Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Firefox OS läuft mit…

die webgl anwendung läuft mit 60fps

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die webgl anwendung läuft mit 60fps

    Autor: Xstream 16.08.12 - 18:28

    der rest ruckelt leider noch immer erbärmlich
    ganz ehrlich, niemand braucht firefox os.
    generell ist dieser wahn alles mit webtechnologien wie javascript zu erschlagen bedenklich.

  2. Re: die webgl anwendung läuft mit 60fps

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.12 - 18:59

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz ehrlich, niemand braucht firefox os.

    es ist das erste wirklich offene system...

  3. Re: die webgl anwendung läuft mit 60fps

    Autor: Thaodan 16.08.12 - 19:19

    Mer ist also nicht wirklich Quelloffen?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: die webgl anwendung läuft mit 60fps

    Autor: elgooG 16.08.12 - 19:33

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der rest ruckelt leider noch immer erbärmlich
    > ganz ehrlich, niemand braucht firefox os.
    > generell ist dieser wahn alles mit webtechnologien wie javascript zu
    > erschlagen bedenklich.

    Wie wäre es wenn du erst dann meckerst wenn fertige Produkte existieren? Hier handelt es sich schlicht um eine experimentelle unoptimierte Portierung eines noch nicht fertigen OS.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.12 19:33 durch elgooG.

  5. Re: die webgl anwendung läuft mit 60fps

    Autor: mwi 17.08.12 - 08:39

    Das Problem bei JavaScript ist allerdings, dass es von einer ScriptEngine interpretiert wird und dadurch viel Leistung drauf geht.
    Ich bin gespannt, wie performant das bei Firefox OS funktioniert, aber ich denke dennoch, dass vom Softwaredesign her Mer einen Vorteil hat, weil dort erstmal "unten" begonnen wird mit nativen Sprachen und man mit den Scriptsprachen dann immernoch weitermachen kann, wenn man es denn unbedingt muss. D.h. da wird einem keine Architektur vorgeschrieben.

  6. Re: die webgl anwendung läuft mit 60fps

    Autor: TTX 17.08.12 - 09:32

    Es wird den selben weg nehmen wie WebOS und in der Versenkung verschwinden...

  7. Re: die webgl anwendung läuft mit 60fps

    Autor: Schnarchnase 17.08.12 - 11:07

    mwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin gespannt, wie performant das bei Firefox OS funktioniert, aber ich
    > denke dennoch, dass vom Softwaredesign her Mer einen Vorteil hat, weil dort
    > erstmal "unten" begonnen wird mit nativen Sprachen und man mit den
    > Scriptsprachen dann immernoch weitermachen kann, wenn man es denn unbedingt
    > muss. D.h. da wird einem keine Architektur vorgeschrieben.

    Ich bin mir nicht sicher ob sich dieser Vorteil bezahlt macht. Neben webOS habe ich seit kurzem noch das N9 mit Harmattan und erstgenanntes reagiert deutlich schneller und direkter auf Eingaben. Die Animationen laufen auch auf dem N9 flüssig, aber es reagiert immer etwas verzögert (mit PR 1.3 hat es sich gebessert, aber die Verzögerung ist immer noch deutlich spürbar). Zudem setzt webOS und auch Firefox OS auf ein Linuxsystem unter der Haube, genau wie Mer/Maemo/Meego, also sollten auch dort native/kompilierte Apps laufen (unter webOS tun sie das zumindest).

  8. Re: die webgl anwendung läuft mit 60fps

    Autor: Thaodan 17.08.12 - 11:14

    Im Grunde genommen hast du recht nur das Firefox OS nur ein Mindest Linux System ausliefert ohne Libs/Frameworks wie Qt.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  9. Re: die webgl anwendung läuft mit 60fps

    Autor: mwi 17.08.12 - 11:14

    Und ich bin froh, dass es viele Menschen auf der Welt gibt und auch scheinbar kleine Zielgruppen sehr aktiv sein können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 23,49€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

  1. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
    Datenschutz
    18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

    Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

  2. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    Erneuerbare Energien
    Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

  3. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
    Wochenrückblick
    Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

    Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.


  1. 13:16

  2. 11:39

  3. 09:02

  4. 19:17

  5. 18:18

  6. 17:45

  7. 16:20

  8. 15:42