Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Precision M3800 und Book XC1505 im…

31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: Klau3 28.05.15 - 12:38

    Soweit mir bekannt ist, sollte die Swap-Partition ein klein wenig größer als der verbaute RAM sein. Dell "verschwendet" damit ein paar GB Speicherplatz (16 GB RAM 31 GB Swap).

    Bei Tuxedo wiederum ist die Swap-Partition kleiner (15GB) als der verfügbare RAM (32 GB). Wahrscheinlich reicht die Swap-Partitionsgröße aus, widerspricht allerdings auch der etwas-größer-als-der-ram-regel.

    Kennt sich da jemand gut aus und weiß wer von den beiden Herstellern die bessere Voreinstellung getroffen hat?

  2. Re: 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: Nugget32 28.05.15 - 12:55

    Klau3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit mir bekannt ist, sollte die Swap-Partition ein klein wenig größer
    > als der verbaute RAM sein. Dell "verschwendet" damit ein paar GB
    > Speicherplatz (16 GB RAM 31 GB Swap).
    >

    Arbeitsspeicher = Swap Größe ,Minimum 50% vom Arbeitsspeicher .Maximum das Doppelte.

    > Bei Tuxedo wiederum ist die Swap-Partition kleiner (15GB) als der
    > verfügbare RAM (32 GB). Wahrscheinlich reicht die Swap-Partitionsgröße aus,
    > widerspricht allerdings auch der etwas-größer-als-der-ram-regel.
    >
    Ab 16 Gb kann man beruhigt die Swap Partition auf ca 50% des Arbeitsspeichers setzten kann.
    In meiner Kiste hab ich 64 Gb und bei mir ist die Swap Partition gerademal 16Gb groß.

    > Kennt sich da jemand gut aus und weiß wer von den beiden Herstellern die
    > bessere Voreinstellung getroffen hat?

    Siehe test weiter oben . Notfalls kannst auch mit Gparted die Partitionen verschieben/verändern.

  3. Re: 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: leipsfur 28.05.15 - 13:08

    Hä? Seitdem ich auf meinem Notebook 16 Gigabyte Ram zur verfügung hab, hab ich auch keine Swap-Partition mehr. Warum sollte diese auch parallel zum Arbeitsspeicher wachsen? Vielleicht wenn man 20 VMs nebenher laufen läßt...

    Aber zum Programmieren und für zwei Virtuellen Umgebungen sind die 16 Gigabyte völlig ausreichend.

    Wenn ich den Festplattenplatz allerdings übrig hätte, würde ich aber dennoch nicht auf dem Swap verzichten.

  4. Re: 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: DASPRiD 28.05.15 - 13:47

    Nugget32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klau3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Soweit mir bekannt ist, sollte die Swap-Partition ein klein wenig größer
    > > als der verbaute RAM sein. Dell "verschwendet" damit ein paar GB
    > > Speicherplatz (16 GB RAM 31 GB Swap).
    > >
    >
    > Arbeitsspeicher = Swap Größe ,Minimum 50% vom Arbeitsspeicher .Maximum das
    > Doppelte.
    >
    > > Bei Tuxedo wiederum ist die Swap-Partition kleiner (15GB) als der
    > > verfügbare RAM (32 GB). Wahrscheinlich reicht die Swap-Partitionsgröße
    > aus,
    > > widerspricht allerdings auch der etwas-größer-als-der-ram-regel.
    > >
    > Ab 16 Gb kann man beruhigt die Swap Partition auf ca 50% des
    > Arbeitsspeichers setzten kann.
    > In meiner Kiste hab ich 64 Gb und bei mir ist die Swap Partition gerademal
    > 16Gb groß.
    >
    > > Kennt sich da jemand gut aus und weiß wer von den beiden Herstellern die
    > > bessere Voreinstellung getroffen hat?
    >
    > Siehe test weiter oben . Notfalls kannst auch mit Gparted die Partitionen
    > verschieben/verändern.

    Diese Pi-mal-Daumen Rechnung sitmmt auch nicht mehr. Ich hab mit meinen 32GB schlichtweg den SWAP komplett deaktiviert.

  5. Re: 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: nicoledos 28.05.15 - 14:23

    Bei groß ausgebautem RAM sollte der Swap zum arbeiten überflüssig sein.

    Will man suspend2disk nutzen wird der Speicherinhalt im Swap abgelegt. Daher kommt auch die Regel Swap etwas größer als den RAM zu wählen. Wenn aber 16 GB gespeichert/geladen werden soll braucht man eine schnelle SSD um beim Booten davon wirklich zu profitieren. Sonst ist man mit normalen booten schneller arbeitsbereit.

  6. Re: 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: robinx999 28.05.15 - 14:26

    Naja Suspend to Disk nutzt den Swap Speicher. Da muss Swap mindestens die Größe des RAM haben oder man muss auf Suspend to Disk verzichten.

    Ein kleines Problemchen ist auch die Tatsache das standardmäßig seit einiger zeit /tmp als tmpfs gemountet wird (Standard bei systemd).

    Je nachdem was man macht kann das durchaus ein Problem darstellen. So will k3b wenn ich sage erst ISO erstellen (was ja Sinnvoll sein kann wenn einige Dateien z.B.: von einem NFS Share stammen) und dann brennen dieses standardmäßig unter /tmp/kde-%username%/ ablegen. Was spätestens bei einem blu-ray Image die Größe von /tmp sprengt (tmpfs hat wenn man es ohne Parameter mountet halbe RAM Größe). Und einige Video Transcoding Programme legen auch einige größere Tempfiles in /tmp ab.
    Und da tmpfs auch den SWAP Speicher nutzen kann, kann es durchaus von Vorteil sein wenn man etwas mehr SWAP hat.

  7. Re: 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: salemcmr 28.05.15 - 14:44

    Früher hieß es immer das die Swap Partition doppelt so groß sein solle wie der RAM, das waren aber auch Zeiten als RAM noch teuer und mangelware in Computern war, da machte das noch Sinn und macht sicherlich auch noch Sinn wenn wenig RAM vorhanden ist. Wenn Du viel RAM hast kannst Du auf die Swap Partition sogar ganz verzichten, nur auf einem Server oder Workstation würde Ich nicht auf eine Swap verzichten wollen.

    Ich habe hier eine kleine ZBOX mit Linux und kümmerlichen 2GB RAM laufen und die Swap Partition wird nur ganz selten mal vom System genutzt, muß allerdings dazu sagen das die Kiste nur für Multimedia, Web und Office gebraucht wird und Openbox zum Einsatz kommt. Auf meinem Laptop mit 4GB RAM und KDE ist der RAM verbrauch zwar größer aber auch hier wird eher selten geswapt...

    PS: Heutige Festplatten sind so groß das selbst ein fehlen von 8-16GB für eine Swap Partition nicht wirklich auffällt... bei einer SSD finde Ich fallen einem die fehlenden GB dann schon viel eher schmerzlich auf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.15 15:03 durch salemcmr.

  8. Re: 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: narfomat 28.05.15 - 15:04

    ich hab bei 16GB ram im notebook 16GB swap (win7). hab zwischendurch mal ohne swap gearbeitet, kam aber zu problemen wenn ich VMs (linux 1GB + linux 2GB + XP-X64 mit 8GB) am laufen hatte.

    das mit suspend to disk wurde hier richtig schon gesagt, um 16GB von S4 aufzuwachen dauert lange selbst mit einer "normalen" SSD und mit verschlüsselter disk (truecrypt) dauert es mehrere minuten!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.15 15:09 durch narfomat.

  9. Re: 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: noneofthem 28.05.15 - 15:33

    Diese Rechnung kommt noch aus Zeiten, in denen man noch nicht von "GB RAM" gesprochen hat. Heute ist das nicht mehr so relevant.

  10. Re: 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: salemcmr 28.05.15 - 16:15

    Das ist aber auch ein Szenario das stark vom "normal" abweicht und schon in Richtung Workstation geht, die wenigsten User da draußen arbeiten mit Virtualisierung und Verschlüsselung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.15 16:17 durch salemcmr.

  11. Re: 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: leipsfur 28.05.15 - 16:19

    Notebook geht nur beim Arbeitsweg auf Standby. Wenns mal ein Wochenende rumliegt, saugt das nicht mal 10% Akku. Außerdem ist halt beim Aufklappen alles da. Für Hibernate bin ich zu ungeduldig ;)

    Wenn ich die 256GB hier nicht ausreizen würde, dann würde ich auch nicht auf ein Swap verzichten.

  12. Re: 31 GB große Swap-Partition beim Dell Laptop

    Autor: 486dx4-160 30.05.15 - 01:03

    Klau3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit mir bekannt ist, sollte die Swap-Partition ein klein wenig größer
    > als der verbaute RAM sein. Dell "verschwendet" damit ein paar GB
    > Speicherplatz (16 GB RAM 31 GB Swap).
    >
    > Bei Tuxedo wiederum ist die Swap-Partition kleiner (15GB) als der
    > verfügbare RAM (32 GB). Wahrscheinlich reicht die Swap-Partitionsgröße aus,
    > widerspricht allerdings auch der etwas-größer-als-der-ram-regel.
    >
    > Kennt sich da jemand gut aus und weiß wer von den beiden Herstellern die
    > bessere Voreinstellung getroffen hat?

    Bei 16 oder 32 GByte RAM dürfte selten der Speicher ausgehen, und wenn ein paar GByte(!) geswappt werden ist der Rechner eh übelst lahm, das wird hoffentlich nie passieren.
    Unter Linux wird üblicherweise Hybrid-Suspend (Suspend to Disk+RAM) verwendet. Dabei wird der Hauptspeicherinhalt komprimiert auf Platte geschrieben, früher war das noch unkomprimiert, deswegen die alte Daumenregel Swap>=RAM. Im Schnitt werden bei vollem Speicher Kompressionsraten von mindestens 1:4 erzielt. Die 16 GByte von Tuxedo (halber Hauptspeicher) reichen daher wohl in 99,99% der Fälle aus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  3. über duerenhoff GmbH, Hanau
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Saarlouis, Losheim am See

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. (-82%) 5,50€
  4. (-68%) 4,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten. Wir wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43