1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Renaissance: Neue Oberfläche für…

Das Hauptproblem von OpenOffice.org

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Hauptproblem von OpenOffice.org

    Autor: mmmm 06.08.09 - 20:24

    Das Hauptproblem von OpenOffice.org ist, dass es konzeptionell als schlechtes MS-Office-Imitat angelegt ist.
    Seit Sun StarOffice gekauft hat, war es nicht das Ziel, ein möglichst gutes Office herauszubringen, sondern, eine Art kostenlose Version von MS-Office herauszubringen, um MS bei den Office-Einnahmen anzugreifen.
    Dabei wurden natürlich längst nicht alle Features von MS Office übernommen, aber alle konzeptionellen Schwächen und Unzulänglichkeiten. Und wie MS Office z. B. typographisch und auch bei den Diagrammen auf einem Nivau, das die Open-Source-Welt eigentlich schon seit Jahrzehnten überwunden hat. Dafür aber einigermaßen kompatibel zum Microsoft-Produkt.

    Es ist nur schade, dass in so ein Projekt so viele Ressourcen fließen im Vergleich zu Projekten mit größerem qualitativen Potential, aber das sind halt die kommerziellen Interessen.

  2. Re: Das Hauptproblem von OpenOffice.org

    Autor: Martin2 06.08.09 - 22:35

    mmmm:
    "Das Hauptproblem von OpenOffice.org ist, dass es konzeptionell als schlechtes MS-Office-Imitat angelegt ist."

    Entspricht einfach nicht den Gegebenheiten, denn konzeptionell ist OOO völlig eigenständig ausgelegt.
    Leider wird trotzdem teilweise neben der konzeptionellen Auslegung entwickelt, nur man sollte diese Art der Entwicklung nicht mit dem eigentlichen Konzept verwechseln.

    mmmm:
    "Es ist nur schade, dass in so ein Projekt so viele Ressourcen fließen im Vergleich zu Projekten mit größerem qualitativen Potential, aber das sind halt die kommerziellen Interessen."

    Gerade wegen kommerzieller Interessen fliessen überhaupt Ressourcen von Firmen in OSS-Projekte. Sicher sind auch viele Firmen bereit andere Projekte als OOo zu fördern und tun das seit lamgem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  3. ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de