterhalb der Inbox)?

    Kannst du das Passwort des IMAP-Zugangs ändern, ohne Akonadi neu starten zu müssen, da ansonsten weiterhin das alte Passwort verwendet wird?

    Tauchen bei dir keine gelöschten Mails zufällig bei der nächsten Synchronisation wieder auf?

    Verschwinden beim Löschen einer übergeordneten Mail in einem aufgeklappten Thread nicht auch sämtliche untergeordnete Mails und werden bei der nächsten Synchronisation neu abgeholt?

    Usw...

    KMail war mal ein super Mailclient, als es noch kein Akonadi gab.

  12. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 07.03.17 - 02:15

    oSu. schrieb:
    -------------------

    > Mir geht's genauso. Ich bin damals schweren Herzens auf Thunderbird
    > umgestiegen und bis heute dabei geblieben.

    Thunderbird nutzt auch eine Datenbank. Wäre das nicht so, müsste TB bei jedem Start alle Mails komplett neu einlesen.

    > Leider scheint sich die Situation auch mit Kube nicht wieder zum positiven
    > zu entwickeln.

    Wer Thunderbird gut findet ist eh nicht die Zielgruppe für Kube.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  3. Wacker Chemie AG, München
  4. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 3,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
      Video on Demand
      RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

      Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

    2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
      Vor Abstimmung
      Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

      Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

    3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
      T-Systems
      Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

      Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


    1. 19:16

    2. 16:12

    3. 13:21

    4. 11:49

    5. 11:59

    6. 11:33

    7. 10:59

    8. 10:22