1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pyra: Open-Pandora-Nachfolger…

preis?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. preis?

    Autor: Pwnie2012 02.02.14 - 10:59

    der preis der open pandora war mir "etwas" zu hoch

  2. Re: kp

    Autor: Neuro-Chef 02.02.14 - 11:18

    Pwnie2012 schrieb:
    > der preis der open pandora war mir "etwas" zu hoch
    Ja, günstig ist anders. Kann man aber auch verstehen, insofern ok.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  3. Re: preis?

    Autor: C00kie 02.02.14 - 12:12

    Sagen wir mal so: ich habe die Pandora bei einem guten Freund getestet und es ist an sich eine tolle Maschine, bzw. Idee. Was aber gar nicht geht, ist die unterirdische Qualität des Gehäuses, sowie dessen hässliches Design. Es hält irgendwie zusammen, der Kunststoff ist durchaus robust, aber die Spaltmaße variieren wie sie lustig sind, die Akku-Abdeckung sitzt nicht so wie sie soll, und ich hasse den unteren Rand des Deckels, weil der einfach gerade "abgeschnitten" ist, und nicht abgerundet. Das macht das ganze Design ziemlich kaputt. Über das Oberflächen-Finish brauchen wir auch nicht reden. Das Gerät wirkt dadurch optisch wie eine 20¤ Chinakopie eines anderen Geräts. Der Bildschirm ist zu dunkel und eher zweckmäßig.
    Allerdings stecken in der hässlichen Verpackung durchaus tolle features, die Maussteuerung mit den beiden Analogsticks ist unglaublich gut und präzise, sie haben einen tollen widerstand und auch die Tastatur ist ganz annehmbar. Der Sound der kleinen Kiste ist erstaunlich audiophil und die Akkulaufzeit ist wohl auch sehr gut.
    Im Großen und Ganzen kann ich mir den Preis, der verlangt wird aber beim besten Willen nicht vorstellen. Meine Schmerzgrenze wären hier 200 Euro, mehr nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.14 12:14 durch C00kie.

  4. Re: preis?

    Autor: Heinzel 02.02.14 - 13:38

    C00kie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über das Oberflächen-Finish brauchen wir auch nicht reden.

    Am schlimmsten ist in der Beziehung ja wohl die Wii U, die in dem ach so tollen Klavierlackoptik bei jeder kleinsten Berührung Kratzer bekommt. Auf dem Dachboden habe ich dafür noch einen uralten Super Nintendo liegen, der noch so aussieht wie am ersten Tag obwohl er rabiat mißhandelt wurde.

    Ich bin froh wenn der Klavierlackscheiss wieder aus der Mode kommt.

  5. Re: preis?

    Autor: Kakiss 02.02.14 - 14:27

    Oo Klavierlack ist sicher nicht die robusteste Oberfläche, aber bei mir haben die Konsolen (PS3, Wii U, 3DS), noch Controller Kratzer oder Schrammen und dabei hab ich noch zusätzlich zwei Katzen, der Kater ein wahrer Bandit.

  6. Re: preis?

    Autor: EvilDragon 02.02.14 - 14:47

    Das Gehaeuse wird aus dem Grund auch komplett neu in Europa designed und produziert.

    200 EUR sind definitiv nicht machbar, allerdings ist mir auch kein aktuelles Cortex-A15 Smartphone mit FullHD-Screen bekannt, welches ich fuer den Preis kaufen kann... und die grossen Hersteller haben einen Bruchteil der Produktionskosten bei den Mengen.

    Dass viele Leute fuer eine simplere Hardware mehr Geld ausgeben, bloss weil es ein Smartphone ist, werde ich aber auch nie verstehen :)

  7. Re: preis?

    Autor: C00kie 02.02.14 - 16:15

    Dass das Gehäuse in Europa designed und produziert werden soll macht mir Hoffnung, danke für die Antwort.
    Die 200 Euro Schmerzgrenze bezog sich für mich persönlich nur auf die OpenPandora und den durch die angesprochenen Mängel subjektiv empfundenen Wert.
    Wenn ihr meint, mit PowerVR zurechtzukommen und auch softwareupdates anbieten zu können, vertraue ich euch mal, ihr habt ja einige Erfahrung gesammelt. Es darf nur nicht vorkommen, dass die Wahl der verbauten Hardware das Gerät irgendwann nicht mehr aktualisierbar macht, sodass man auf einem uralten Kernel rumgurken muss. :)

    Ein wichtiger Punkt ist das zu dunkle display, wird sich für die Pyra in dem Bereich etwas tun? Ein schön helles, farbkräftiges display, welches auch im Freien gut ablesbar ist, wäre ein großer Mehrwert gegenüber der Pandora.

    Oh, und ein kleiner persönlicher Wunsch: wenn die Analogsticks eine angenehme Gummioberfläche hätten, würden sie sich noch besser anfühlen und wertiger aussehen.

    Für das Gehäusedesign wünsche ich mir persönlich weniger kantige, sondern runde, organische Formen. Speziell bezogen auf den Deckel des Geräts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.14 16:19 durch C00kie.

  8. Re: preis?

    Autor: Neuro-Chef 02.02.14 - 21:54

    EvilDragon schrieb:
    > 200 EUR sind definitiv nicht machbar, allerdings ist mir auch kein
    > aktuelles Cortex-A15 Smartphone mit FullHD-Screen bekannt, welches ich fuer
    > den Preis kaufen kann... und die grossen Hersteller haben einen Bruchteil
    > der Produktionskosten bei den Mengen.
    Bei so bis zu 500¤ für die UMTS-Variante würde ich sicher wieder zugreifen. Die Pandora ist toll, aber mittlerweile eben etwas veraltet.

    > Dass viele Leute fuer eine simplere Hardware mehr Geld ausgeben, bloss weil
    > es ein Smartphone ist, werde ich aber auch nie verstehen :)
    Smartphone heißt ja für gewöhnlich Touchscreen only. Ein klarer Mangel, drum habe ich sowas nur als Diensthandy in Gebrauch, privat müssen Tasten dran sein :D

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. GO! Express & Logistics (Deutschland) GmbH, Bonn
  3. Time Change GmbH, Berlin
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 20,49€
  3. (-70%) 5,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. KfW Capitals: Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups
    KfW Capitals
    Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups

    Steuergelder sollen Start-ups absichern. Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium sind sich dabei einig.

  2. Neue Richtlinien: Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen
    Neue Richtlinien
    Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen

    Die Betreiber von Youtube wollen entschiedener gegen Hasskommentare und Drohungen vorgehen. Ab sofort soll herabsetzende Sprache nicht mehr toleriert werden. Das gilt auch dann, wenn einzelne Videos noch erlaubt wären, aber mehrere ein problematisches Verhaltensmuster ergeben.

  3. Motorola Razr im Hands on: Klappen wie 2004
    Motorola Razr im Hands on
    Klappen wie 2004

    Mit dem Razr hat Motorola seinen Klassiker aus dem Jahr 2004 wiederaufgelegt - aber mit faltbarem Display. Im ersten Test gefällt uns das Gerät sowohl klein zusammengeklappt als auch ausgeklappt als vollwertiges Smartphone. Wie beim Galaxy Fold ist für uns allerdings die größte Frage die nach der Haltbarkeit.


  1. 12:30

  2. 12:15

  3. 12:05

  4. 11:57

  5. 11:42

  6. 11:30

  7. 11:17

  8. 11:05