Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Redox OS: Wer nicht rustet, rostet

Sehr gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr gut

    Autor: derats 09.12.16 - 17:03

    Rust steht auf meinem Fingerübungs-Todo-Zettel sehr weit oben. Die Sprache hat ein enormes Potential (nativer Code, aber checked, anständige Paketverwaltung, wie Python, nur in aufgeräumt etc.). Ich kann mir gut vorstellen, dass soetwas wie Redox im Embedded-/Network-Appliance-Bereich seine Nutzer findet (unter der Hand sind sehr viele mit Linux unzufrieden aufgrund ständiger Sicherheits- und Stabilitätsprobleme, erstere auch gerade weil die Kernelentwickler sich keinerlei Mühe geben da einen anständigen Prozess zu etablieren, und natürlich irgendwo auch der GPL-Treiber-Problematik, die bei einem Mikrokernel entfällt).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.16 17:03 durch derats.

  2. Re: Sehr gut

    Autor: pythoneer 09.12.16 - 18:45

    Die Frage ist halt, ob Redox soetwas potentiell besser machen könnte. Und da liegt es halt einfach nicht mehr nur am Code. Man muss schon sagen, dass Linux das ziemlich gut macht – vielleicht geht es einfach auch nicht viel besser.

    So ein immenses Projekt wie den Linux Kernel stemmt man mal nicht so ohne weiteres. Die Probleme die jetzt auftreten sind dann halt mehr organisatorischer und struktureller Natur und das begann dann schon vor 20 Jahren. Hinterher ist man immer schlauer und wenn wir von Linux alleine lernen könnten wie man es in Zukunft besser machen kann – dann wäre das ein riesen Geschenk. Niemand konnte die Entwicklung ernsthaft voraussehen und vor 25 Jahren sagen: "wir machen das so und so". Manche Dinge kann man einfach nur empirisch durch ausprobieren erfahren.

    Die Frage ist halt, was wir aus den Erfahrungen mitnehmen und welche Schlüsse wir daraus ziehen.

  3. Re: Sehr gut

    Autor: Malocher 09.12.16 - 19:25

    Bei hackernews hat vor einige Zeit jemand dazu geschrieben was er sich von Redox als nächste Ziele wünschen würde - https://news.ycombinator.com/item?id=11319481 - klingt nicht verkehrt.

  4. Re: Sehr gut

    Autor: Marentis 10.12.16 - 17:03

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein immenses Projekt wie den Linux Kernel stemmt man mal nicht so ohne
    > weiteres. Die Probleme die jetzt auftreten sind dann halt mehr
    > organisatorischer und struktureller Natur und das begann dann schon vor 20
    > Jahren. Hinterher ist man immer schlauer und wenn wir von Linux alleine
    > lernen könnten wie man es in Zukunft besser machen kann – dann wäre
    > das ein riesen Geschenk. Niemand konnte die Entwicklung ernsthaft
    > voraussehen und vor 25 Jahren sagen: "wir machen das so und so". Manche
    > Dinge kann man einfach nur empirisch durch ausprobieren erfahren.

    Danke, davor ziehe ich den Hut.
    Kein "wir sind besser", sondern ein klares: "wir erkennen an, dass vor uns Großes geleistet wurde, wir möchten aber aus den Fehlern lernen".
    Das macht mir dann auch Hoffnung für Redox, denn gerade diese Haltung ist für Entwickler immens wichtig. Zumindest sehe ich persönlich das so.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV-, Netzwerk- und Kameraangeboten)
  2. (aktuell u. a. Haushaltsgeräte)
  3. 49,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00