Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Purism: Finale Spezifikationen für…

Leider für mich zu teuer (für die Hardware)...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider für mich zu teuer (für die Hardware)...

    Autor: Avocado 30.07.19 - 10:48

    Mag ja Leute geben, die soviel Geld zahlen wollen, aber ich bin damit raus.

    Gut, wäre es jetzt mittelmäßige Hardware, vllt. so im 300-400¤ Raum gewesen, hätte ichs mir überlegt, aber diese Hardware ist bei dem Preis für mich inakzeptabel.

    Naja, vielleicht wird die zweite Generation ja dann etwas besser, da die Software wenigstens schon tlws. entwickelt ist...

  2. Re: Leider für mich zu teuer (für die Hardware)...

    Autor: Muhaha 30.07.19 - 11:00

    Du merkst daran, wie Preise von 100-200 Euro für Mittelklasse-Hardware nur über den immensen Ausstoß der Fertigungsbänder geht, wo im Akkord Smartphones für die großen Hersteller zusammengeschraubt werden.

  3. Re: Leider für mich zu teuer (für die Hardware)...

    Autor: miauwww 30.07.19 - 11:17

    Avocado schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag ja Leute geben, die soviel Geld zahlen wollen, aber ich bin damit
    > raus.
    >
    > Gut, wäre es jetzt mittelmäßige Hardware, vllt. so im 300-400¤ Raum
    > gewesen, hätte ichs mir überlegt, aber diese Hardware ist bei dem Preis für
    > mich inakzeptabel.
    >
    > Naja, vielleicht wird die zweite Generation ja dann etwas besser, da die
    > Software wenigstens schon tlws. entwickelt ist...

    Wenn es Dir das zu wenig Leistung und/oder Auflösung ist, gehörst Du wohl nicht zur Zielgruppe.

  4. Re: Leider für mich zu teuer (für die Hardware)...

    Autor: Daem 30.07.19 - 12:49

    Du kannst davon ausgehen, dass die Preise relativ schnell sinken werden. Ich erwarte sogar einen Flop ähnlich wie das Telefon von Amazon oder diesem ehemaligen Google Typen.

  5. Re: Leider für mich zu teuer (für die Hardware)...

    Autor: Avocado 31.07.19 - 11:05

    @miauwww

    Ja, das ist mir klar, deswegen habe ich geschrieben "für mich (!) inakzeptabel."

    Ich sage nicht, dass das Handy schlecht ist, ich sage nur: Für mich so unbrauchbar. Und wäre es anders gewesen, würde ich zur Zielgruppe gehören ;)

  6. Re: Leider für mich zu teuer (für die Hardware)...

    Autor: Anonymer Nutzer 08.08.19 - 08:20

    Mann muss halt auch erkennen, dass massive Kosten dadurch entstehen, weil man ein komplett neues System auf die Beine stellt. Diese sind natürlich in dem Kauf der Hardware enthalten.
    Dies ist nicht zu vergleichen mit einem China Android Smartphone Hersteller (Huawei, Xiaomi,..) , die noch vom Staat subventioniert werden (warum sollte man sich mal fragen, Datenschutz?) welche billigste Android Smartphones mit (u.U. Backdoors) auf den Markt werfen.

    Insofern ist reines runterdeklinieren von Hardwarespecs nur dann sinnvoll, wenn man gleiche Betriebssysteme vergleicht. Zumal selbst bei iOS man für die hier gebotene Hardware eine ähnliche Summe zahlen müsste- aber dort auch die Geräte millionenfach vom Band laufen..... -also warum gesteht man das Librem nicht zu? (die komplett neue Software entwickeln)

    insofern halte ich den Bericht für unfair

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sport-Thieme GmbH, Grasleben
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. GÖRLITZ AG, Koblenz
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24