1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi 2: Fotografieren nur…

...Effekt tritt scheinbar...auf?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: Uwe12 09.02.15 - 13:50

    Das wäre eine ziemlich knifflige Angelegenheit, wenn der Effekt nur scheinbar bei (Auslösung einer) Xenon-Lampen aufträte. Der Effekt würde dann nur "zum Schein" (nicht unbedingt "im Schein"...) von einer Xenon-Lampe ausgelöst.

    Ich hoffe, daß die Redaktion den Unterschied zwischen "scheinbar" und "anscheinend" nur scheinbar nicht kennt, nicht aber anscheinend. ;-)

    Zur weiteren Vertiefung: http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-abc-scheinbar-anscheinend-a-315125.html

  2. Wenn der Chip angescheint wird

    Autor: Tigerf 09.02.15 - 13:54

    von einer Xenonblitzlampe, tritt der Effekt auf.

    Alles ist gut.

  3. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: MarioWario 09.02.15 - 14:05

    Shine-O-Myte Me :-)))
    Wird halt nur zum Schein angeschienen; da kommt auch noch Onkel Herbert mit einem 10-Mark Schein ;-)
    @ Tigerf: Wenn der Chip angeschienen wird (angescheint ist ganz arm und passt nur sehr, sehr selten).

  4. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.02.15 - 14:08

    Und wieso jetzt nur arm? Ich bin mir sicher, das könnte auf einem x86-Chip genauso passieren.

  5. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: muhzilla 09.02.15 - 14:37

    Ihr macht mich wahnsinnig ;)

  6. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: Tigerf 09.02.15 - 15:57

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > @ Tigerf: Wenn der Chip angeschienen wird (angescheint ist ganz arm und
    > passt nur sehr, sehr selten).

    Können arme passen?

    Angescheint am Schein geht anscheinend.

  7. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: MarioWario 09.02.15 - 20:30

    *Nice*

  8. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: neocron 10.02.15 - 13:03

    Uwe12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    der Unterschied entsteht nicht daraus, dass er irgend wo so definiert ist. Die Worte scheinbar, und anscheinend werden so haeufig synonym genutzt, dass diese nunmal auch synonym werden!
    Es gibt keine Autoritaet, die die Sprache definiert ...
    Da koennen einige Gelangweilte noch so sehr auf diesen Unterschieden (vgl. auch "Sinn machen") herumpochen ... die Mehrheit entscheidet, und nicht der Spiegel!

  9. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: freddypad 10.02.15 - 17:13

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uwe12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > der Unterschied entsteht nicht daraus, dass er irgend wo so definiert ist.
    > Die Worte scheinbar, und anscheinend werden so haeufig synonym genutzt,
    > dass diese nunmal auch synonym werden!
    > Es gibt keine Autoritaet, die die Sprache definiert ...
    > Da koennen einige Gelangweilte noch so sehr auf diesen Unterschieden (vgl.
    > auch "Sinn machen") herumpochen ... die Mehrheit entscheidet, und nicht der
    > Spiegel!


    Die Mehrheit entscheidet vielleicht, wie man Sprache effektiv den Bach runtergehen lassen kann und quasi töten kann. Das ja. Von korrekt angewandter Sprache, davon bin ich überzeugt, hat die Mehrheit leider herzlich wenig Ahnung. :-)

  10. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: neocron 10.02.15 - 17:34

    und gleich nochmal der selbe Quatsch!
    was soll "richtig" sein?
    ggue. welcher Autoritaet oder welchem Massstab moechtest du "richtig" deklarieren?
    Die Nutzerschaft deklariert selbst, was richtig und falsch ist!
    Der einzige Massstab, den man sehen koennte waere "Sprache zum Transport von Nachrichten ..."
    das wiederum heisst, Sprach wird dann richtig angewandt, wenn eine Nachricht von Sender genau so auch beim Empfaenger ankommt!
    Wenn also beide (und bei einer grossen Mehrheit ist das meist der fall) die gleiche Bedeutung eines Wortes sehen, IST die Sprache auch im Kontext des oben Benannten "Zwecks der Sprache" richtig/korrekt benutzt!
    Und wenn beide eben die Worte anscheinend scheinbar synonym verwenden ist alles in Butter in der Kommunikation, soviel man hier da auch sich dagegen wehren moechte!
    Welchen Bach hinunter die Sprache geht, kannst du vermutlich selbst nicht benennen ... sonst haettest du dies getan ...
    auch dort ... nach welchem Massstab denn?

  11. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: freddypad 11.02.15 - 12:12

    Bleib mal ganz locker. Du spulst Dich hier dermaßen übertrieben auf. Ist ja wirklich unschön.
    Ich teile Deine Ansichten nicht. Das Leben geht trotzdem weiter. :-)

  12. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: neocron 11.02.15 - 12:51

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleib mal ganz locker. Du spulst Dich hier dermaßen übertrieben auf. Ist ja
    > wirklich unschön.
    Zitat von dir:
    "Die Mehrheit entscheidet vielleicht, wie man Sprache effektiv den Bach runtergehen lassen kann und quasi töten kann. Das ja. Von korrekt angewandter Sprache, davon bin ich überzeugt, hat die Mehrheit leider herzlich wenig Ahnung. :-)"
    richtig, aber ich spiele mich hier uebertrieben auf ...

  13. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: freddypad 11.02.15 - 13:34

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freddypad schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bleib mal ganz locker. Du spulst Dich hier dermaßen übertrieben auf. Ist
    > ja
    > > wirklich unschön.
    > Zitat von dir:
    > "Die Mehrheit entscheidet vielleicht, wie man Sprache effektiv den Bach
    > runtergehen lassen kann und quasi töten kann. Das ja. Von korrekt
    > angewandter Sprache, davon bin ich überzeugt, hat die Mehrheit leider
    > herzlich wenig Ahnung. :-)"
    > richtig, aber ich spiele mich hier uebertrieben auf ...


    Ganz genau. Du spulst Dich hier übertrieben auf. Gut erkannt! :-)
    Da bringen auch Deine hilflosen Versuche nichts, mich zu zitieren. Noch dazu mit Textpassagen, die Null Aufregung enthalten (siehe auch den Smilie am Ende).
    So. Thema durch. Danke.

  14. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: neocron 11.02.15 - 14:20

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > freddypad schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bleib mal ganz locker. Du spulst Dich hier dermaßen übertrieben auf.
    > Ist
    > > ja
    > > > wirklich unschön.
    > > Zitat von dir:
    > > "Die Mehrheit entscheidet vielleicht, wie man Sprache effektiv den Bach
    > > runtergehen lassen kann und quasi töten kann. Das ja. Von korrekt
    > > angewandter Sprache, davon bin ich überzeugt, hat die Mehrheit leider
    > > herzlich wenig Ahnung. :-)"
    > > richtig, aber ich spiele mich hier uebertrieben auf ...
    >
    > Ganz genau. Du spulst Dich hier übertrieben auf. Gut erkannt! :-)
    ironiedetektor kaputt?

    > Da bringen auch Deine hilflosen Versuche nichts, mich zu zitieren.
    > Noch
    > dazu mit Textpassagen, die Null Aufregung enthalten (siehe auch den Smilie
    > am Ende).
    > So. Thema durch. Danke.
    da wurde aber einer bei Heuchelei ertappt und aufgeschreckt.

    Interessant, dass du behaupten darfst, dass die Sprache den Bach hinunter ginge, und die Mehrheit die Sprache nicht "richtig" benutzen wuerde, aber wenn man dir widerspricht "spult" man sich angeblich auf ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.15 14:21 durch neocron.

  15. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: freddypad 11.02.15 - 15:39

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freddypad schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neocron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > freddypad schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Bleib mal ganz locker. Du spulst Dich hier dermaßen übertrieben auf.
    > > Ist
    > > > ja
    > > > > wirklich unschön.
    > > > Zitat von dir:
    > > > "Die Mehrheit entscheidet vielleicht, wie man Sprache effektiv den
    > Bach
    > > > runtergehen lassen kann und quasi töten kann. Das ja. Von korrekt
    > > > angewandter Sprache, davon bin ich überzeugt, hat die Mehrheit leider
    > > > herzlich wenig Ahnung. :-)"
    > > > richtig, aber ich spiele mich hier uebertrieben auf ...
    > >
    > >
    > > Ganz genau. Du spulst Dich hier übertrieben auf. Gut erkannt! :-)
    > ironiedetektor kaputt?
    >
    > > Da bringen auch Deine hilflosen Versuche nichts, mich zu zitieren.
    > > Noch
    > > dazu mit Textpassagen, die Null Aufregung enthalten (siehe auch den
    > Smilie
    > > am Ende).
    > > So. Thema durch. Danke.
    > da wurde aber einer bei Heuchelei ertappt und aufgeschreckt.
    >
    > Interessant, dass du behaupten darfst, dass die Sprache den Bach hinunter
    > ginge, und die Mehrheit die Sprache nicht "richtig" benutzen wuerde, aber
    > wenn man dir widerspricht "spult" man sich angeblich auf ...


    Ja richtig! Spult, nicht etwa spielt, wie Du vollkommen falsch angenommen hast. :-)
    Der Tag wird echt immer lustiger dank Dir. Danke! :-)

  16. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: neocron 11.02.15 - 15:56

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja richtig! Spult, nicht etwa spielt, wie Du vollkommen falsch angenommen
    > hast. :-)
    ich hatte vergeblich versucht noch etwas Sinn dem von dir Geschriebenen einzuhauchen ...
    ich wusste nicht, dass es absicht war, keinen zu beinhalten!

    > Der Tag wird echt immer lustiger dank Dir. Danke! :-)
    bitte bitte! Wie auch immer dir das genuegt, um die Stimmung zu heben ... es freut mich, dass es gelingt!

  17. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: FreiGeistler 12.02.15 - 12:38

    Korrekt angewendete Sprache? Welche denn?
    Beispiel: Stiel/Stiehl/Stihl/Stängel/Stengel

    Und welcher Dialekt? Mal nur Friesisch:
    - "Unsere friesische Sprache ist der Schlüssel für unser Land."
    Festlandsdialekte:
    - Wiedingharde: "Üüsen freeske spreeke äs di koie to üüs oin luin."
    - Bökingharde, auch Mooringer Friesisch genannt: "Üüsen frasche spräke as di koie tu üüs äin lönj."
    - Karrharde: "Üüsen fräische spräike äs di koie tu üüs äin lönj."
    - Nordergoesharde: "Üüsen fräische spräike äs di kaie to üüs ain loun."
    - Mittelgoesharde: "Üüsen freesche spreek is di koi to üüs oin loon."
    - Halligfriesisch: "Us freesk spreek is di koie to us ään loon."

    Und die Inseldialekte:
    - Sylt: "Üüs sölring spraak es di kai tö üüs ain lön."
    - Föhr/ Amrum: "Üsens fering-öömrang spriak as de kai tu üsens aanj lun."
    - Helgoland: "Ii halunder spreek es de sleetel tu ii ooin lun."

  18. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: freddypad 12.02.15 - 13:22

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Korrekt angewendete Sprache? Welche denn?
    > Beispiel: Stiel/Stiehl/Stihl/Stängel/Stengel
    >
    > Und welcher Dialekt? Mal nur Friesisch:
    > - "Unsere friesische Sprache ist der Schlüssel für unser Land."
    > Festlandsdialekte:
    > - Wiedingharde: "Üüsen freeske spreeke äs di koie to üüs oin luin."
    > - Bökingharde, auch Mooringer Friesisch genannt: "Üüsen frasche spräke as
    > di koie tu üüs äin lönj."
    > - Karrharde: "Üüsen fräische spräike äs di koie tu üüs äin lönj."
    > - Nordergoesharde: "Üüsen fräische spräike äs di kaie to üüs ain loun."
    > - Mittelgoesharde: "Üüsen freesche spreek is di koi to üüs oin loon."
    > - Halligfriesisch: "Us freesk spreek is di koie to us ään loon."
    >
    > Und die Inseldialekte:
    > - Sylt: "Üüs sölring spraak es di kai tö üüs ain lön."
    > - Föhr/ Amrum: "Üsens fering-öömrang spriak as de kai tu üsens aanj lun."
    > - Helgoland: "Ii halunder spreek es de sleetel tu ii ooin lun."


    Es ging mir um die deutsche Sprache in Schriftform und dabei auch nicht um wörtliche Rede. In Anführungszeichen kann man jeden Mist genauso schreiben, wie er von einer Person gesagt wird. Ja. Man nennt es auch wörtliche Rede.
    Ansonsten gibt es Regeln, wie deutsche Sprache geschrieben wird, stell Dir vor. Und da haben Deine Dialekte nichts verloren. Die werden so gesprochen, aber außer in wörtlicher Rede nicht so geschrieben.
    Mit gesprochenem Deutsch brauchen wir erst gar nicht anfangen. Erschreckend, was viele da so alles für Deutsch halten. :-)

  19. Re: ...Effekt tritt scheinbar...auf?

    Autor: FreiGeistler 13.02.15 - 13:22

    Alte oder neue Rechtschreibung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, Dresden
  2. Web Service Kaupa - HomepageWartung24, Remscheid
  3. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen
  4. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...
  2. 50,99€
  3. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  4. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist