1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plasma 5 im Test: Eine…

Hervorragender Bericht, dankeschön

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: ShalokShalom 15.07.14 - 23:44

    Wer KF5 und den plasma 5 Desktop schon jetzt ausprobieren möchte, dem rate ich zu KaOS: Diese selbstständige Distribution ist ganz und gar auf KDE ausgelegt und bietet schon jetzt eine frühe Version heraus, diese ist selbstverständlich für ein Produktivsystem nicht gedacht, da plasma 5 erst heute veröffentlicht wurde.

    http://kaosx.us/de/

    http://sourceforge.net/projects/kaosx/files/test-iso/KaOS-kf5-2014.07.12a-x86_64.iso/download (MD5Sum: 197fbb3fb7ea3c17cdd192e65d97d3f0)

    Kmix kann via Menü/Krunner gesucht und gestartet werden.

    Ein vollständiger Umstieg von KDE SC 4 auf KF5 und Plasma 5 wird auch hier erst frühestens im Oktober erfolgen, um die optimalste Stabilität zu garantieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.14 23:45 durch ShalokShalom.

  2. Re: Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: b1n0ry 16.07.14 - 00:30

    Optisch ziemlich ansprechend das muss ich schon sagen.
    Aber irgendwie blicke ich da nicht durch. Es ist also eine unabhängige Distro mit eigenen Binaries, pacman von Arch, weitere Tools von OpenSuse usw.? Also ein Mischmasch aus allem? Hört sich an wie Chakra...
    Nutzt du die Distro? Ist sie stabil?

    Gruß



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.14 00:32 durch b1n0ry.

  3. Re: Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: ShalokShalom 16.07.14 - 20:07

    Die Entwicklerin hat 4 Jahre lang für Chakra gearbeitet und hat mich gebeten, diesen Link, der über den aktuellen Entwicklungsstand informiert, hier ebenfalls zu posten:

    http://kaosx.us/phpBB3/viewtopic.php?f=18&t=413#p1989

    Ich selbst nutze KaOS als mein einziges Betriebssystem.

    Die Stabilität ist auf unterschiedlichen Geräten höher und gleichwertig als die von "stabilen" Distributionen, was dich eher von KaOS abhalten könnte, ist das fehlen von Lib32 Applikationen wie Skype, WINE und Steam.

    Für Skype gibts https://appear.in/ und andere WebRTC Dienste als bessere Alternative, Windows Applikationen können in Virtualbox ausgeführt werden, wie mit den modern.IE Images. Es gibt einen Service, der dabei hilft, Programme von anderen PKGBUILDs (AUR, CCR) zu portieren oder aus dem hauseigenen KCP Store zu installieren.

    Hauptgrund dafür, das ich die Distro verwende, ist die tolle Hilfe von der Entwicklerin, die trotz der alleinigen Paketierungsarbeit binnen Stunden meist funktionierende Hilfe anbietet und ich gerne bei so einem Projekt dabei bin.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.14 20:14 durch ShalokShalom.

  4. Re: Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: Thaodan 17.07.14 - 09:22

    Ne da nimm ich lieber Vanilla Arch.
    Tragt doch besser zu Arch bei statt dauernd irgend ein Derivat zu starten.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  5. Re: Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: b1n0ry 17.07.14 - 17:47

    Ich bin eigentlich mit Antergos sehr glücklich, schaue mir halt immer mal Arch-Distros an weil die ja schon ziemlich selten sind. Man sieht ja sonst nur Dingsbumsbuntu.

  6. Re: Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: Thaodan 17.07.14 - 17:53

    ja ich denke nur das es besser wäre zu Vanilla-Arch beizutragen als so was, klar vielleicht ne eingene Install-CD oder etwas was so Änderungen wie /usr move vereinfacht, aber keine eigene Distro.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  7. Re: Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: SelfEsteem 17.07.14 - 20:38

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja ich denke nur das es besser wäre zu Vanilla-Arch beizutragen als so was,
    > klar vielleicht ne eingene Install-CD oder etwas was so Änderungen wie /usr
    > move vereinfacht, aber keine eigene Distro.

    Dein Wort in Gottes Gehoergang.

    Ging mir auch nie wirklich in den Schaedel, warum man den absolut exakt gleichen Unterbau als eigene Distro rausbringen muss, nur weil man ein paar Repos extra, einen anderen Standard-Desktop oder einen neuen Installer gebaut hat.

    Wenn man ein paar Ansaetze einer anderen Distro mag, jedoch mit einer voellig anderen Philosophie rangeht, wie es z.B. bei Gentoo und Exherbo ist, leuchtet mir das durchaus ein, aber die ganzen Arch-Abarten machen nichts aussergewoehnlich anders - es wird nur doppelt und dreifach packetiert.
    Ich lasse mich natuerlich gern eines besseren belehren, wenn ich mich taeuschen sollte.

    Ich habe auch Chakra auf einem System laufen und mag das ganz gerne, was aber die Abtrennung von Arch soll und was sie, vom super bequemen Installer und der netten Vorkonfiguration mal abgesehen, gross anders machen, geht mir absolut nicht in den Schaedel.

  8. Re: Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: Thaodan 17.07.14 - 20:43

    Ja weiß jedoch nicht genau wie weit sich die Arch Devs öffnen würden, jedoch denke ich das die da Flexibel sind. Einer dieser herschaften der GUI Distros könnte sich ja mal am Pacman Backed von Pakagekit zu schaffen machen, das liegt schon seit langem brach.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  9. Re: Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: SelfEsteem 17.07.14 - 20:50

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja weiß jedoch nicht genau wie weit sich die Arch Devs öffnen würden,
    > jedoch denke ich das die da Flexibel sind. Einer dieser herschaften der GUI
    > Distros könnte sich ja mal am Pacman Backed von Pakagekit zu schaffen
    > machen, das liegt schon seit langem brach.

    Och, nachdem, was ich bislang so gelesen habe, scheinen die Arch-Devs ihren Clonen generell relativ offen gegenueberzustehen. Glaub da gibts nicht diesen Hass und die Anfeindungen wie bei Gentoo vs. Sabayon vor einigen Jahren - oder ich habs nicht mitbekommen.
    Ich bin auch mit Arch und Chakra nicht unzufrieden, wie es aktuell ist und sehe durchaus ein paar kleine Philosophie-Unterschiede in der Paketierung, aber imho rechtfertigt das keine eigene Distro, bei der man dann genervt ist, auf den ein oder anderen Repo-Eintrag der jeweils anderen verzichten zu muessen.

    Parallel dazu habe ich btw. ein OpenSuse auf Tumbleweed (also das Rolling Release Repo) umgestellt und bin hochgradig begeistert. Haette erwartet, dass es funkt, blitzt und knallt, aber es laeuft genauso geschmeidig wie Arch.

  10. Re: Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: Thaodan 17.07.14 - 21:08

    Ja ich meinte auch dann wenn diese mehr auf Arch zu gehen würden und vl auch nicht KISS Kram in die Repos packen (obwohl mit DEs wie KDE SC viel dahin getan würde).
    Nach TumbleWeed ist nicht wirklich Rolling Release wie Arch.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  11. Re: Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: SelfEsteem 17.07.14 - 21:27

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach TumbleWeed ist nicht wirklich Rolling Release wie Arch.

    Wie genau meinst du das?

  12. Re: Hervorragender Bericht, dankeschön

    Autor: Thaodan 17.07.14 - 21:45

    Du bekommst eine neue repo und keine neue distribution Version

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Referentin oder wissenschaftlicher Referent (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn, Berlin
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  3. Ingenieur:in (w/m/d) Prozessleittechnik
    Stadtentwässerung Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. System Engineer (m/w/d) Autonomous Systems
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de