Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Redox OS: Wer nicht rustet, rostet

Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: pythoneer 09.12.16 - 12:50

    Ich bin relativ Aktiv im Chat und Forum und bastle hin und wieder ein paar Patches/PRs und teste den Kernel ein bisschen mit Userspace Programmen kaputt. Wenn jemand Fragen hat die ich beantworten kann AMA:

  2. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: RicoBrassers 09.12.16 - 12:55

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin relativ Aktiv im Chat und Forum und bastle hin und wieder ein paar
    > Patches/PRs und teste den Kernel ein bisschen mit Userspace Programmen
    > kaputt. Wenn jemand Fragen hat die ich beantworten kann AMA:

    Besteht der Snake-Fehler immer noch und wenn ja, warum wurde er noch nicht behoben? :D

  3. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: Itchy 09.12.16 - 13:00

    Ist das Spaß oder Ernst? Ich finde es ja völlig ok, zum Spaß ein paar einfach mal was Neues auszuprobieren, aber ich halte es für völlig ausgeschlossen, dass Redox als OS bzw. Rust als Programmiersprache jemals nennenswerte Relevanz erlangen wird.

    Vielleicht wird sich Go irgendwann mal dort breitmachen, wo aktuelle C/C++ fest im Sattel sitzen (würde ich mich aber auch nicht drauf wetten trauen). Aber Rust? Never.

  4. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: vivira 09.12.16 - 13:14

    Itchy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das Spaß oder Ernst? Ich finde es ja völlig ok, zum Spaß ein paar
    > einfach mal was Neues auszuprobieren, aber ich halte es für völlig
    > ausgeschlossen, dass Redox als OS bzw. Rust als Programmiersprache jemals
    > nennenswerte Relevanz erlangen wird.
    >
    > Vielleicht wird sich Go irgendwann mal dort breitmachen, wo aktuelle C/C++
    > fest im Sattel sitzen (würde ich mich aber auch nicht drauf wetten trauen).
    > Aber Rust? Never.

    Go ist vollkommen ungeegnet zur Programmierung von Betriebessystemen. Allein wegen des Garbage Collectors ist es damit unmöglich sowas wie Redox OS zu schreiben.

    Go mag ja seinen Nutzen haben aber als vollwertiger C/C++ Ersatz kann bisher nur Rust dienen, insbesondere bei der systemnahen Programmierung

  5. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: dabbes 09.12.16 - 13:16

    go ist eher als Ersatz für Java zu betrachten, aber das wird so schnell auch nicht passieren.

  6. ? weil...

    Autor: t_e_e_k 09.12.16 - 13:19

    Itchy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber ich halte es für völlig
    > ausgeschlossen, dass Redox als OS bzw. Rust als Programmiersprache jemals
    > nennenswerte Relevanz erlangen wird.

    weil...

  7. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: EWCH 09.12.16 - 13:30

    das hat man bei Linux auch mal gedacht. Ausserdem ist der Markt fuer Betriebssysteme gross. Wenn ein System wirklich nennenswert sicherer ist dann findet es bestimmt seine Nische auf z.B. Routern, Mailservern, Firewalls ...
    Dann wuerde es eher mit OpenBSD konkurrieren als mit Linux.

  8. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: Walter Plinge 09.12.16 - 13:33

    Wenn die Entwickler am Ball bleiben, und das System womöglich sogar RT-fähig konzipieren, hat Redox-OS langfristig das Potential auf eingebetteten Systemen eine große Rolle zu spielen.

  9. Re: ? weil...

    Autor: Nein! 09.12.16 - 13:34

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Itchy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aber ich halte es für völlig
    > > ausgeschlossen, dass Redox als OS bzw. Rust als Programmiersprache
    > jemals
    > > nennenswerte Relevanz erlangen wird.
    >
    > weil...


    Würde mich auch interessieren. Kenn mich bei Systemnahen Programmiersprachen zwar kaum aus aber ich sehe nicht wirklich was gegen RUST spricht.

  10. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: svbergerem 09.12.16 - 13:45

    Itchy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber ich halte es für völlig
    > ausgeschlossen, dass Redox als OS bzw. Rust als Programmiersprache jemals
    > nennenswerte Relevanz erlangen wird.

    Mozilla verwendet Rust bereits für den Firefox: https://hacks.mozilla.org/2016/07/shipping-rust-in-firefox/

  11. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: teenriot* 09.12.16 - 14:07

    Itchy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Ich finde es ja völlig ok, zum Spaß ein paar
    > einfach mal was Neues auszuprobieren, aber ich halte es für völlig
    > ausgeschlossen, dass Redox als OS bzw. Rust als Programmiersprache jemals
    > nennenswerte Relevanz erlangen wird.

    Das widerspricht sich.
    1. Es werden nicht zum Spaß neue Konzepte ausprobiert, sondern weil es dafür einen gehörigen Bedarf gibt.
    2. Das ausprobieren dieser Konzepte gibt Rust bereits eine "nennenswerte Relevanz", selbst dann wenn sich das ganze als unpraktikabel herausstellt und scheitert.
    3. Denn von den Erkenntnissen profitieren alle in jedem Fall.

  12. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: stiGGG 09.12.16 - 14:12

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > go ist eher als Ersatz für Java zu betrachten, aber das wird so schnell
    > auch nicht passieren.

    Wieso ausgerechnet für Java? Wo sind da die Gemeinsamkeiten?

  13. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: nille02 09.12.16 - 14:20

    Itchy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das Spaß oder Ernst? Ich finde es ja völlig ok, zum Spaß ein paar
    > einfach mal was Neues auszuprobieren, aber ich halte es für völlig
    > ausgeschlossen, dass Redox als OS bzw. Rust als Programmiersprache jemals
    > nennenswerte Relevanz erlangen wird.

    Warum sollte Rust ein Scherz sein? Mit etwas mehr "Marketing" kann es das nächste große Ding werden.

    > Vielleicht wird sich Go irgendwann mal dort breitmachen, wo aktuelle C/C++
    > fest im Sattel sitzen (würde ich mich aber auch nicht drauf wetten trauen).
    > Aber Rust? Never.

    Ausgerechnet Go? Google hat in Go nicht mal so viel Vertrauen/Interesse das ich es in Android durchgehend nutzen kann.

  14. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: pythoneer 09.12.16 - 14:28

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Besteht der Snake-Fehler immer noch und wenn ja, warum wurde er noch nicht
    > behoben? :D

    In der Hoffnung dass die Frage ein wenig "lustig" gemeint war: Ich weiß es nicht, müsste ich gleich mal gucken, aber die Prioritäten liegen momentan nicht so sehr auf der Userspace Software, natürlich ist es wichtig sich den Grund anzusehen. Ich werde das heute Abend mal recherchieren.

  15. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: pythoneer 09.12.16 - 14:35

    Itchy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das Spaß oder Ernst?

    Ein bisschen was von beidem. Zum einen ist es eine gute Gelegenheit für alle etwas von den Fähigkeiten der anderen zu lernen, die andere Hintergründe habe und zum anderen ist es natürlich auch ein Testfeld bestimme Dinge einmal auszuprobieren und vor allem zu ergründen ob die "Behauptungen" von Rust auch der Realität standhalten. Ein paar aus dem Team sind Hauptberuflich halt auch in dem Feld unterwegs (Mozilla, RedHat .. ) und da ist das eine schöne Gelegenheit.

    > Ich finde es ja völlig ok, zum Spaß ein paar
    > einfach mal was Neues auszuprobieren, aber ich halte es für völlig
    > ausgeschlossen, dass Redox als OS bzw. Rust als Programmiersprache jemals
    > nennenswerte Relevanz erlangen wird.

    Bei Redox kann das durchaus sein, da es auch nicht das Ziel ist Linux, BSD oder Windows etc. zu ersetzten. Bei Rust bin ich allerdings völlig anderer Meinung.

    > Vielleicht wird sich Go irgendwann mal dort breitmachen, wo aktuelle C/C++
    > fest im Sattel sitzen (würde ich mich aber auch nicht drauf wetten trauen).
    > Aber Rust? Never.

    Es gibt ein paar Leute die jetzt bei Rust unterwegs sind, die ehemalig mit Go unterwegs waren und nach der anfänglichen Euphorie dann doch sehr enttäuscht waren. Wo genau siehst du das Problem bei Rust und warum kann es "Never" passieren? Es gibt ja schon einige Projekte wo sich die Leute positiv über einen teilweisen Einsatz von Rust geäußert haben. Darüber hinaus hat Go mit Rust c/c++ gar nicht so eine große Schnittmenge, da Go mit GC arbeitet was in der Systemprogrammierung oftmals ein Nogo ist.

  16. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: pythoneer 09.12.16 - 14:36

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > go ist eher als Ersatz für Java zu betrachten, aber das wird so schnell
    > auch nicht passieren.

    Das wird wegen der fehlenden Generics wahrscheinlich nicht allzu bald passieren.

  17. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: stiGGG 09.12.16 - 16:01

    Gibt es Planungen, dass der Kernel irgendwann komplett auf unsafe Code verzichtet, oder wird das aus Performance Gründen eher nicht kommen?

  18. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: teenriot* 09.12.16 - 16:02

    Hast du geplant den Artikel zu lesen?

  19. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: stiGGG 09.12.16 - 16:24

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du geplant den Artikel zu lesen?

    Das habe ich, aber der beantwortet meine Frage leider nicht 100%. Vielleicht formulier ich meine Frage auch nochmal um: Welche Teile vom Kernel sind denn nur aus Performance gründen unsafe? Die im Artikel erwähnten Treiber sollten ja von der Architektur her nicht Teil des Kernels sein?

  20. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    Autor: pythoneer 09.12.16 - 16:36

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es Planungen, dass der Kernel irgendwann komplett auf unsafe Code
    > verzichtet, oder wird das aus Performance Gründen eher nicht kommen?

    Nein, meines Wissens (ich bin kein Kernelspezialist) geht das auch nicht. Gewisse Teile des Kernels müssen unsafe bleiben. Das ist aber auch gar nicht besonders schlimm. Erstens reduziert sich der Teil der besonderer Aufmerksamkeit verlangt auf wenige einfach zu identifizierende Codesegmente die man dann traditionell "gut" pflegen muss – wobei sich das hier in Vergleich zu einem C-Kern alà Linux auf wenige Zeilen beschränkt statt auf 20 mio – und im speziellen Fall von Redox gibt es Bemühungen den Kernel mit Hoare-Logik zu verifizieren (ähnlich wie man es von seL4 Kernel kennt)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München
  3. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven
  4. Meierhofer AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 469€
  4. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften