1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plasma 5 im Test: Eine…

Minimalismus? Gerne -> Mate

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Minimalismus? Gerne -> Mate

    Autor: Danse Macabre 15.07.14 - 16:39

    Nachdem mir, als langjähriger KDE-Nutzer, die Oberfläche dann doch irgendwann zu "bloated" wurde, bin ich zu Mate gewechselt und habe es nicht bereut. Erst war Mate eine Notlösung auf einem älteren Notebook, aber jetzt, auf meinem neuen, habe ich es auch installiert. Schnell, simpel und optisch ansprechend bietet mir Mate eigentlich alles, was ich benötige.

  2. Re: Minimalismus? Gerne -> Mate

    Autor: SelfEsteem 15.07.14 - 16:44

    Nope, Mate ist voellig unnuetz ueberladen.
    Ich nutze WMII - reicht voellig aus.

  3. Re: Minimalismus? Gerne -> Mate

    Autor: nille02 15.07.14 - 16:55

    Wie zieht es bei Mate denn in der Zukunft aus?

  4. Re: Minimalismus? Gerne -> Mate

    Autor: Gamma Ray Burst 15.07.14 - 17:11

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nope, Mate ist voellig unnuetz ueberladen.
    > Ich nutze WMII - reicht voellig aus.

    Mate sieht aus wie alle anderen UIs. Zugegeben ab einem gewissen Punkt braucht man kein UI mehr, ganz besonders im Server Umfeld und bei der Entwicklung. Das sind aber maximal 0,5% aller Nutzer.

    Mir ist wichtiger das die Installation von SW Paketen sauber klappt und nachvollziehbar ist, mich irritiert dieser Wildwuchs immer wieder opt/sbin/user/etc

  5. Re: Minimalismus? Gerne -> Mate

    Autor: Thaodan 15.07.14 - 18:09

    Ohne Gtk3 port eine Totgeburt, genauso wie bei Trinity.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  6. Re: Minimalismus? Gerne -> Mate

    Autor: BRDiger 15.07.14 - 21:06

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze WMII - reicht voellig aus.

    Ich nutze i3^^
    Gibt es für dich einen ganz bestimmten Grund _genau_ diesen Tiling-WM zu nehmen?
    Ich frage, weil ich wissen möchte ob es "besser" geht.
    Ich weiß noch, dass ich einen Grund hatte i3 vorzuziehen aber weiß nicht mehr warum.

  7. Re: Minimalismus? Gerne -> Mate

    Autor: SelfEsteem 15.07.14 - 21:13

    BRDiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SelfEsteem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich nutze WMII - reicht voellig aus.
    >
    > Ich nutze i3^^
    > Gibt es für dich einen ganz bestimmten Grund _genau_ diesen Tiling-WM zu
    > nehmen?
    > Ich frage, weil ich wissen möchte ob es "besser" geht.
    > Ich weiß noch, dass ich einen Grund hatte i3 vorzuziehen aber weiß nicht
    > mehr warum.

    Nein, um ehrlich zu sein nutze ich es auch nicht mehr. Der Sinn des Posts war ein ganz anderer. Es sollte eher zum Ausdruck bringen, wie voellig daneben ich Gemecker im Sinne von "voll bloated, was schlankeres ist viel besser" finde.

  8. Re: Minimalismus? Gerne -> Mate

    Autor: BRDiger 15.07.14 - 21:25

    Ach so - na dann nichts für ungut.
    Ja natürlich ist das daneben.
    Man hat ja schließlich die Wahl.

  9. Re: Minimalismus? Gerne -> Mate

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 16.07.14 - 00:58

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie zieht es bei Mate denn in der Zukunft aus?

    Die streiten sich auch weiter mit denen von Xfce wer den retroigsten aller GTK2-Desktops hat.

  10. Re: Minimalismus? Gerne -> Mate

    Autor: velo 16.07.14 - 08:30

    Ich nutze dann schon länger nur noch LXDE.

    Es geht mir auf die Nerven, wenn ich schon ein theoretisch schnelles OS nehme, und dann ist der Rechner mehr mit dem Desktop beschäftigt, als mit der eigentlichen Arbeit. Es lädt lange und dann schaltet sich der Lüfter viel zu früh ein.

  11. Re: Minimalismus? Gerne -> Mate

    Autor: janoP 17.07.14 - 22:40

    Mate mag ich vor allem als Getränk, aber auf dem Desktop, hmmmm.... Nicht so richtig. Mate baut ja auf GTK2 auf, und dessen Zeit geht zuende. Aktuell nutze ich Cinnamon, weil mir KDE4 zu unübersichtlich und hässlich aussieht (und es vor allem keine guten Themes gibt), werde aber wohl mittelfristig auf Plasma 5 umsteigen. KDE bietet wesentlich mehr Flexibilität und Funktionen als Cinnamon, Mate oder gar GNOME 3. Lediglich das Design war immer Kraut und Rüben, das wird sich aber mittelfristig ändern, und Plasma 5.0 war hier schon ein guter Anfang.

    Grüße,
    Jano

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) .NET
    HAUX-LIFE-SUPPORT GmbH, Karlsbad
  2. IT-Supporter (m/f/d)
    GCP - Grand City Property, Berlin
  3. Fachinformatiker Customer Support (m/w/d)
    INIT Group, Karlsruhe
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Bildverarbeitung / Industrie 4.0
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 26. Mai)
  2. 35,99€ statt 39,99€
  3. (u. a. Civilization 6 - Platinum Edition für 13,99€, XCOM 2 - Ultimate Collection für 12,99€)
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Raketenabgase können die Atmosphäre schädigen
  2. Raumfahrt Raketenstufe mit Helikopter gefangen und wieder verloren
  3. Raumfahrt Rocketlab will eine Rakete per Helikopter auffangen

Rasterfahndung: Europol will Daten von Europäern beim Grenzübertritt sammeln
Rasterfahndung
Europol will Daten von Europäern beim Grenzübertritt sammeln

Frontex und Europol wollen für alle Reisenden eine Datei anlegen und mit verschiedenen Datenbanken abgleichen. Die Auswertung soll mit KI erfolgen.
Von Matthias Monroy

  1. Subventionswettbewerb Halbleiterkrise stärke die Zusammenarbeit von EU und USA
  2. Digital-Markets-Act EU könnte Safari-Dominanz auf iOS brechen
  3. Digitale-Dienste-Gesetz Was die Einigung zum DSA bedeutet

Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen