1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pyra-Handheld: Open-Pandora…

Verständnisfrage: ¤50 RPi mit ¤600 Gehäuse?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verständnisfrage: ¤50 RPi mit ¤600 Gehäuse?

    Autor: schumischumi 13.05.16 - 10:46

    Hi,

    sieht für mich nach nem tollen Projekt aus und denke auch dass es ne Marktlücke dafür gibt.
    ABER:
    Von der HW ist das Ding für mich mehr oder weniger n RPi3 mit paar mehr Features (Sensoren, Mikro, eSATA, USB3, LTE) die mich bei nem Handheld nicht wirklich interessieren oder per USB nachrüstbar sind.
    Genial finde ich das Gehäuse, vor allem die Tastatur. Hier sehe ich wirklich eine große Stärke.

    Trotzdem ist der Preis (¤600-750) als potentiellen Kunden für das was ich als Gegenwert bekomme, sehr unattraktiv.
    Klar weiss ich dass gerade bei diesen kleinen Stückzahlen viele andere Faktoren den Preis ausmachen und ich hab mir auch die Aufstellund im Forum angeguckt. Aber als ignoranter Kunde ist es mir doch egal wie der Preis zustande kommt. Is n nette Info, aber im Prinzip egal.

    Wenn ich die reinen Spezifikationen inkl. Gehäuse angucke kommt bei mir eben das Bild auf, dass ich hier eine ¤50 Recheneinheit habe und ein Gehäuse das mehr als das zehnfache kostet.

    Bitte korrigiert mich wenn ich hier nen Denkfehler hab, aber das Bild ist für mich nicht stimmig.

  2. Re: Verständnisfrage: ¤50 RPi mit ¤600 Gehäuse?

    Autor: Spiritogre 13.05.16 - 13:43

    Das ist halt ein Bastelrechner. Klar kosten die einzelnen Komponenten für "Privatkunden" wie dem Hersteller hier mehr, als wenn eine große Firma die in Massen einkauft und produziert.

    Deswegen ja auch meine Argumentation im anderen Thread, dass man heute halt für einen Bruchteil des Geldes ein erheblich besseres Gerät bekommt. Ein Acer One A 10 Tablet mit (abnehmbarer) Tastatur kommt mit 10 Zoll Touchscreen, Windows 10 - und ist so in dieser Kombination sowohl als Tablet als auch als Netbook nutzbar - und kostet 250 Euro. Nur läuft halt jede (Windows) Software drauf, man kann also wirklich alles mit machen.

    Beim 5 Zoll Pyro sind die Möglichkeiten halt extrem eingeschränkt. Außer halt um alte SNES Games im Emulator zu zocken oder das Gerät als Raspi Ersatz zur Ansteuerung von irgendwas zu bequemen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Oberhausen
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. (-78%) 7,99€
  3. 19.95€
  4. 4,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47