Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Basteln für Geduldige

Minecraft server?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Minecraft server?

    Autor: Amarok2 10.07.12 - 13:31

    hallo,

    weis jemand, ob da n kleiner mc server drauf läuft? (nur für 2-3 personen)

    theoretisch müsste das funktionieren:
    hab mal von jemandem gelesen, der einen mc server auf ein palm pre zum laufen gebracht hat...
    die hardware war identisch... 256mb ram, entweder 700 oder 800mhz...

    ps.:
    freu mich schon, wenn meins ankommt^^
    dauert aber noch 10 wochen -.-

    pps.:
    das währ doch auch mal was für golem...
    ihr könntet das doch mal kurz testen...?

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten...!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.12 13:34 durch Amarok2.

  2. Re: Minecraft server?

    Autor: Schattenwerk 10.07.12 - 13:43

    Meine der RAM-Verbrauch ist für MC viel zu hoch

  3. Re: Minecraft server?

    Autor: Jolla 10.07.12 - 13:46

    Total OT: Aber kann mir mal jemand erklären, was das Faszinierende an MC ist? Ich hab's nie ausprobiert, aber wenn ich mir so die ein oder andere Session auf Youtube abschaue wundere ich mich doch sehr. Kurz gesagt: Ich finds ziemlich bescheuert und abartig langweilig. Aber vielleicht habe ich nur etwas nicht mitbekommen. Also: Was macht MC so faszinierend für viele Leute?

  4. Re: Minecraft server?

    Autor: Jakelandiar 10.07.12 - 13:52

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Total OT: Aber kann mir mal jemand erklären, was das Faszinierende an MC
    > ist? Ich hab's nie ausprobiert, aber wenn ich mir so die ein oder andere
    > Session auf Youtube abschaue wundere ich mich doch sehr. Kurz gesagt: Ich
    > finds ziemlich bescheuert und abartig langweilig. Aber vielleicht habe ich
    > nur etwas nicht mitbekommen. Also: Was macht MC so faszinierend für viele
    > Leute?

    Stell dir einfach Lego und Elektrotechnik für Erwachsene vor.

    Du hast da quasi einen riesigen Baukasten und kannst deiner Fantasy freien lauf lassen was sowohl das bauen von Gebäuden, gegenden etc. angeht (Lego) als auch den Aufbau von Schaltungen und bau von Konstruktionen mit beweglichen teilen etc. angeht.

  5. Re: Minecraft server?

    Autor: Amarok2 10.07.12 - 13:52

    @schattenwerk:
    also n palm pre hat ja auch nur 256mb ram und es läuft drauf...
    wenns wirklich zu wenig ram sein sollte... es gibt doch swap partitionen... einfach ne 4gb partition anlegen und dann sollte das doch funktionieren^^

    @jolla:
    ka... ich finds geil^^
    die videos auf youtube find ich auch total langweilig... das muss man schon selber spielen...
    spiel doch mal die demo... kostet dich doch nix...

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten...!

  6. Re: Minecraft server?

    Autor: Spitfire777 10.07.12 - 14:32

    Wird laufen, aber nicht gut. Der Server kann evtl. auch abstürzen. Ich komme teils schon mit 1GB auf meinem VServer an meine Grenzen.

  7. Re: Minecraft server?

    Autor: fuzzy 10.07.12 - 14:39

    Zu wenig RAM, zu wenig CPU. Für ernsthaftes spielen. Wenn du es unbedingt wissen willst, kann ich es heute Abend auch gerne mal (alleine) testen.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  8. Re: Minecraft server?

    Autor: Amarok2 10.07.12 - 15:33

    ich hatte schonmal nen mc server auf nem atom board laufen.
    mc im idle (also 0 spieler) + debian (natürlich ohne x server) = ~110MB ram

    pro spieler kamen dann halt noch ein paar mb dazu... so vllt 50mb/spieler
    dem raspi stehen ca. 210mb ram zur verfügung (rest geht für die gpu drauf)... das sollte doch reichen.

    ich werds testen, wenn meins da is... soll halt was für mich und 1-2 freunde werden

    vllt werd ich meins auchnoch leicht übertakten... da wird aber dann schon n kühloer drauf geklebt ;)

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten...!

  9. Re: Minecraft server?

    Autor: ultrawipf 10.07.12 - 16:19

    ich denke nicht, dass das reicht um wirklich flüssig zu laufen, außer man macht nix was irgendwelche Berechnungen benötigt. Das Hauptproblem dabei ist, dass auch der Server java-basiert ist und die cpu vom pi vermutlich schnell überfordert ist. (hab es noch nicht getestet)
    Zudem ist der ram alleine ist schnell voll wenn gpu sich die normale Menge gönnt, was man ja aber anpassen kann.
    Vielleicht versuche ich das mal auf meinem pi aber es wäre am besten wenn es einen Server gäbe (aktuell und stabil!) der nicht mit java läuft.

  10. Re: Minecraft server?

    Autor: fuzzy 10.07.12 - 16:38

    Die GPU hat mit dem Minecraft-Server überhaupt nichts am Hut. Die Aufteilung GPU-/CPU-RAM ist außerdem (im laufenden System) fest.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  11. Re: Minecraft server?

    Autor: fuzzy 10.07.12 - 22:23

    So. Mit Embedded JRE 7 für ARMv6/7 und -Xms200M -Xmx200M, auf einer externen Festplatte, weil die SD-Karte eh viel zu lahm ist.
    - CPU permanent bei 100%, auch ohne einen einzigen Client
    - Initiales Laden des Levels aka "Preparing spawn area": 3 Minuten 20 Sekunden
    - Ein Spieler: Akzeptable Chunk-Ladezeiten, Speicher randvoll, 36 MB (im Prinzip alles außer Minecraft und htop) geswapt.
    - Nach 3 Minuten vom Server geflogen wegen "Read timeout".

    Screenshot von htop

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  12. Re: Minecraft server?

    Autor: Forkbombe 11.07.12 - 01:58

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So. Mit Embedded JRE 7 für ARMv6/7 und -Xms200M -Xmx200M, auf einer
    > externen Festplatte, weil die SD-Karte eh viel zu lahm ist.
    > - CPU permanent bei 100%, auch ohne einen einzigen Client
    > - Initiales Laden des Levels aka "Preparing spawn area": 3 Minuten 20
    > Sekunden
    > - Ein Spieler: Akzeptable Chunk-Ladezeiten, Speicher randvoll, 36 MB (im
    > Prinzip alles außer Minecraft und htop) geswapt.
    > - Nach 3 Minuten vom Server geflogen wegen "Read timeout".
    >
    > Screenshot von htop

    Darf man fragen, welche Distro du aktuell drauf hast?

  13. Re: Minecraft server?

    Autor: Amarok2 11.07.12 - 06:45

    also wie gesagt... als ich meinen server am laufen hatte war die ram auslastung sehr gering.

    wieviel ram hast du der gpu gegeben?
    für den server brauchst du ja eig keine gpu...

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten...!

  14. Re: Minecraft server?

    Autor: fuzzy 11.07.12 - 10:39

    Arch Linux. Das Java habe ich aber getrennt direkt von Oracle geholt, weil das OpenJDK in den Arch-Repos erstens Java 6 ist und zweitens mit der falschen Version von libffi verbunden ist.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  15. Re: Minecraft server?

    Autor: fuzzy 11.07.12 - 10:43

    Schau dir den Screenshot an und werde erleuchtet. Unter maximalem CPU-RAM braucht man über Minecraft ja sowieso garnicht erst nachdenken.

    Und zum Vergleich: Auf meinem "echten" Server braucht Minecraft (zum Testen mit -server -Xmx200M) im Leerlauf 140MB RAM und dauerhaft 3% CPU (Windows würde sagen 3/8 %) - von einem Core i7-920. Viel schlimmer (für die SD-Karte) wäre aber, dass Minecraft dauerhaft Daten auf die Festplatte schreibt.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  16. Re: Minecraft server?

    Autor: Amarok2 11.07.12 - 13:44

    das worldsafe kannste ausschalten... dann schreibt der nixmehr auf die karte. dann musst du aber die world manuell (oder mit script) speichern...
    hat wegen meinem mc server schon 1nen usb stick innerhalb von 2 stunden geschrottet.

    kannst du mal messen, weiviel watt das raspi aus der steckdose zieht?

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten...!

  17. Re: Minecraft server?

    Autor: dataframe 11.07.12 - 14:12

    This Topic made my day :D danke <3

  18. Re: Minecraft server?

    Autor: fuzzy 11.07.12 - 14:20

    Interessanter wäre eher, was der Pi aus dem Netzteil zieht. Da ich aber keine Lust habe, ein USB-Kabel zu zerschnippeln, kann ich dir das leider nicht sagen.

    Abgesehen davon haben das schon genug andere Leute gemessen, vermutlich mit wesentlich besseren Multimetern/sonstwas als ich habe.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  19. Re: Minecraft server?

    Autor: ultrawipf 11.07.12 - 15:32

    ich habe das alles mal mit einem (günstigen) Multimeter durchgemessen:
    beim full-hd playback zieht er ca 500-600ma
    im idle mit xbmc Oberfläche ca 400ma
    mit debian ohne xserver läuft er deutlich sparsamer: ca 300-400ma

    Läuft auch von akkus super (hab schnell einen 5v wandler gebastelt und von 6 AA akkus getestet)

    hätte auf meinem youtube channel einige kleine Videos zur Veranschaulichung (Auf akku mit xbmc: http://www.youtube.com/watch?v=zelj6bWEnY0)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.12 15:34 durch ultrawipf.

  20. Re: Minecraft server?

    Autor: dataframe 11.07.12 - 19:23

    http://hackaday.com/2012/07/07/another-switch-mode-regulator-swap-for-the-raspberry-pi/

    Interessant für die Bastler hier.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Neumünster, Neumünster
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,40€
  3. 12,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24