Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Broadcom gibt…

OpenBSD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OpenBSD

    Autor: lala1 01.03.14 - 18:55

    Hm vielleicht tut der DeRant ja noch sein OK für eine OpenBSD Portierung geben. Das wäre optimal in Hinblick auf einen low energy Router mit dem sichersten Betriebssystem wo gibt :)

  2. Re: OpenBSD

    Autor: MisterProll 01.03.14 - 21:30

    Wozu braucht man sein OK? Einfach machen, und fertig.

  3. Re: OpenBSD

    Autor: bstea 01.03.14 - 21:56

    Ist sind sonderlich schwierig. Erstens gibts FreeBSD und NetBSD Ports und zweitens wird an anderen ARM Plattformen allen voran dem Beagleboard geschraubt.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  4. Re: OpenBSD

    Autor: kiss 01.03.14 - 22:06

    Und wofür braucht jetzt ein Router 3D Beschleunigung?

  5. Re: OpenBSD

    Autor: bstea 01.03.14 - 22:44

    Gar nicht aber Theo hat auf der Mailinglist den Standpunkt vertreten off. niemals solange es BLOB ist. Nun könntest es was werden.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  6. Re: OpenBSD

    Autor: MisterProll 01.03.14 - 22:52

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gar nicht aber Theo hat auf der Mailinglist den Standpunkt vertreten off.
    > niemals solange es BLOB ist. Nun könntest es was werden.

    Oha, sind die OpenBSD Leute hörig?
    Als proklamiert offenstes OS der Weltgeschichte, von der Lizenz her, sollte Theo sein Meinung für den Wind sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.14 22:52 durch MisterProll.

  7. Re: OpenBSD

    Autor: bstea 01.03.14 - 22:55

    Wenn du sonst keine anderen Hobbys hast und ständig deine Patches pflegen willst, kannst du dich gerne dran versuchen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.14 22:56 durch bstea.

  8. Re: OpenBSD

    Autor: widdermann 02.03.14 - 22:21

    wozu ein router mit nur 1 netzwerkanschluss? das kann ja nix werden

  9. Re: OpenBSD

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.14 - 22:50

    widdermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wozu ein router mit nur 1 netzwerkanschluss? das kann ja nix werden


    Für wieviele Teilnehmer würde denn deiner Meinung nach,1 Netzwerkanschluss maximal ausreichen?
    Für null Teilnehmer?

  10. Re: OpenBSD

    Autor: widdermann 03.03.14 - 00:15

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > widdermann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wozu ein router mit nur 1 netzwerkanschluss? das kann ja nix werden
    >
    > Für wieviele Teilnehmer würde denn deiner Meinung nach,1 Netzwerkanschluss
    > maximal ausreichen?
    > Für null Teilnehmer?


    wozu dann ein extra router? kann ich das nicht auf meinem betriebsystem alles selber konfigurieren oder eine openbsd-VM installieren? ist doch viel einfacher

  11. Re: OpenBSD

    Autor: Anonymer Nutzer 03.03.14 - 03:57

    widdermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > widdermann schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > wozu ein router mit nur 1 netzwerkanschluss? das kann ja nix werden
    > >
    > >
    > > Für wieviele Teilnehmer würde denn deiner Meinung nach,1
    > Netzwerkanschluss
    > > maximal ausreichen?
    > > Für null Teilnehmer?
    >
    > wozu dann ein extra router? kann ich das nicht auf meinem betriebsystem
    > alles selber konfigurieren oder eine openbsd-VM installieren? ist doch viel
    > einfacher

    Das klingt nach einer super Idee.
    An deiner Stelle würde ich das sofort mal ausprobieren.

  12. Re: OpenBSD

    Autor: M.P. 03.03.14 - 09:21

    Ein Router dient ja zum Trennen zweier Netzsegmente. Da sind zwei physikalische Netzwerk-Schnittstellen hilfreich ;-)

  13. Re: OpenBSD

    Autor: nykiel.marek 03.03.14 - 09:47

    Wenn ich sogar erforderlich!
    :D
    LG, MN

  14. Re: OpenBSD

    Autor: markus.badberg 03.03.14 - 09:51

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Router dient ja zum Trennen zweier Netzsegmente. Da sind zwei
    > physikalische Netzwerk-Schnittstellen hilfreich ;-)

    Falsch... Ein Router dient zum verbinden dieser!

    Zum trennen nutze ich die Adressierung!

    Man kann aber auch virtuelle Schnittstellen nutzen und dann reicht tatsächlich eine physikalische* Schnittstelle.

    Ach ja.. IT-News für Profis...*lach*

    *ed: physikalische



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.14 09:56 durch markus.badberg.

  15. Re: OpenBSD

    Autor: widdermann 03.03.14 - 14:51

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das klingt nach einer super Idee.
    > An deiner Stelle würde ich das sofort mal ausprobieren.

    Nein, ich habe ja bereits einen Router und der hat mehrere Netzwerkkabelanschlüsse, wie es sich eben gehört! Hier kann man sich wirklich nur über sogenannte "Profis" lustig machen. Selbige sind hier wohl schon lang nicht mehr am Start.

  16. Re: OpenBSD

    Autor: M.P. 04.03.14 - 08:52

    Naja,
    Router werden für zwei Anwendungen gebraucht

    - Reduzierung des unnötigen Traffics
    - Sicherheit / Kapselung des Verkehrs

    Beides geht nur gut mit physisch getrennten Ports...
    Alles andere bedeutet das Eingehen von Kompromissen...

  17. Re: OpenBSD

    Autor: lala1 07.06.14 - 11:52

    Bei nem 16 Mbit DSL Anschluss reicht locker eine USB Netzwerkkarte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29