1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retro-Gaming: ScummVM 1.8 bringt…

Schon was bekannt bezüglich Retropie oder Recalbox update?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon was bekannt bezüglich Retropie oder Recalbox update?

    Autor: Blackhazard 09.03.16 - 13:45

    kt

  2. Re: Schon was bekannt bezüglich Retropie oder Recalbox update?

    Autor: Droids 09.03.16 - 14:00

    Würde mich auch interessieren.

  3. Re: Schon was bekannt bezüglich Retropie oder Recalbox update?

    Autor: SonArc 09.03.16 - 14:18

    Die sind aktuell dran, das Teil auf dem RasPi3 lauffähig zu machen. Allerdings gibt es derzeit noch Probleme mit dem WLAN+Bluetooth-Treiber.

    Nachzulesen unter:
    https://github.com/recalbox/recalbox-os/issues/748


    Grüße

  4. Re: Schon was bekannt bezüglich Retropie oder Recalbox update?

    Autor: Blackhazard 09.03.16 - 14:20

    ich denke du meinst die allgemeine Lauffähigkeit von Recalbox...ich meinte eher die ScummVM Unterstützung, weil ich leider noch nix in diesem Forum dazu gefunden habe ob es in 4.0 implementiert wird

  5. Re: Schon was bekannt bezüglich Retropie oder Recalbox update?

    Autor: the_doctor 09.03.16 - 18:32

    Kurze Frage am Rande: was ist der Unterschied zwischen RetroPie (kenne ich und nutze es selber am Raspberry) und Recalbox?

  6. Re: Schon was bekannt bezüglich Retropie oder Recalbox update?

    Autor: Droids 10.03.16 - 10:49

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurze Frage am Rande: was ist der Unterschied zwischen RetroPie (kenne ich
    > und nutze es selber am Raspberry) und Recalbox?

    Würde mich auch interessieren, und: Was haben die Systeme jeweils für einen Unterbau? Ich hätte sowas gern mit nem vollwertigen Debian drunter...

  7. Re: Schon was bekannt bezüglich Retropie oder Recalbox update?

    Autor: Blackhazard 10.03.16 - 10:57

    Als Beste Antwort zu allen Fragen kann man eigentlich nur 5 Dinge nennen:

    1. Libretro ist bei beiden der Unterbau bzw die Emulation
    2. Recalbox ist wesentlich benutzerfreundlicher als Retropie da keine Einstellungen für die Emulatoren oder das System an sich gemacht werden müssen außer WLAN und erste Controller Einstellung
    3. Recalbox ist ein System was keine Änderungen zulässt und daher ein Geschlossenes System darstellt
    4. Retropie bietet detallierte Einstellungsmöglichkeiten für erfahrene User gerade was spezielle Experimentelle Emulatoren betrifft (Recalbox nutzt nur Emulatoren die definitiv laufen und maximal kurz vorm release stehen aber noch beta sind
    und 5. Beide Systeme sind für den Raspberry als OS zu sehen und beide Unterstützen Kodi. Recalbox unterstützt Kodi aber einfacher und man kann Kodi als erstes Starten lassen ohne programmierkenntnisse und ssh zugang.

    Als Fazit: Recalbox ist für User die schnell ein System zum laufen bekommen wollen und Retropie für erfahrene User die tiefer ins System wollen und unter umständen experimentelle Emulatoren nutzen wollen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachexpertin / Fachexperte für die Auswertungs- und Veröffentlichungssysteme (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Informatiker (m/w/d) im Referat "Informationstechnik&qu- ot; der Zentralabteilung
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  3. Systemingenieur (m/w/d) Vorentwicklung Funktionale Sicherheit (FuSi)
    DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. Softwaretester (m/w/d) IDSpecto.ADMIN
    VIVAVIS AG, Koblenz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 89€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. 69,99€ (Release 07.10.)
  3. 589€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis