1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Referenzplatinen…

Hoffentlich bald erhältlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich bald erhältlich

    Autor: assien 03.01.12 - 18:07

    Hoffentlich ist dieser kleine Computer bald in Deutschland erhältlich und nicht nur für Kinder vorgesehen, die sich keinen Computer leisten können. Ich könnte mir gut vorstellen, selbst daran zu basteln und eventuell Android raufzuspielen.

  2. Re: Hoffentlich bald erhältlich

    Autor: x2k 03.01.12 - 19:57

    Ich hab mich mal umgehört und ne menge Leute scheinen das Konzept gut zu finden (Ich will auch einen ^^ ). Alerdings glaube ich kaum das es die Raspberrys hier in Deutschland tatsächlich in Schulen geben wird, dafür ist unser Bildungssystem zu alt und starr.
    Ich frage mich ob es möglich ist daraus ein Media center zu machen?

  3. Backups / Freeswitch

    Autor: SJ 03.01.12 - 20:47

    Ich werde mir wohl 3-4 solcher Geräte zu tun. Die sind praktisch als kleine Backup Server oder also Freeswitch Server.

    Debian auf das System, 2x 2 TB USB Platten ran, rsync laufen lassen via SSH. Gut für Backups.

    Debian auf das System, Freeswitch und FusionPBX drauf und schon hat man eine Telefonzentrale. Eine 4 GB SD Karte reicht da vollends.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Hoffentlich bald erhältlich

    Autor: sasquash 03.01.12 - 21:34

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dafür ist unser Bildungssystem zu alt und starr.

    Naja, ich denke eher, dass damit einfach nicht genug Geld verbraten wird..
    Kennt man ja von unserer Regierung.. Sinnlos Geld verbrennen und so ^^

  5. Re: Hoffentlich bald erhältlich

    Autor: highrider 04.01.12 - 08:42

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich frage mich ob es möglich ist daraus ein Media center zu machen?

    In den Videos auf der Webseite zeigen sie bereits die Wiedergabe von Videos mit 1080p. Und wenn man nach "Raspberry Pi XBMC" sucht, findet man auch bereits erste Treffer, die darauf hinweisen, dass wohl schon an der Media-Center-Software für einen Raspberry Pi gearbeitet wird.

    Allerdings ist die Lösung noch nicht ganz perfekt, denn an einen einzelnen USB-Port passen nicht Laufwerk + IR-Fernbedienung + Tastatur + Maus + WLAN-Dongle. Naja, man könnte die Box per LAN anschließen und vllt. gibt es eine Fernbedienung für XBMC über Android/IOS. Dann würde es passen.

  6. Re: Hoffentlich bald erhältlich

    Autor: ColdSphinX 04.01.12 - 09:16

    Remotes für Android gibt es einige:
    Eine offiziell Angekündigte:
    http://xbmc.org/freezy3k/2010/07/13/official-xbmc-remote-for-android/
    Im XBMC Wiki:
    http://wiki.xbmc.org/index.php?title=Remote_control_reviews#Android_remotes
    Oder im Market:
    https://market.android.com/search?q=XBMC&c=apps

  7. Re: Hoffentlich bald erhältlich

    Autor: Its_Me 04.01.12 - 09:33

    > denn an einen einzelnen USB-Port passen nicht Laufwerk + IR-Fernbedienung +
    > Tastatur + Maus + WLAN-Dongle.

    Warum? An einen USB-Anschluss kann man bis zu 127 Geräte betreiben. Das sollte doch eigentlich ausreichen.

    Bei einer so kleinen Platine machen mehrere USB-Anschlüsse wohl keinen Sinn. Aber über USB-Hubs ist das halt problemlos erweiterbar.

  8. Re: Hoffentlich bald erhältlich

    Autor: 7hyrael 04.01.12 - 10:24

    Ja aber auch dann hast du per USB Hub nur eine gewisse Strommenge zur verfügung ohne externe stromzufuhr. Dann spielt noch der Faktor der bandbreite eine rolle. es ist ja leider (noch) kein USB 3.0.

    aber ich bin auch wahnsinnig scharf auf so ein dingelchen!
    stellt euch das vor, ein Hosentaschencomputer in kleiner handlicher box, mit ner 1,8" SSD als Hauptspeicher und als stromzufuhr ein kleines sehr kompaktes netzteil.

    Auf dem dingelchen läuft dann XBMC und bei bedarf ein schlankes Linux. Solange ein Bildschirm verfügbar ist, ist das teil in wenigen sekunden aufgebaut und kann benutzt werden.

    Oder als alternative: wenn man eine stärkere version davon noch entwickelt die nur minimal größer ist - ein Notebook bei dem 80-90% des raumes unter der Tastatur für Akku genutzt werden können...

    ganz großes iLike für den Raspberry Pi

  9. Re: Hoffentlich bald erhältlich

    Autor: chuck 04.01.12 - 10:38

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder als alternative: wenn man eine stärkere version davon noch entwickelt
    > die nur minimal größer ist - ein Notebook bei dem 80-90% des raumes unter
    > der Tastatur für Akku genutzt werden können...

    Macbook Air?

  10. Re: Hoffentlich bald erhältlich

    Autor: 7hyrael 04.01.12 - 11:06

    ich rede von was brauchbarem *SCNR*
    Davon abgesehen ist das noch immer ein platztechnischer Unterschied wie Tag und Nacht zu einem SoC wie dem Pi...

  11. Re: Hoffentlich bald erhältlich

    Autor: x2k 05.01.12 - 15:41

    Binn ja mal gespannt ob es später auch klappt da Windows 8 drauf zu installieren
    soll ja angblich eine ARM Verion von erscheinen.
    (nicht das man es bräuchte aber rein aus Forscherdrang )

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Sales Manager IT-Services (m/w/d)
    sprylab technologies GmbH, Berlin
  2. IT-Administrator im Helpdesk (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. Product Owner E-Commerce (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach, Berlin
  4. Administrator (m/w/d) für die IT-forensische Ausbildung
    intersoft consulting services AG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Weltraumtourismus: Nasa bietet zweiwöchige Aufenthalte auf der ISS an
    Weltraumtourismus
    Nasa bietet zweiwöchige Aufenthalte auf der ISS an

    Die Nasa will den Trend zum Weltraumtourismus weiter vorantreiben und ermöglicht Zahlungswilligen künftig einen zweiwöchigen Urlaub auf der ISS.

  2. Raspberry-Pi-Konkurrenz: Pine64-Community bringt eigenes Compute Module
    Raspberry-Pi-Konkurrenz
    Pine64-Community bringt eigenes Compute Module

    Das Board SOQuartz von Pine64 ist kompatibel mit dem Compute Module 4 des Raspberry PI. Zudem ist das große Board Quartz64 nun verfügbar.

  3. BSR: Wasserstoff-Müllautos für Berlin
    BSR
    Wasserstoff-Müllautos für Berlin

    Die Berliner Stadtreinigung (BSR) wird künftig mit Wasserstoff-Müllwagen von Faun unterwegs sein. Zwei Fahrzeuge werden sofort eingesetzt, zwölf folgen.


  1. 10:32

  2. 10:17

  3. 09:20

  4. 09:05

  5. 08:04

  6. 07:30

  7. 07:20

  8. 21:43