1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Basteln für…

Bin etwas enttäuscht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Bin etwas enttäuscht

    Autor: Forkbombe 11.07.12 - 01:52

    Das Gerät ist meinen Augen einfach zu langsam. Jaja, bei $ 25 Dollar darf man keine Wunder erwarten, aber einen Browser darauf laufen lassen würden sogar Kinder in der dritten Welt wollen. Dass Flash fehlt, ist klar - und sehe ich sogar als Vorteil. Aber der Midori kann halt auch kein H264 wiedergeben (kann das zur Zeit überhaupt irgendein Player auf dem Raspberry, außer kompletten Distros wie XBMC?) und der Firefox aufgrund seines Speicherhungers ungeeignet.

    Auch interessant finde ich, warum die Raspberry-Leute immer noch die alte Debian-Version auf ihrer Homepage verlinken - diese ist nicht auf den ARM-Prozessor vom Raspberry angepasst und liefert eine miese, wirklich miese Performance in allen Bereichen (siehe http://elinux.org/RPi_Performance#NIC), die Netzwerkkarte erreicht da grad mal 50 Mbit. Achja, die Netzwerkkarte - im Golem Artikel steht es nicht dabei, aber diese ist über den USB Bus angebunden - also als NAS-Lösung vermutlich auch eher ungeeignet. Naja, bin mal gespannt was sich softwaretechnisch in Zukunft noch dran ändert.

  2. Re: Bin etwas enttäuscht

    Autor: Hatrantator 11.07.12 - 09:06

    Gibts dafür nicht einen Browser wie zB. Chromium?
    Ich weiß nicht, für welchen Anwendungszweck du den FF brauchst, aber FF ist schon lange nicht mehr der Topbrowser

  3. Re: Bin etwas enttäuscht

    Autor: fuzzy 11.07.12 - 10:48

    Chrome braucht extrem viel RAM, sehr viel mehr als Firefox. Chromium vermutlich auch. Ich spiele zwar auch mit dem Gedanken, den mal für den Pi zu compilen, soweit überhaupt möglich, aber das wird nicht besonders gut laufen.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  4. Re: Bin etwas enttäuscht

    Autor: fuzzy 11.07.12 - 10:55

    Den bzw einen Kern-Player gibts auch so, er heißt "omxplayer".

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  5. Re: Bin etwas enttäuscht

    Autor: Hatrantator 11.07.12 - 14:30

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chrome braucht extrem viel RAM, sehr viel mehr als Firefox. Chromium
    > vermutlich auch. Ich spiele zwar auch mit dem Gedanken, den mal für den Pi
    > zu compilen, soweit überhaupt möglich, aber das wird nicht besonders gut
    > laufen.


    Chromium ist nicht ohne Grund auf Minimal-Distris wie zB Knoppix zu finden

  6. Re: Bin etwas enttäuscht

    Autor: fuzzy 11.07.12 - 14:50

    Knoppix und Minimal? Yeah right. :D
    Abgesehen davon hat eine minimale Distri meistens nichts mit so minimalen Ressourcen zu tun. Weniger als 256 MB RAM ist eben schon ein harter Brocken.

    Und schau an, es gibt sogar ein Video. Das Internet liefert. ;)
    [www.youtube.com]
    Scheint besser zu laufen als erwartet. Muss ich wohl selbst mal testen...

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  7. Re: Bin etwas enttäuscht

    Autor: Hatrantator 11.07.12 - 16:45

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Knoppix und Minimal? Yeah right. :D
    > Abgesehen davon hat eine minimale Distri meistens nichts mit so minimalen
    > Ressourcen zu tun. Weniger als 256 MB RAM ist eben schon ein harter
    > Brocken.
    >
    > Und schau an, es gibt sogar ein Video. Das Internet liefert. ;)
    > www.youtube.com
    > Scheint besser zu laufen als erwartet. Muss ich wohl selbst mal testen...


    Is klar, dass es immer noch kleiner geht

  8. Re: Bin etwas enttäuscht

    Autor: summo 02.08.12 - 23:22

    iceweasel funktioniert einwandfrei!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Data Scientist (m/f/d)
    Heraeus Business Solutions GmbH, Hanau
  2. Product Owner (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Fuel Retail Solutions GmbH, Mönchengladbach
  3. Process Engineer (m/f/d) PLC
    Hays AG, Viernheim
  4. IT-Spezialist (m/w/d) Storage, SAN und Backup
    Amprion GmbH, Pulheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski