Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Projektkommunikation: Tausende…

Was fehlt: Projektmaintainer kontaktieren ohne Anmeldung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was fehlt: Projektmaintainer kontaktieren ohne Anmeldung

    Autor: derats 26.05.16 - 22:28

    Sodass sich (relativ) normale Nutzer ohne extra Anmeldung mit Projekten in Verbindung setzen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.16 22:28 durch derats.

  2. Re: Was fehlt: Projektmaintainer kontaktieren ohne Anmeldung

    Autor: TheUnichi 26.05.16 - 22:49

    derats schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sodass sich (relativ) normale Nutzer ohne extra Anmeldung mit Projekten in
    > Verbindung setzen können.

    Warum sollte man das tun? Welchen Mehrwert hat das?

    Wenn es dir eine Registierung nicht wert ist (und damit eingeschlossen z.B. auch die Notification für die Antwort), dann hast du auch kein Problem, dass du lösen willst.

    Die Hürde ist eher, dass GitHub selbst keine Kontaktmöglichkeiten bietet, alles läuft quasi über die README des Projektes.

    Anfragen ohne Registrierung zu öffnen würde nur Spammern und Hackern das Tor öffnen.

  3. Re: Was fehlt: Projektmaintainer kontaktieren ohne Anmeldung

    Autor: zZz 27.05.16 - 08:26

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Anfragen ohne Registrierung zu öffnen würde nur Spammern und Hackern das
    > Tor öffnen.

    Hackern? haha

  4. Re: Was fehlt: Projektmaintainer kontaktieren ohne Anmeldung

    Autor: zZz 27.05.16 - 08:30

    derats schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sodass sich (relativ) normale Nutzer ohne extra Anmeldung mit Projekten in
    > Verbindung setzen können.

    Das hielte ich persönlich zwar für falsch, aber ich glaube auch nicht, dass das etwas ändern würde. Wer mit GitHub vertraut ist, der weiß sowieso, wo er sich melden kann/muss. Die wenigsten werden ein ganzes README lesen, sonder eher das Wort "Contact" auf der Seite suchen.

    Ist halt so, wie es meisten ist. Wer lesen kann ist klar im Vorteil und so. Dabei haben größere Projekte ja eh oft eine Vielzahl bunter Badges im Header, über die man sie beispielsweise per Slack oder Gitter erreichen kann. Hilf halt offensichtlich nicht viel.

  5. Re: Was fehlt: Projektmaintainer kontaktieren ohne Anmeldung

    Autor: TheUnichi 31.05.16 - 15:55

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Anfragen ohne Registrierung zu öffnen würde nur Spammern und Hackern das
    > > Tor öffnen.
    >
    > Hackern? haha

    Was findest du jetzt lustig an dem Wort? Dass es overused ist? Weil ein GitHub nicht hackbar ist oder was? Weil GitHub Accounts nicht hackbar sind?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Vodafone GmbH, Stuttgart
  3. über Becker + Partner Personalberatung für den Mittelstand, Raum Kaiserslautern
  4. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03