1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Release Candidate 3 von Openoffice…

Mal sehen ob das dann wenigstens funktioniert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal sehen ob das dann wenigstens funktioniert

    Autor: uran 731 20.01.10 - 10:54

    Ich muss hier noch ein veraltetes OpenOffice nutzen, weil 3.1 einfach nicht funktioniert (beim Starten passiert nichts), da hat auch Neuinstallieren, Reparieren etc. nix gebracht. Und laut Google hatten so einige dasselbe Problem.

  2. Re: klar funktioniert das, wie bisher auch schon

    Autor: Tiberius Kirk 20.01.10 - 12:39

    uran 731 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss hier noch ein veraltetes OpenOffice nutzen, weil 3.1 einfach nicht
    > funktioniert (beim Starten passiert nichts)

    Das wird wenig mit OOo zu tun haben, sondern mehr mit dem PC. Hast Du auch alle Installationshinweise befolgt, oder ist der PC so verbastelt?

    Gruß
    Tiberius

  3. Re: Mal sehen ob das dann wenigstens funktioniert

    Autor: André Schnabel 20.01.10 - 12:57

    DAs sollte eigentlich shcon immer funktionieren. Im Zweifel mal ein ggf. vorhandenes OOo 3.x user-Verzeichnis löschen und danach beim ersten Start *keine* Einstellungen von älteren Versionen importieren.

    siehe auch
    http://wiki.services.openoffice.org/wiki/DE/FAQ/Programmfunktionen#Reparatur_der_OpenOffice.org-Einstellungen

  4. Re: Mal sehen ob das dann wenigstens funktioniert

    Autor: Amanda B. 20.01.10 - 16:15

    Bei mir funktioniert 3.1 auch nicht. Aber immerhin bekomme ich noch den Splashscreen zu sehen bevor es sich erhängt.

  5. Re: klar funktioniert das, wie bisher auch schon

    Autor: uran 243 20.01.10 - 19:31

    Tiberius Kirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das wird wenig mit OOo zu tun haben, sondern mehr mit dem PC. Hast Du auch
    > alle Installationshinweise befolgt, oder ist der PC so verbastelt?


    Verbastelt nicht, ausserdem funzt die alte Version ja. Installieren klappt auch. Nur das Starten nicht. Da passiert nix. Lädt kurz, Splashscreen kommt, Splashscreen geht weg, nichts passiert. Auch mit Neuinstallieren, Reparieren, Rebooten, etc.
    Deinstalliert, alte Version wieder drauf, alles geht wieder.

    Keine Ahnung was die da zusammengefrickelt haben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. Software AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23