1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Neuer Browser…

Neu?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neu?

    Autor: nicoledos 05.09.14 - 14:16

    Hatte auf einen leichtgewichtigen Browser gehofft, der auf dem RPi optimiert ist. Aber nein. Ist doch nur ein übergewichtiger Fork.

    Was ist nun neu an dem Browser?

    Die Überschrift sollte eher lauten "Epiphany Fork für Rpi". Wo soll da ein guter Eindruck sein, wenn der abstürzt und und gleichzeitig massig Abhängigkeiten mit bringt. Dass die Version mit 256 MB nicht für solche Aufgaben geeignet ist sollte auch klar sein.

  2. Re: Neu?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.09.14 - 21:58

    Das Internet lässt sich nur schwer für den
    Raspberry optimieren. Das zeigt der Artikel
    ja auch. Versuch mal den Handy Browser von
    Opera. Der kann dann zwar fast nichts,dafür aber
    ziemlich schnell. Das ist ja dann relativ Leichtgewichtig.

  3. Re: Neu?

    Autor: FreiGeistler 05.09.14 - 22:38

    Ich hatte das Galaxy XCover meines Vaters mit seinen 300 MB RAM auf die jetzt verfügbaren 150 MB angepasst. Der Boat-Browser läuft damit erstaundlich flott, Video hab ich noch nicht versucht.
    Wenn der leichtgewichtige Browser Html5 kann, würde es sich lohnen den zu deb zu portieren?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.14 22:57 durch FreiGeistler.

  4. Re: Neu?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.09.14 - 05:01

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte das Galaxy XCover meines Vaters mit seinen 300 MB RAM auf die
    > jetzt verfügbaren 150 MB angepasst. Der Boat-Browser läuft damit
    > erstaundlich flott, Video hab ich noch nicht versucht.
    > Wenn der leichtgewichtige Browser Html5 kann, würde es sich lohnen den zu
    > deb zu portieren?

    Nein.
    Ein leichtgewichtiger Browser ist deswegen leichtgewichtig,weil er
    nur die notwendigsten Funktionen bereitstellt.
    Für den Raspbeπy, ist jeder Browser übergewichtig,sobald er HTML5 sprechen kann.

    Wenn du HTML5 in Lynx stopfen würdest,dann hättest du danach ja auch keinen schnellen Browser mehr.^^

  5. Re: Neu?

    Autor: FreiGeistler 06.09.14 - 23:34

    Warum, ist HTML5 so RAM-lastig?
    Leichtfewichtig: http://wiki.ubuntuusers.de/Lynx

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München, Stuttgart
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe, Köln, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Shadow Wings 2 White 120 mm Gehäuselüfter für 9,99€, Cooler Master Silencio...
  2. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  3. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  4. 3.999€ (statt 4.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme