1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Renaissance: Neue Oberfläche für…

Weglassen oder Senkrecht einbauen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weglassen oder Senkrecht einbauen!

    Autor: motzeratoor 06.08.09 - 12:08

    Ich kaufe mir keine großen Monitore, um dann die höhere Auflösung für irgendwelche Ribbons wieder zu verschleudern, ich will lieber mehr Überblick in meinen Dokumenten und bin mit der Bedienung von Open Office vollkommen happy.

    Und wenn sowas unbedingt sein mus, bitte als Addon anbieten und vor allem Senkrecht anordnen, links oder rechts vom Dokument!

    Denn ein Großteil der Benutzer guckt durch einen widescreen Monitor im Querformat auf die Hochformatigen Dokumente. Da ist der Platz vertikal sehr knapp und horizontal ist viel Luft :)

  2. Re: Weglassen oder Senkrecht einbauen!

    Autor: dsafshg 06.08.09 - 12:12

    wend dich doch einfach an die entwickler, das macht man normalerweise wenn man einen Vorschlag für OpenSource Projekte hat :-)

  3. Re: Weglassen oder Senkrecht einbauen!

    Autor: Mindfuck 06.08.09 - 12:13

    motzeratoor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kaufe mir keine großen Monitore, um dann die
    > höhere Auflösung für irgendwelche Ribbons wieder
    > zu verschleudern, ich will lieber mehr Überblick
    > in meinen Dokumenten und bin mit der Bedienung von
    > Open Office vollkommen happy.

    Manch einer stellt sich den Monitor auch einfach Hochkant. Ich hab gehört, die meisten Monitore haben dafpr sogar extra eine Drehfunktion.

  4. 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: phino 06.08.09 - 12:17

    ... und sitze hier im Büro vor zwei 19" 1280x1024,
    ich steige erst auf 16:x um, wenn sie auf 26" TFT 2560x1024 oder besser 1280 haben.

  5. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: Sebmaster 06.08.09 - 12:21

    Hört sich ja nicht so toll an. Wieso nicht 24" in HD-Auflösung. Das reicht locker. Wenn nicht dann kauf 2 davon ^^

  6. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: Tingelchen 06.08.09 - 12:44

    Tja.. ich sitze hier an einem auf dem grad die pysokalische Auflösung 1680x1050 eingestellt ist. Komisch.. irgendwie hab ich auf meinem hier in der Höhe sogar ein klein bischen mehr Platz als du an deinem 19".

  7. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: bla 06.08.09 - 13:47

    Dumm bleibt dumm. Auch wenn es sich Tingelchen nennt.

    Dir ist schon klar das selbst die Windows Taskleiste über 40pixel hoch ist? Das was du dort angeblich an Platz mehr hast ist fast im nicht wahrnehmbaren Bereich.

    Und er hat Recht - derzeit, mit diesen Pups-Auflösungen gängiger 16:x ist 4:3 um WELTEN besser. Ich sitze selbst an einem 1920x1200 16:10 - aber die wichtige 1200er vertikal hatte ich auch schon bei steinalten 4:3 Röhrenmonitoren. Und das mit guter Bildqualität und 85Hz per VGA Kabel...

    Diese ganze 16:x und HD Kramerei wird erst interessant ab ÜBER 1920*1200 - aber daran würde sich ja kein Geld verdienen lassen, mal WIRKLICH etwas herzustellen was den Kunden nicht nur 0,0001% Besserung verschafft. So werden lieber schwachsinnige 16:x Müllmonitore an die Leute verkauft - nur damit sie Monate später wieder einen neuen brauchen.

  8. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: Tingelchen 06.08.09 - 14:02

    Bevor man andere als "Dumm" bezeichnet sollte man erst einmal selber überlegen.


    1) Spielt die Task-Leiste keine Rolle, da du genau die gleiche hast wie ich.
    2) Eine Höhe von 1050 ist nun einmal größer als die genannten 1024. Auch wenns nur ein paar Pixel sind.
    3) Meine Task-Leiste hab ich an der Seite und damit die volle Höhe ;p


    Damit hab ich auf meinem Monitor mehr Platz als jemand an seinem dollen 4:3 19" Monitor, da ich gleiche Höhe aber mehr Breite hab.

    So, und jetzt kannst du weiter andere Sinnlos als Dumm bezeichnen.

  9. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: Sebmaster 06.08.09 - 14:03

    Ich versteh dein Problem nicht???

    Du sagst ja selbst, dass die Wides mittlerweile genauso eine hohe vertikale Auflösung haben. Also wo ist das problem? Freu dich doch, dass du 2 Word dokumente nebeneinander legen kannst.Außerdem wo braucht man wirklich die Höhe?

    Höchstens bei Word, aber selbst da reicht >1000 locker.

  10. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: Helmutk 06.08.09 - 14:19

    Richtig! Unser Gesichtsfeld ist 4:3 ausgelegt. Wer anderes behauptet, lügt. Es sei denn, man ist auf einem Auge blind. Oder es handelt sich um einen Geburtsfehler.Die ganze 19:x Kacke ist was für Panoramakinos und nicht für vernünftiges arbeiten erforderlich.

  11. 4:3 ist Old School

    Autor: asda 06.08.09 - 14:28

    Na ja, also ich möcht z.B. im SAP oder auch im Visual Paradigm (Modellierungstool) nicht mehr auf Breitbild verzichten wollen. Kann es auch nicht verstehen, dass man über mehr Arbeitsplatz aufm Bildschirm schimpft. Egal wo erliegt, mehr ist auf jeden Fall besser :-P.

  12. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: Last Ninja 06.08.09 - 14:34

    bla schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und er hat Recht - derzeit, mit diesen
    > Pups-Auflösungen gängiger 16:x ist 4:3 um WELTEN
    > besser.


    Schön. Ich hab mir als Grafiker extra nen Widescreen-TFT angeschafft, nachdem ich mit diversen Programmen in der Uni an einem solchen arbeiten musste und der zusätzliche Platz zur Seite einfach super ist. Denn die meisten Grafikprogramme haben eben Fenster und Toolbars an der Seite und nicht oben drüber. Jetzt hab ich ne größere Arbeitsfläche als vorher und die Werkzeuge gleich daneben.

  13. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: quellenangeber 06.08.09 - 14:35

    Helmutk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtig! Unser Gesichtsfeld ist 4:3 ausgelegt. Wer
    > anderes behauptet, lügt.

    Sagt wer?

  14. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: maximi 06.08.09 - 14:38

    absoluter quatsch. es verhält sich genau anders herum. kannste überall nachlesen

  15. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: Lino 06.08.09 - 14:44

    phino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... und sitze hier im Büro vor zwei 19" 1280x1024,
    >
    > ich steige erst auf 16:x um, wenn sie auf 26" TFT
    > 2560x1024 oder besser 1280 haben.


    Also bist du schon seit Jahren umgestiegen?

    2560 x 1600 (16:10) Monitore sind jetzt nichts neues.

  16. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: bla 06.08.09 - 16:13

    Dann geh am besten wieder in die Uni... welcher Profi arbeitet noch mit Toolbars und ohne 2ten Bildschirm? Mal davon abgesehen das du dir nen 0815 Screen als Grafiker holst? Guter Witz...

  17. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: bla 06.08.09 - 16:28

    Du begreifst es noch immer nicht. Er hat, wie auch ich, 2 Bildschirme im Einsatz. Warum sollte er auf 16:10 wechseln? Das Format an sich ist Müll und sinnfrei - es sei denn man will nur Filme schauen.

    Du hast auch NICHT mehr Breite. Golem ist für IT Profis, nicht für Bild Leser. 24" sind 24". Lediglich die Verteilung der Pixel ändert sich. Ist das so schwer zu verstehen?

    Also ganz simpel ausgedrückt, damit auch du es verstehst: Zwei Torten. Die eine hat einen großen Durchmesser, ist aber flacher. Symbolisch also 16:10 und insgesamt wiegt die Torte "24 Kilo".
    Eine andere Torte ist kompakter. Kleinerer Durchmesser aber dafür höher. Also hier vom Verhältnis 4:3, jedoch wiegt auch diese Torte "24 Kilo".
    Und jetzt kommst du daher und erklärst mir, dass die eine Torte größer ist? Nicht dein Ernst hoffe ich.

    Gewöhnlich wird beim 16:x Format einfach unten was abgeschnitten, nicht irgendwas dazuaddiert. Siehe diese ganzen "neuen" Netbooks und Laptops. Vor 6 Jahren hatte mein Laptop schon 1400x1050 und mein normaler Bildschirm hat schon seit ewigkeiten 1600x1200 gehabt. Das jetzt teilweise einige 24"+ in die Haushalte einziehen ist ein Witz, mehr nicht. Die 200 Pixel sollen jetzt die Revolution sein? Mal davon abgesehen das 24"+ noch immer nicht mal im Ansatz die 19" und 22" Klasse dominieren.

    Insofern solltest du mal ganz scharf überlegen was du da eigentlich quatschst...

  18. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: Tingelchen 06.08.09 - 16:34

    Welchen Bildschirm soll er sich sonst holen? Vieleicht nen Touch Screen und dann mit Fingern auf dem Monitor rumwischen? Das was du vieleicht meinst ist ein ordentliches und großzügig Dimensiones Grafiktablet zusätzlich zum Monitor.
    Eines mit integriertem Monitor ist jedoch sehr teuer und damit vor allem für den Heimanwender nicht so ohne weiteres Bezahlbar.

    Und da jedes Programm in den heutigen Zeiten nun einmal mit "Toolbars" arbeiten, macht sich ein breiter Monitor hier sehr gut. Ach ja... eine "Toolbar" muss nicht zwingend immer unter dem Hauptmenü sein. Sie kann auch als Toolbox frei schwebend implementiert sein. Schönes Beispiel ist hier z.B. Adobe Photoshop.

  19. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: irata 06.08.09 - 16:34

    Kauf dir ein Whiteboard mit 8000x8000
    das sollte genügen für eine Weile.
    Aber dann wieder meckern weils 1:1 ist, wie grausam!

  20. Re: 16:10 und 16:9 ist Müll es lebe 4:3

    Autor: bla 06.08.09 - 16:39

    Man braucht die Höhe, natürlich. Die Legende von den 2 Word Seiten nebeneinander... klar. Aber NICHT bei 1920x1200. Ich zumindest bekomme keine 2 Word Dokumente auf 100% bei der Auflösung hin. Weder bei MS Office (Ribbons, ok) noch bei OpenOffice. Mal davon abgesehen das es sich erst ab 26" wirklich angenehm damit arbeiten lässt.

    Das nächste Problem ist jedoch: Warum sollte dieser Spezialfall irgendwen beschäftigen? Wer braucht bitte schön 2 parallele Word Seiten? Autoren arbeiten mit Tex, im Druck eher mit InDesign. Normalo Benutzer schreiben selten 2 seitige Briefe und wenn dann immer mit Kettenprinzip und NICHT als Buch oder Heftlayout (also wo nach dem Druck auch 2 Seiten nebeneinander lägen). Insofern ist das vollkommen belanglos.

    Beim arbeiten mit code braucht man auch nicht 2 Meter breite Bildschirme. Tiefe hilft da schon eher. Aber natürlich immer im Verhältnis, das sollte klar sein.

    Und im Web? Schonmal eine Seite gesehen die 1920 pixel ausnutzt? Oder mal 1920 pixel breite Textzeilen gelesen? Normalerweise sollte Text nach spätestens ca. 15 Worten umgebrochen werden...

    Und genau da liegt das Problem. Nur Breite ist sinnlos denn unsere Texte fließen nach unten. Wenn Bilder dazwischen sind ist eine Seite sehr schnell voll. Wieviele Webseiten kennst du, bei denen du nicht scrollen musst?
    Selbst einen normalen Artikel, bei Golem z.B., kann man bei 1920x1200 nicht ohne scrollen lesen. Insofern hilft mir zusätzliche Breite garnichts - ausser noch mehr weissen "Rand" zu haben. zusätzliche Tiefe hilft schon eher.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin
  2. Nordgetreide GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,49€
  2. 22,99€
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher