Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi Zero angetestet: Der…

Wer kauft sich sowas?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer kauft sich sowas?

    Autor: Dwalinn 19.01.16 - 15:28

    Kein HDMI 2.0
    Kein USB Typ C
    nicht genug USB-A 3.0 Buchsen
    Für 10¤ mehr hätten sie auch noch 8GB DDR4 Ram verlöten können

    Und das schlimmste von allem noch nicht mal die Leistung einer Uralten GTX Titan

    :D

    Topic
    Ich bin immer mehr versucht mich doch mal an einen selbst gebauten Handheld zu wagen.... wobei ich doch lieber auf ein paar Anleitungen warten sollte :)

  2. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: PeterHubert 19.01.16 - 15:41

    Ich würde mir dieses Modell anschauen, wenn ich mir ein Ambilight nachbauen würde...

  3. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: donadi 19.01.16 - 16:44

    Für KNX/1-Wire Anwendungen

  4. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: TobiVH 19.01.16 - 16:58

    Ich würde mir einen als Taschen-Wärmer /-Rechner Kaufen...

  5. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: Steffo 19.01.16 - 17:05

    - Heimautomatisierung
    - Server
    - Wetterstation

  6. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.16 - 17:41

    Ist halt ein Bastelrechner. Nichts halbes und nichts Ganzes.
    Vor allem zum Ausprobieren bietet das Ding viel zu einem günstigen Preis.
    So als kleiner Streamingserver oder so, kann das Ding auch praktisch eingesetzt werden.
    Als Wetterstation oder ähnlicher Sensortransmitter eher ungeeignet(für diese Funktion frisst das Ding zu viel Brot). Für eine akzeptable Lösung muss man wohl einen Mikrocontroller nehmen. Das Ding bietet einen Einstieg wie man mit GPIOs umgeht.
    Das Ding ist zum Spielen da.

    Als Übungs und Einstiegselement reicht das Ding.
    Praktisch geht es auch, wenn man zu viel Strom und Kabelage hat.

    Gruss

  7. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: Vollstrecker 19.01.16 - 17:47

    Hätte das Teil audio out, wäre es optimal um es mit einem günstigen WLAN stick in aktiv Boxen einzubauen. Mit squeezplug könnte man dann ein multiroomsystem aufbauen.

  8. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: ipodtouch 19.01.16 - 18:13

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätte das Teil audio out, wäre es optimal um es mit einem günstigen WLAN
    > stick in aktiv Boxen einzubauen. Mit squeezplug könnte man dann ein
    > multiroomsystem aufbauen.

    Spricht etwas gegen den Orange Pi? Kostet genauso wenig wie der kleine Raspi und deutlich besser ausgestattet (auch mit Audiooutput):
    http://fossbytes.com/orange-pi-pc-15-computer-raspberry-pi-killer-play-4k-videos/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.16 18:14 durch ipodtouch.

  9. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: Shadowmaster 19.01.16 - 18:26

    Prinzipiell nichts. Jedoch sind bei den verwendeten Prozessoren meist nicht alle Funktionen auch direkt sofort in Linux verwendbar. Die Video-Beschleunigung ist zum Beispiel für den H3 erst seit Ende letzten Jahres verfügbar (allerdings mit vielen manuellen Installationsschritten verbunden).
    Von Hersteller-Seite ist eher mit wenig Support zu rechnen. Hier wird leider komplett auf die Community gesetzt.
    Alternativ kann man sich mal den Cubietruck 3 mal anschauen (hat aber keine 4k Unterstützung). Der wird zum Beispiel ganz gut unter anderem über über armbian (www.armbian.com) supported.

  10. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.16 - 22:38

    Märchenfee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt ein Bastelrechner. Nichts halbes und nichts Ganzes.
    > Vor allem zum Ausprobieren bietet das Ding viel zu einem günstigen Preis.
    > So als kleiner Streamingserver oder so, kann das Ding auch praktisch
    > eingesetzt werden.
    > Als Wetterstation oder ähnlicher Sensortransmitter eher ungeeignet(für
    > diese Funktion frisst das Ding zu viel Brot). Für eine akzeptable Lösung
    > muss man wohl einen Mikrocontroller nehmen. Das Ding bietet einen Einstieg
    > wie man mit GPIOs umgeht.
    > Das Ding ist zum Spielen da.
    >
    > Als Übungs und Einstiegselement reicht das Ding.
    > Praktisch geht es auch, wenn man zu viel Strom und Kabelage hat.
    >
    > Gruss

    Das Ding ist halt Perfekt wenn der Mikrocontroller zu wenig Power hat. Als Sensortransmitter dürften sich je nach System wohl eher der ESP8266 eignen.

    Und nicht zu vergessen der Formfaktor für einen kompletten Linux Rechner.

  11. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: Little_Green_Bot 19.01.16 - 23:31

    Rein von der Hardware ist das Zero für nichts perfekt. Es lohnt sich nur, wenn man von einem experimentellen Aufbau mit vollwertigem Raspi auf ein permanentes Produktivsystem wechseln will, ohne dabei die Software anpassen zu müssen.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  12. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: DrWatson 19.01.16 - 23:40

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätte das Teil audio out, wäre es optimal um es mit einem günstigen WLAN
    > stick in aktiv Boxen einzubauen. Mit squeezplug könnte man dann ein
    > multiroomsystem aufbauen.

    Erstens haben die Raspberries ganz grauenvolle interne DACs und zweitens gibt es gute DACs zum dazukaufen, die man dann obendraufstecken kann und die selbst einen Audioausgang mitbringen.

    Schau mal hier: [www.instructables.com]

  13. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: derdiedas 20.01.16 - 08:42

    Raspberry PI, Beaglebone, Arduino usw... usw... sind in erster Linie deswegen so populär weil Sie IO Ports haben die man einfach ansteuern kann um damit Dinge zu Messen oder zu Steuern.

    Das die PI auch noch als Mediaclient so populär ist, ist ganz nett, war aber nie erklärtes Ziel dieses Projektes. Und verleitet Menschen zu posten die eigentlich keine Ahnung haben.

    Diese Platine ist für alle die ein funktionierendes PI Projekt haben, die originale Version aber zu groß oder zu schwer ist. Wer ein neues Projekt aufbaut ist evtl. mit anderen Boards (Etwa Tensy 3.x) besser bedient.

    Gruß DDD
    P.S. Wie ich die Posts hasse - wozu (Außer es ist als ernsthafte Frage zur Wissenserweiterung gedacht), braucht keiner oder was soll das. Der Hersteller wird sich schon was dabei gedacht haben, und da der Hersteller alleine das Risiko trägt ist das auch sein gutes Recht.

  14. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: morob65 20.01.16 - 13:38

    die allwinner cpu stört mich persönlich

  15. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: Dwalinn 20.01.16 - 13:53

    Ich dachte ich erlaube mir einen Witz da man solche Thread im Golem-Forem andauernd sieht (dort aber meistens ernst gemeint)...

    Woher hätte ich wissen sollen das Leute meine Frage ernst nehmen?

    Ich bitte euch, ich forder Technik die man sonst erst in 700¤ aufwärt Laptops findet.... spätestens bei den 8 GB DDR4 RAM für 10¤ oder der Leistung einer GTX Titan hätte das doch auffallen müssen :O

  16. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.01.16 - 14:43

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rein von der Hardware ist das Zero für nichts perfekt. Es lohnt sich nur,
    > wenn man von einem experimentellen Aufbau mit vollwertigem Raspi auf ein
    > permanentes Produktivsystem wechseln will, ohne dabei die Software anpassen
    > zu müssen.

    Nun gut perfekt mag sehr hoch gegriffen sein. Aber P/L mäßig sicher sehr optimal. Solltest du ähnlich gute Hardware zu dem Preis finden sag Bescheid. Allein um irgendwas mit HDMI per Kodi zu befeuern sind 5$ wirklich sehr wenig.

    Ansonsten billige Webcam holen und du hast für unter 20¤ eine passable IP Cam oder gar Überwachungskamera. Gibt da jetzt eine menge Beispiele.

  17. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: ipodtouch 20.01.16 - 18:31

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte ich erlaube mir einen Witz da man solche Thread im Golem-Forem
    > andauernd sieht (dort aber meistens ernst gemeint)...
    >
    > Woher hätte ich wissen sollen das Leute meine Frage ernst nehmen?
    >
    > Ich bitte euch, ich forder Technik die man sonst erst in 700¤ aufwärt
    > Laptops findet.... spätestens bei den 8 GB DDR4 RAM für 10¤ oder der
    > Leistung einer GTX Titan hätte das doch auffallen müssen :O

    Ach so ein SBC hat NICHT die Grafikleistung einer Titan? Mist. Ich dachte ich löte mir meinen Orange Pi PC an die Grafikkarte ran und bin dann genausoflott unterwegs wie mit einer Titan. Naja, dann kann ich die 20¤ wohl abschreiben oder ich bau mir ein schickes blinkendes Mobile...irgendwo musste der Haken ja sein :/

  18. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: ulink 20.01.16 - 18:41

    > Spricht etwas gegen den Orange Pi?

    Die beiden sind nicht richtig vergleichbar. Ich denke der Zero ist dafuer gedacht, auf einem eigenen "Motherboard" mit dem gewuenschten "drumherum" eingesetzt zu werden. Dazu ist der Orange PI u.U. zu gross, der ist eher mit dem Pi2 zu vergleichen.

    Und der Orange Pi hat ein paar zusaetzliche Probleme:
    * Allwinner-CPU --> totgepatchter Uralt-Kernel 3.4, Mainlineunterstuetzung eher lausig
    * Graessliche Platinen- und Loetqualitaet
    * Temperaturprobleme
    * Nur in China zu bekommen

  19. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: ulink 20.01.16 - 18:48

    derdiedas schrieb:

    > Wer ein neues Projekt aufbaut ist evtl. mit anderen
    > Boards (Etwa Tensy 3.x) besser bedient.

    Ich denke der Zero waere genau fuer jene Leute was, denen z.B. der Teensy zu schwach ist (vergleiche MAXIMAL Cortex-M4 72Mhz mit ARM11 1Ghz + Linux).

  20. Re: Wer kauft sich sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.01.16 - 19:03

    Und sollte es den mal wieder in richtigen Mengen für 5$ geben würde er auch nur einen Bruchteil vom Teensy kosten.

    Ansonsten wäre auch der ESP8266 was. Als NodeMCU für 3$-4$ zu haben. Oder Pur für knapp unter 2$. IoT geht nicht einfacher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  2. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  3. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  4. Etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 4,99€
  3. 17,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07