1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Renaissance: Neue Oberfläche für…

Und wieder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieder

    Autor: Lady Orblowlsky 06.08.09 - 12:13

    schafft es ein Open-Source-Projekt nicht sich Gedanklich von dem zu lösen was Microsoft vortanzt. Eigene Ideen und Innovationen - Fehlanzeige. Die schlechte Bedienbarkeit von Microsoftprodukten und deren unlogische GUI-strukturierung wird einfach übernommen und nachgastelt. Was der Bauer nicht kennt - kann er nicht nachbauen. Schade dass 99% der Linuxer ihre Computererfahrungen mit Windows und Office gemacht haben - und in der schlecht kozpierten microsoftschen Denkwelt gefangen sind.

  2. Name ist Programm

    Autor: Sebmaster 06.08.09 - 12:24

    Endlich mal wieder ein Programm welches zum Namen passt.

    "Renaissance" Das Design versetzt einen 200 Jahre zurück.

  3. /signed

    Autor: Missingno. 06.08.09 - 12:26

    beides

    --
    Dare to be stupid!

  4. Re: Name ist Programm

    Autor: IrgendEinAnderer 06.08.09 - 12:48

    > Endlich mal wieder ein Programm welches zum Namen passt.
    >
    > "Renaissance" Das Design versetzt einen 200 Jahre zurück.

    200 Jahre? Dann wäre es nicht die Renessance, denn die wird allgemein in der Zeit 14.-16. Jahrhundert angesiedelt.

    "Renaissance" heißt übrigens Wiedergeburt.

  5. Re: Name ist Programm

    Autor: Sebmaster 06.08.09 - 14:11

    Danke für die Info ich hatte irgendwas um das 18. J. im Kopf^^

  6. Re: Name ist Programm

    Autor: GanzEinAnderer 06.08.09 - 14:11

    IrgendEinAnderer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > "Renaissance" heißt übrigens Wiedergeburt.
    >

    Oha, dann leide ich beim Anschauen des Prototyps wohl unter Wiedergeburtsschmerzen.

  7. Re: Name ist Programm

    Autor: IrgendEinAnderer 06.08.09 - 14:37

    > Danke für die Info ich hatte irgendwas um das 18. J. im Kopf^^

    Das 18. Jahrhundert ist das Jahrhundert der Aufklärung und der Beginn der Moderne :-)

  8. Re: Name ist Programm

    Autor: Rembrandt 06.08.09 - 14:41

    In der Kunstrichtung der Rennaissance wurde von den Lehrern und Meistern vorgeschrieben, wie man was zu machen hat. Freies Denken gab es in der Kunst erst mit Imp-/Expressionismus, aber bis die Opensourcler da angelangt sind, dauerts wohl auch noch 200 Jahre...

    Bis dahin diktiert Meistersoft, wie und wo es hingehen soll.

  9. Re: Name ist Programm

    Autor: IrgendEinAnderer 06.08.09 - 15:29

    > Freies Denken gab es in der Kunst erst mit Imp-/Expressionismus ...

    Viele große Künstler der Renaissance wie Leonardo da Vinci, Sandro Botticelli, Albrecht Dürer oder Raffael waren dafür bekannt sich nicht allzuiel vorschreiben zu lassen - noch nicht einmal von ihren Auftraggebern.

  10. Re: Name ist Programm

    Autor: IrgendEinAnderer 06.08.09 - 15:31


    PS: Rembrandt Harmenszoon van Rijn genannt Rembrandt war KEIN Renaissancekünstler sondern ein Vertreter des Barock.

  11. Re: Und wieder

    Autor: MartinTUX 06.08.09 - 16:07

    >schafft es ein Open-Source-Projekt nicht sich Gedanklich von dem zu lösen was >Microsoft vortanzt.


    >Eigene Ideen und Innovationen - Fehlanzeige. Die schlechte >Bedienbarkeit von >Microsoftprodukten und deren unlogische GUI-strukturierung wird einfach >übernommen und nachgastelt.

    Du scheinst nicht zu wissen, das in der OpenSource-Welt durchaus eigene Ideen und Innovationen veröffentlicht werden.

    >Was der Bauer nicht kennt - kann er nicht nachbauen. Schade dass 99% der Linuxer >ihre Computererfahrungen mit Windows und Office gemacht haben - und in der >schlecht kozpierten microsoftschen Denkwelt gefangen sind.

    Das Hauptproblem ist, Menschen aus Ihrer schlecht konzipierten microsoftschen Denkwelt zu befreien, so das die Innovationen einfach als "zu kompliziert" "unbedienbar" "will niemand haben" usw. bezeichnet werden.

    Die Menschen sind extrem an M$ gewöhnt, wenn nur der Knopf zum Drucken an einer anderen Stelle ist, ist das sofort ein schlechtes Produkt, es seih denn M$ selber verschiebt diesen Knopf, dann ist es eine Innovation und sowas von einfach.....


  12. Re: Und wieder

    Autor: Robert Beloe 06.08.09 - 17:23

    MartinTUX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Menschen sind extrem an M$ gewöhnt, wenn nur
    > der Knopf zum Drucken an einer anderen Stelle ist,
    > ist das sofort ein schlechtes Produkt, es seih
    > denn M$ selber verschiebt diesen Knopf, dann ist
    > es eine Innovation und sowas von einfach.....

    Das ist mE ein zentraler Punkt - eine gewisse Ähnlichkeit von OOo zu MS Office ist zwingend erforderlich, wenn nicht nur Studenten und Freaks umsteigen sollen, sondern auch in Unternehmen ernsthaft darüber nachgedacht werden soll. Möglicherweise liegt darin sogar der Hauptgrund, warum sich OOo am Marktführer orientiert - ein Mechanismus, den man ja in so gut wie allen Branchen beobachten kann und den ich auch nicht wirklich schlimm finde.

    Lustig finde ich höchstens, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die etwas engagierteren OOo-Anhänger über die furchtbaren Ribbons lustig gemacht haben und sie nun zusehen müssen, wie ihr heißgeliebtes Projekt genau diese Ribbons nachahmt (wobei peinlich darauf geachtet wird, es nicht ebenfalls so zu nennen).


  13. Re: Und wieder

    Autor: och Leute 06.08.09 - 17:40

    Wenn man es nicht anders nennen würde, dann ruft MS dreihundertquastartillionen Anwälte an und klagt.

    Und das findest du komisch *schmerzenimkopfhab*

    Keine Ahung....aber davon viel

  14. Re: Und wieder

    Autor: Mike Rosoft 06.08.09 - 17:42

    MartinTUX schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Menschen sind extrem an M$ gewöhnt, wenn nur
    > der Knopf zum Drucken an einer anderen Stelle ist,
    > ist das sofort ein schlechtes Produkt, es seih
    > denn M$ selber verschiebt diesen Knopf, dann ist
    > es eine Innovation und sowas von einfach.....


    Genau, deshalb lieben alle auch Vista, Aero und Ribbons usw. und niemand hat jemals rumgemeckert und ist bei XP geblieben.

  15. Re: Und wieder

    Autor: Robert Beloe 06.08.09 - 18:43

    och Leute schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man es nicht anders nennen würde, dann ruft
    > MS dreihundertquastartillionen Anwälte an und
    > klagt.
    >
    > Und das findest du komisch *schmerzenimkopfhab*
    >
    > Keine Ahung....aber davon viel

    Was ist denn 'Ahung'?

    Ich bezog mich auf einen Blog-Eintrag des Projekts, in dem bestritten wurde, dass das neue Layout überhaupt etwas mit Ribbons zu tun habe. Und genau diese (mE etwas ideologische) Abgrenzungsmanie finde ich ein bisschen unsinnig. Dass das Kind dann offiziell anders genannt wird, ist mir schon klar.

    Im Übrigen finde ich es in Ordnung, wenn Unternehmen ihre Patente verteidigen. Das würde Sun sicherlich genauso machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse, Düsseldorf
  2. TECE GmbH, Emsdetten
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. KD-55XH8096 55-Zoll-LED (2020) für 555€, KD-65XH8096 65-Zoll-LED (2020) für 799€)
  2. 193,99€ (Vergleichspreis 288€)
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad 5 14 Zoll Full HD Slim Notebook für 619€, Honor MagicBook 14 14 Zoll Full...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de