1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Kleinrechner weiter…

Rev C immer noch "fordere"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rev C immer noch "fordere"

    Autor: lisgoem8 07.04.14 - 22:02

    Bitte gebt dem Teil endlich mehr RAM und GigaLAN.

    Oder macht den Speicher auf diese weise erweiterbar.

  2. Re: Rev C immer noch "fordere"

    Autor: MarioWario 07.04.14 - 22:29

    …wenigstens könnte ein Modellwechsel mit dem neuen Modul schneller erfolgen (oder man könnte vllt. den RAM-Chip ersetzen).

  3. Re: Rev C immer noch "fordere"

    Autor: caso 07.04.14 - 22:45

    Und ein schnellerer Prozessor mit 2 oder 4 Kernen.

  4. Re: Rev C immer noch "fordere"

    Autor: Salzbretzel 07.04.14 - 23:11

    Klingt nach dem Cubitruck was du suchst.
    Ich habe meinen Pi vor einiger Zeit mit den Cubietruck ersetzt. Hat 2 Kerne, 2GB Ram und einen 1GBit Anschluss. Nett ist auch das verbaute W-lan Modul.

    Das Manko ist das die Gemeinde nicht so gigantisch ist wie bei dem RPi.

  5. Re: Rev C immer noch "fordere"

    Autor: caso 07.04.14 - 23:33

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt nach dem Cubitruck was du suchst.
    > Ich habe meinen Pi vor einiger Zeit mit den Cubietruck ersetzt. Hat 2
    > Kerne, 2GB Ram und einen 1GBit Anschluss. Nett ist auch das verbaute W-lan
    > Modul.
    >
    > Das Manko ist das die Gemeinde nicht so gigantisch ist wie bei dem RPi.


    Die hohen Nutzerzahlen beim Pi sind wirklich ein Vorteil. Man findet zu fast jedem Problem im Web eine Lösung und angepasste Soft- und Hardware ist auch relativ zahlreich vorhanden. Aus dem Grund fände ich einen stärkeren Nachfolger vom Pi toll und nicht irgendeinen unbekannten Einplatinen-PC.

  6. Re: Rev C immer noch "fordere"

    Autor: mawa 07.04.14 - 23:59

    Vergiss es, der PI ist für soetwas nicht geeignet.

    Der SOC ist einfach zu speziell, da wird Broadcom keinen neuen mit gleichen Hardwareeigenschaften herausbringen. Also einfach ein neues fettes Modul mit der alten Software wird nicht klappen.

    Daher wird sich der Mist auch nur im Makerbereich durchsetzten und nicht in der Industrie. Denn hier ist Langlebigkeit und Kompatibilität gefragt.

  7. Re: Rev C immer noch "fordere"

    Autor: caso 08.04.14 - 00:08

    Ich meine ja nicht Kompatibilität. Es müsste nur eine Platine geben die offiziell 'Pi 2' heißt und schon gäbe es einen ähnlichen Hype darum und vor allem genug Leute die sich sehr gut damit auskennen.

  8. Re: Rev C immer noch "fordere"

    Autor: lisgoem8 08.04.14 - 02:29

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt nach dem Cubitruck was du suchst.
    > Ich habe meinen Pi vor einiger Zeit mit den Cubietruck ersetzt. Hat 2
    > Kerne, 2GB Ram und einen 1GBit Anschluss. Nett ist auch das verbaute W-lan
    > Modul.
    >
    > Das Manko ist das die Gemeinde nicht so gigantisch ist wie bei dem RPi.

    *NICKT heftig* Genau deshalb und keinen anderen Grund, wünsche ich es mir sehr direkt von der PI Foundation ;-)

  9. Re: Rev C immer noch "fordere"

    Autor: elgooG 08.04.14 - 13:19

    ...nicht zu vergessen der nochmal zusätzlich aufgelötete Flashspeicher und der SATA-Port. Die I/O-Leistung ist auch um ein Vielfaches besser, was beim PI eines der größten Mankos ist. ;-)

    Die Gemeinde mag ja kleiner sein, aber der Cubitruck ist bisher die beste Lösung wenn das Pi nicht ausreicht und dennoch wenig Strom verbraucht werden soll. Ich wünschte nur die Gemeinde würde sich ihre Größe auch eingestehen und sich auf eine einzige Debian- oder Arch-Distro konzentrieren. Es gibt leider auch keine OutOfTheBox-SD-Karten für den schnellen Einstieg, nur das vorinstallierte Android.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Consultant (m/w/d)
    Aagon Consulting GmbH, München
  2. IT Manager Robotics Process Automation und Workflow Management (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Softwareentwickler Backend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office möglich)
  4. Integrationstester (m/w/d) von vernetzten Fahrzeugfunktionen für Embedded Steuergeräte
    Technica Engineering GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  2. 29,99€
  3. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tretroller: Wer E-Scooter anbietet, muss den Schrott wegräumen
Tretroller
Wer E-Scooter anbietet, muss den Schrott wegräumen

Elektrische Tretroller sind in deutschen Städten oft ein Umweltärgernis, für das die Betreiber einstehen sollten.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Tretroller Bergung eines E-Scooters kostet um die 200 Euro
  2. Rhein Versenkte E-Scooter werden von Unterwasser-Drohnen geborgen
  3. Forderung der Städte Verleihfirmen sollen schrottreife E-Scooter entsorgen

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner


    Ohne GTA 6: Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst
    Ohne GTA 6
    Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst

    E3 2021 Kein Dragon Age, kein neues Star-Wars-Spiel und Bioshock: Golem.de erklärt, welche Top-Spiele gefehlt haben - und warum.

    1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun