Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi 2: Die Feierabend…

Controllerkonfiguration

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Controllerkonfiguration

    Autor: DigitalToys 20.02.15 - 13:20

    Die Installation von RetroPie funktioniert super, auch das Kopieren von ROMs ist durch die Netzwerkeinbindung schnell und simpel erledigt. Das grösste Problem ist die Konfiguration der Controller. In der Emulationstation funktionieren sie einwandfrei, aber das Script zur Einstellung unter RetroArch ist meiner Meinung nach eine Katastrophe. Die einzelnen Buttons und die Steuerung werden viel zu schnell durchlaufen, ausserdem stimmt die Tastenbelegung hinterher nicht mit den im Setup ausgewählten Tasten überein, jedenfalls nicht bei einem einfachen Speedlink USB-Gamepad. Den Bluetooth-Controller vom Fire TV habe ich trotz korrekt installiertem Bluetooth-Dongle am Raspi gar nicht zum Laufen bekommen...
    Unter http://www.retro-programming.de/?page_id=7905 gibt es eine relativ gute Anleitung für die Konfiguration, leider sind Screenshots, Verzeichnisse und Menüs nicht mehr ganz aktuell.

    Insgesamt eine äusserst zeitaufwändige und nervige Angelegenheit, die einem die Lust am Spielen etwas versaut...

    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp, welcher Controller mit welcher Konfiguration so gut läuft, dass man z.B. MarioKart mal spielen kann, ohne sich bei unmöglichen Tastenkombinationen die Finger zu brechen?

  2. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: am (golem.de) 20.02.15 - 13:25

    Der im Artikel angesprochene Kabel-XBox-Controller war recht entspannt in den Standardeinstellungen zu nutzen. Auch bei Mario Kart. Unterschiede zwischen den Emulatoren gab es nur dahingehend, dass bei manchen das Steuerkreuz benutzt werden musste, bei anderen hingegen der Analogstick.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  3. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: DigitalToys 20.02.15 - 13:29

    Wie habt Ihr das mit dem XBox-Controller denn gemacht? Nur in der Emulationstation konfiguriert? Ich hab gesehen, dass für einige Controller, u.a. auch der XBox-Controller schon fertige cfg-Dateien enthalten sind, werden die dann automatisch gefunden und benutzt oder musstet Ihr da noch eine Zuweisung machen?

  4. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: Phantomal 20.02.15 - 13:36

    Das scheint aber nur für den Kabelgebundenen Controller zu gelten. Mit meinem Wireless Controller habe ich massive Probleme. In der Emulationstation funktioniert er einwandfrei, aber in den Emulatoren funktioniert weder Steuerkreuz noch Analog Stick. Die Buttons hingegen funktionieren fast überall...

  5. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: am (golem.de) 20.02.15 - 13:41

    Ich habe tatsächlich nur in Emulationstation konfiguriert. Beim Überfliegen des oben verlinkten Artikels fiel mir auf, dass dieser den Eindruck erweckt, man muss diese Konfigurationen auf der Kommandozeile vornehmen muss. Zumindest bei der aktuellen Distribution ist das wohl aber nicht mehr der Fall.

    Eventuell solltest du mal probieren, dir einfach ein aktuelle Image zu ziehen, nur die initiale Gamepad-Einstellung in Emulationstation zu durchlaufen und ansonsten die Konfig-Dateien nicht weiter anzufassen.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  6. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: smeexs 20.02.15 - 13:49

    dank microsoft ist man gezwungen xbox-gamepads zu verwenden wenn man nicht dauernd probleme haben will , keine ahnung wie die das wieder geschafft haben .

  7. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: DigitalToys 20.02.15 - 13:50

    Super, da wird sich meine Frau ja freuen, das Wochenende ist verplant! ;-)

    Ich sag Bescheid, wie's gelaufen ist... (also mit dem Controller, nicht mit der Frau)

  8. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: Phreeze 20.02.15 - 13:52

    DigitalToys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Installation von RetroPie funktioniert super, auch das Kopieren von
    > ROMs ist durch die Netzwerkeinbindung schnell und simpel erledigt. Das
    > grösste Problem ist die Konfiguration der Controller. In der
    > Emulationstation funktionieren sie einwandfrei, aber das Script zur
    > Einstellung unter RetroArch ist meiner Meinung nach eine Katastrophe. Die
    > einzelnen Buttons und die Steuerung werden viel zu schnell durchlaufen,
    > ausserdem stimmt die Tastenbelegung hinterher nicht mit den im Setup
    > ausgewählten Tasten überein, jedenfalls nicht bei einem einfachen Speedlink
    > USB-Gamepad. Den Bluetooth-Controller vom Fire TV habe ich trotz korrekt
    > installiertem Bluetooth-Dongle am Raspi gar nicht zum Laufen bekommen...
    > Unter www.retro-programming.de gibt es eine relativ gute Anleitung für die
    > Konfiguration, leider sind Screenshots, Verzeichnisse und Menüs nicht mehr
    > ganz aktuell.
    >
    > Insgesamt eine äusserst zeitaufwändige und nervige Angelegenheit, die einem
    > die Lust am Spielen etwas versaut...
    >
    > Vielleicht hat ja jemand einen Tipp, welcher Controller mit welcher
    > Konfiguration so gut läuft, dass man z.B. MarioKart mal spielen kann, ohne
    > sich bei unmöglichen Tastenkombinationen die Finger zu brechen?

    ich hab es so gemacht:

    retroarch gestartet in /opt/retropie/emulators/retroarch/bin/retroarch
    die Kontroller konfiguriert von user1 und user2, unter neuer config gespeichert, dann die alte retroarch.cfg durch die neue ersetzt.

    Mit dem joystick-conf und dem retropie setup script gings nicht.

    musste ausserdem extrem viele Ordner mit chown dem user "pi" zuordnen, sonst konnte nichts gespeichert werden etc. Das ist alles fehlerhaft im installationsscript.

    hab's aufm Pi1 B gemacht, von sources neu kompiliert (dauer 20h+)

  9. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: DigitalToys 20.02.15 - 14:05

    Ok, danke... zwei neue Ansätze, genug für viele Stunden Bastelei...

  10. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: Phreeze 20.02.15 - 15:13

    DigitalToys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, danke... zwei neue Ansätze, genug für viele Stunden Bastelei...


    ich war 5 Stunden dabei nur zu configgen ;)

    da ich von aktuellen Sourcen aus kompiliert hab, hatte ich die neueste version und die Standardtutorials passten mit den Pfaden nicht mehr. Auch wird nirgends davon asugegangen, dass man viele ordner dem user "pi" Schreibrechte geben muss :-/ hab den kompletten .emulationstation ordner und retropie ordner dem "pi" gegeben und alles in opt-retropie-configs

  11. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: exxo 20.02.15 - 16:19

    smeexs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dank microsoft ist man gezwungen xbox-gamepads zu verwenden wenn man nicht
    > dauernd probleme haben will , keine ahnung wie die das wieder geschafft
    > haben .


    Da kommt der Troll ganz hinten aus seiner Höhle gekrochen...

  12. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.15 - 18:35

    Ahhh was macht ihr denn bitte alle??

    X-Box Controller auf dem RetroPi zu konfigurieren ist super einfach! Ich habe zwei Stück laufen und zocke zusammen mit meiner Frau Secret of Mana.

    Also ihr wie folgt vor.

    Über SSH:

    cd RetroPi-Setup
    sudo ./retropie-setup.sh

    Dann öffnet sich ein Menü.

    Dort wählt ihr folgende Punkte aus:

    1. Setup
    2. Install X-Box Controller 360 driver
    3. Setup
    4. Register Retroarch Controller

    Fertig..

    Den zweiten Controller könnt ihr einfach konfigurieren indem ihr in der Retroarch config folgendes macht:

    /opt/retropie/configs/all/retroarch.cfg

    input_player2_device = "Xbox 360 Wireless Receiver (XBOX)"
    input_player2_driver = "udev"
    input_player2_b_btn = "0"
    input_player2_y_btn = "2"
    input_player2_select_btn = "6"
    input_player2_start_btn = "7"
    input_player2_up_btn = "13"
    input_player2_down_btn = "14"
    input_player2_left_btn = "11"
    input_player2_right_btn = "12"
    input_player2_a_btn = "1"
    input_player2_x_btn = "3"
    input_player2_l_btn = "4"
    input_player2_r_btn = "5"
    input_player2_l2_axis = "+2"
    input_player2_r2_axis = "+5"
    input_player2_l_x_plus_axis = "+0"
    input_player2_l_x_minus_axis = "-0"
    input_player2_l_y_plus_axis = "+1"
    input_player2_l_y_minus_axis = "-1"
    input_player2_r_x_plus_axis = "+3"
    input_player2_r_x_minus_axis = "-3"
    input_player2_r_y_plus_axis = "+4"
    input_player2_r_y_minus_axis = "-4"
    input_player2_enable_hotkey_btn = "6"
    input_player2_exit_emulator_btn = "7"
    input_player2_menu_toggle_btn = "2"

    das gleiche noch für player 1 eintragen

  13. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: WilliTheSmith 20.02.15 - 22:30

    Ich habe gerade RetroPie auf dem Raspberry Pi 1 mit meinem Wireless XBox Controller inkl. Microsoft Wireless Receiver getestet und es lief Out of the Box. Ich war selbst etwas erstaunt.

    Das einzige was nicht funktioniert ist, das die LED auf dem Controller durchgehend blinkt. Mal sehen, ob es da Abhilfe gibt. :)

  14. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: Astorek 21.02.15 - 00:39

    WilliTheSmith schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige was nicht funktioniert ist, das die LED auf dem Controller
    > durchgehend blinkt. Mal sehen, ob es da Abhilfe gibt. :)

    Da gibts Lösungen, die allerdings etwas frickelig sind. In Kurzform: Ursprüngliches Kernelmodul blacklisten, "xpad"-Kernelmodul installieren und schlussendlich dafür sorgen, dass über ein Skript ein Programm gestartet wird, wenn der Controller eingesteckt wird...

  15. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: WilliTheSmith 21.02.15 - 00:51

    Das klingt ja schon mal super. Danke für die Information!

    Ich werde das mal angehen, wenn ich mir das Pi 2 gekauft habe. :)

  16. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: Phreeze 26.02.15 - 15:41

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DigitalToys schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ok, danke... zwei neue Ansätze, genug für viele Stunden Bastelei...
    >
    > ich war 5 Stunden dabei nur zu configgen ;)
    >
    > da ich von aktuellen Sourcen aus kompiliert hab, hatte ich die neueste
    > version und die Standardtutorials passten mit den Pfaden nicht mehr. Auch
    > wird nirgends davon asugegangen, dass man viele ordner dem user "pi"
    > Schreibrechte geben muss :-/ hab den kompletten .emulationstation ordner
    > und retropie ordner dem "pi" gegeben und alles in opt-retropie-configs

    mit dem Pi2 ging alles einfacher, ohne chown etc....keine Ahnung warum, aber ich denke es liegt daran weil ich ein fuschneues aktuelles raspbian plus fuschneues per GIT installiertes retropie genommen hab

  17. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: css0099 09.03.15 - 15:01

    also bei mir lief das ganze auch ou o the box! das einzge das ich noch nicht hinbekommen habe ist das ich in den gameboy emus das steuerkreuz statt des joysticks nutzen kann ist halt deutlich angenemer!

  18. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: Phreeze 11.03.15 - 08:29

    css0099 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also bei mir lief das ganze auch ou o the box! das einzge das ich noch
    > nicht hinbekommen habe ist das ich in den gameboy emus das steuerkreuz
    > statt des joysticks nutzen kann ist halt deutlich angenemer!

    starte den GB Emu manuell, änder die config ;) oder schau die config datei im configs folder nach.

    gbsp (oder wars gpsp ? ) ist der emu. Müsstest du in /opt/retropie/emulators/gbsp finden

  19. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: Doedelf 11.03.15 - 15:03

    auch wenn der thread schon älter ist - hier nur der Hinweis:

    Die Emulationstation geht als Controllerpad von der Belegung des SNES Controllers aus. Nicht wenige denken bei "A B X Y" an den 360 Controller.

    Dort sind aber A und B bzw. X und Y genau vertauscht gegenüber dem SNES Controller (der diese Tasten auch hat) - also wenn die Emulationstation "A" sagt, drückt man beim 360 Controller auf B und umgedreht.

    Dann passt die Default Belegung bei vielen der Emulatoren.

  20. Re: Controllerkonfiguration

    Autor: Phreeze 16.03.15 - 11:17

    daher nimmt man ja einen Retropie GPIO Adapater smat SNES Pad.

    Das problem leigt daran, dass Nintendo der Pionier war mit der Buchstaben Belegung bei "4" Knöpfen: abxy. Andere haben das umgekrempelt, und noch dazu die Farben vertauscht...toll...anstatt den "Standard" (nach X Millionen verkauften Geräten dürfte man davon sprechen ;) ) zu benutzen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  2. Continental AG, Regensburg
  3. Genossenschaftsverband Bayern e.V., München
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. SuperSignal: Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab
    SuperSignal
    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

    Nutzer können die von Vodafone zugelassenen Smart-Cells Supersignal nicht mehr betreiben. Zum Jahresende werden die Femtozellen technisch abgeschaltet. Wi-Fi Calling soll hier der Ersatz sein.

  2. Top Gun 3D: Mit VR-Headset kostenlos ins Kino
    Top Gun 3D
    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

    Oculus Rift oder ein anderes VR-Headset aufgesetzt - und ab ins virtuelle Kino: Zusammen mit Paramount Pictures zeigt ein Startup im Dezember 2017 kostenlos den Actionfilm Top Gun 3D.

  3. Übernahme: Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar
    Übernahme
    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

    Konkurrenz für AMD und Intel: Der Chiphersteller Marvell übernimmt Cavium und hat künftig Zugiff auf die ThunderX2 genannten ARM-Server-CPUs. Zudem sollen Synergien unter anderem bei Netzwerk- und Storage-Lösungen entstehen.


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50