Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Personal-Information-Manager: KDE…

Weiß jemand ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weiß jemand ...

    Autor: oSu. 06.03.17 - 10:09

    ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?

  2. Re: Weiß jemand ...

    Autor: redmord 06.03.17 - 11:06

    https://github.com/KDE/kube/blob/master/docs/requirements.md

  3. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Thaodan 06.03.17 - 11:17

    Wie soll das gehen?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: Weiß jemand ...

    Autor: D.Cent 06.03.17 - 12:33

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?

    Das würde mich auch interessieren - KMail war früher wirklich super, als es noch auf Dateibasis gearbeitet hat. Seitdem aber Akonadi als Backend genutzt wird (was wiederum auf MariaDB aufbaut), ist es einfach nur noch langsam und verbuggt. Der Import von 6000 E-Mails hat bei mir fast eine Stunde gedauert und Ordner erzeugt, die ich bis heute nicht löschen kann, da sie immer wieder kommen.

  5. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Thaodan 06.03.17 - 12:46

    Es hat nie auf Datei Basis gearbeitet, nur eben mit einem eigenen Backend statt einem einheitlichen wie jetzt.
    Kmail funktioniert bei mir mit drei größeren IMAP Postfächern sehr gut.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  6. Re: Weiß jemand ...

    Autor: DeathMD 06.03.17 - 13:06

    Bei mir hat das noch nie funktioniert... Bekomme ständig Fehlermeldungen, dass irgendwas bei Akonadi entweder falsch konfiguriert ist, oder nicht funktioniert. Das ist der eigentliche Grund, warum ich noch nicht auf KDE gewechselt bin, obwohl ich eigentlich gerne würde. Welche Distro nutzt du?

  7. Re: Weiß jemand ...

    Autor: oSu. 06.03.17 - 13:29

    D.Cent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oSu. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?
    >
    > Das würde mich auch interessieren - KMail war früher wirklich super, als es
    > noch auf Dateibasis gearbeitet hat. Seitdem aber Akonadi als Backend
    > genutzt wird (was wiederum auf MariaDB aufbaut), ist es einfach nur noch
    > langsam und verbuggt.

    Mir geht's genauso. Ich bin damals schweren Herzens auf Thunderbird umgestiegen und bis heute dabei geblieben.
    Leider scheint sich die Situation auch mit Kube nicht wieder zum positiven zu entwickeln.

  8. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Thaodan 06.03.17 - 13:56

    Ich nutze Arch Linux, aber auch schon unter Kubuntu und Opensuse hatte ich eigentlich keine Probleme.
    Mein Privater Zugang hat 28k Mails und funktioniert ohne Probleme.
    Alle Postfächer sind IMAP.
    Ansonsten habe ich noch Kalender und Kontakte über Google 2 mal jeweils.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  9. Re: Weiß jemand ...

    Autor: DeathMD 06.03.17 - 14:08

    Hmmm... ok, danke für die Rückmeldung.

  10. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Enter the Nexus 06.03.17 - 16:22

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D.Cent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > oSu. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ... ob Kube ohne eine lästige Datenbankanbindung auskommt?
    > >
    > > Das würde mich auch interessieren - KMail war früher wirklich super, als
    > es
    > > noch auf Dateibasis gearbeitet hat. Seitdem aber Akonadi als Backend
    > > genutzt wird (was wiederum auf MariaDB aufbaut), ist es einfach nur noch
    > > langsam und verbuggt.
    >
    > Mir geht's genauso. Ich bin damals schweren Herzens auf Thunderbird
    > umgestiegen und bis heute dabei geblieben.
    > Leider scheint sich die Situation auch mit Kube nicht wieder zum positiven
    > zu entwickeln.

    Dito.

  11. Re: Weiß jemand ...

    Autor: 1ras 07.03.17 - 00:51

    Tatsächlich?

    Kannst du einen neuen Ordner auf der selben Verzeichnisebene wie die Inbox anlegen (und nicht nur unterhalb der Inbox)?

    Kannst du das Passwort des IMAP-Zugangs ändern, ohne Akonadi neu starten zu müssen, da ansonsten weiterhin das alte Passwort verwendet wird?

    Tauchen bei dir keine gelöschten Mails zufällig bei der nächsten Synchronisation wieder auf?

    Verschwinden beim Löschen einer übergeordneten Mail in einem aufgeklappten Thread nicht auch sämtliche untergeordnete Mails und werden bei der nächsten Synchronisation neu abgeholt?

    Usw...

    KMail war mal ein super Mailclient, als es noch kein Akonadi gab.

  12. Re: Weiß jemand ...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 07.03.17 - 02:15

    oSu. schrieb:
    -------------------

    > Mir geht's genauso. Ich bin damals schweren Herzens auf Thunderbird
    > umgestiegen und bis heute dabei geblieben.

    Thunderbird nutzt auch eine Datenbank. Wäre das nicht so, müsste TB bei jedem Start alle Mails komplett neu einlesen.

    > Leider scheint sich die Situation auch mit Kube nicht wieder zum positiven
    > zu entwickeln.

    Wer Thunderbird gut findet ist eh nicht die Zielgruppe für Kube.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Bildbearbeitung: Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos
    Bildbearbeitung
    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

    Kommerzielle Fotoagenturen schützen ihre Bilder häufig mit sichtbaren Wasserzeichen. Doch Google-Forscher haben den Schutz geknackt. Und geben Tipps für Verbesserungen.

  2. Ladestationen: Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab
    Ladestationen
    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

    Die EU-Kommission will neue Gebäude zwangsweise mit Leitungen für Ladestationen ausstatten lassen. Die Bundesregierung und andere Mitgliedstaaten sind offenbar gegen diese Art der Förderung der Elektroautos.

  3. Raspberry Pi: Raspbian auf Stretch upgedated
    Raspberry Pi
    Raspbian auf Stretch upgedated

    Raspbian basiert nun mehr auf der aktuellen Debian-Version 9. Das Betriebssystem-Update für den Raspberry Pi schließt eine Sicherheitslücke des Funkchips. Ansonsten ändert sich für den Nutzer wenig.


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07