Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Projekt Muffin: Libreoffice 5.3…

Farben in 2017?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Farben in 2017?

    Autor: CHU 23.12.16 - 17:19

    Es war dazumal (TM) eine große Errungenschaft, dass die Monitore endlich Farben und nicht mehr nur grau/grün/bernstein konnten.

    Und nun kommen die neuen UIs auf einmal alle nur noch in schwarz/weiß einher.

    Das mag zwar für die Farb-Fehlsichtigen auf den ersten Blick ganz nett sein, weil es schon schwierig ist, den blauen Kreis vom grünen Kreis zu unterscheiden. Aber welche Icons haben echt die gleiche Form bei unterschiedlicher Farbe??!

    Doch Farb-Fehlsichtigkeit ist nicht das einzige Problem. Auch Weitsichtigkeit ist ein häufiges Problem. Wieso findet man das eine gute Idee, diesen zusätzlichen Informationskanal absichtlich kaputt zu machen?!

    Es ist echt ätzend, wenn man jemand ein Icon beschreibt, lediglich die Form benutzen zu können und nicht die Farbgebung.

  2. Re: Farben in 2017?

    Autor: quadronom 23.12.16 - 17:57

    Das ist ein Problem, in der Tat.
    Die Leute haben alle MetroUI, Minimal UI, sowie Konsorten völlig falsch verstanden.

    Wobei man schon leidlich sagen muss: gutes Interface Design ist einfach verdammt selten. Gibts da keine Budgets für? Werden da nur Idioten hingesetzt?

    %0|%0

  3. Re: Farben in 2017?

    Autor: jungundsorglos 24.12.16 - 01:21

    Im Gegenteil, diese Farben denen es an Kontrast und Brillianz mangelt sind sehr schlecht zu unterscheiden. Die sehen eher aus wie aus einem Farbsehtest. Ist aber bei Gnome und OpenSource-Programmen beliebt, und dann hat auch Windows damit angefangen, seit 8.

    Besser für die Usability sind deutliche und klare Farben und die Möglichkeit sie zu wählen. Auch das ist seit Windows 8 reduziert, jetzt wird aus einer Farbe alles andere abgeleitet, auch wenn dabei unpassendes rauskommt.

    P.S.: Alle Menschen sind farbfehlsichtig, keiner sieht die Farben gleich, nur bei einigen weicht es mehr vom Durchschnitt ab als bei anderen und daher fällt es mehr auf. Farbsehen sind aber keine objektive Messungen oder "richtig", es finden vielfältige Filterungen und Verarbeitungen statt im Gehirn/Auge, die im Durchschnitt einige Farbschattierungen favorisieren, und bei anderen Menschen *andere*. Farbfehlsichtigkeit ist das nicht und noch weniger Farbenblindheit (was es wenn man es wörtlich nimmt, also nur Graustufen-Sehen auch gibt).

    Kurz gesagt: Farbschemas sind wichtig damit man wählen kann was passt, oder eben klare, deutliche, kontrastreiche Farben. Die verwaschenen und matten Farben sind daher genau die falsche Wahl.

  4. Re: Farben in 2017?

    Autor: Blindie 24.12.16 - 01:57

    Du wirfst da ordentlich etwas durcheinander Farbfehlsichtigkeit hat nix mit den natürlichen Variation der Farbwahrnehmung zu tun. Unter Farbfehlsichtigkeit versteht man Anomalien an mindestens eines der drei Farbrezeptorarten, was dafür sorgt, dass gewisse farbvariationen wie z.b. Rot und Grün nicht unterschieden werden können. Bei dem Fall sind z.B. entweder die Rezeptoren für das Langwellige bzw. das Mittelwellige Licht fehlerhaft, so das diese nicht angeregt werden und es keine Differenzierte Wahrnehmung gibt. Es gibt noch eine Blau-Gelb schwäche, wo die Rezeptoren für kurzweiliges Licht kaputt sind, dies ist jedoch um einiges seltener.

  5. Re: Farben in 2017?

    Autor: My1 24.12.16 - 18:34

    jungundsorglos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurz gesagt: Farbschemas sind wichtig damit man wählen kann was passt, oder
    > eben klare, deutliche, kontrastreiche Farben. Die verwaschenen und matten
    > Farben sind daher genau die falsche Wahl.

    Gerade den ersten satz unterschreibe ich dir direkt, die Wahl ist das wichtigste.

    Asperger inside(tm)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  3. über experteer GmbH, Stuttgart
  4. Compana Software GmbH, Feucht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 43,99€
  3. (-78%) 11,00€
  4. (-80%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abgeschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abgeschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58