1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Router-Distribution: OpenWRT 19.07…

Welcher Router?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welcher Router?

    Autor: IchBIN 14.01.20 - 09:04

    Ich habe hier eine FritzBox vom Kabelnetzbetreiber, und einen uralten TP-Link OpenWRT Router, der als .2 "dahinter" hängt, und sich um DHCP, DNS, DynDNS usw. kümmert, einfach weil ich das FritzOS WebGUI sowas von unübersichtlich finde, und eine proprietäre Lösung wie FritzOS eben auch nicht auf dem selben Vertrauensmaß agiert, wie ein OpenWRT.

    Den TP-Link möchte ich perspektivisch - auch wegen des alten WLANs (nur 802.11n auf 2,4GHz) - gerne durch ein anderes Gerät ersetzen. Toll wäre:
    - 4-5 GBit LAN Ports
    - WLAN 2,4+5GHz - was eben als Standard gerade aktuell ist (noch ac? Oder gibts da schon wieder einen Nachfolger?)
    - WPA3
    - Externe Antennen, die man potentiell gegen andere austauschen könnte.
    Und natürlich muss OpenWRT drauf laufen, völlig klar. Am liebsten auch 10 Jahre lang, wie auf dem uralten 1043nd.

    Dazu wäre es mir recht, wenn die Hardware von TP-Link wäre, und wieder aus der 40-Euro-Klasse, weil ich einfach nicht so viel für einen simplen Router ausgeben will.

    Auf der FritzBox 6490 Cable läuft OpenWRT ja wahrscheinlich eher nicht, oder wenn, dann ohne dass alles (Kabelmodem, Soundkarte für TAE-Dosen etc) funktioniert, also nicht für mich brauchbar... :-/

  2. Re: Welcher Router?

    Autor: MrAndersenson 14.01.20 - 12:36

    https://openwrt.org/ -> supported_devices -> I want to buy a router which is supported by OpenWrt

    -> https://openwrt.org/toh/views/toh_available_864 -> Brand -> TP-Link

    Tabelle mit ~Preisen: https://wiki.freifunk.net/Berlin:Firmware#Unterst.C3.BCtzte_Hardware

    für 40¤?

    Ich mag Upcycling:

    https://openwrt.org/toh/start -> Arcadyan / Astoria (EasyBoxen & Co.) , AVM (FritzBoxen), T-Com (Speedportse)

    Wozu brauchts WPA3 wenn:

    WLAN-Gesetz: Bundestag schafft Störerhaftung endlich ab, ermöglicht aber Netzsperren [Update]

    https://netzpolitik.org/2017/wlan-gesetz-bundestag-schafft-stoererhaftung-endlich-ab-ermoeglicht-aber-netzsperren/

    WPA3:
    Ausser die Nachbarn sind voll erpicht darauf zu wissen was Mensch so macht.
    Verschlüsslung fängt aufm Endgerät an.
    Überwachung wohl meist ab(Router)/hinter ISP oder direkt im Endgerät(ÜberflüssigeSoftwareMitVielenZusätzlichenFeatures).

  3. Re: Welcher Router?

    Autor: IchBIN 14.01.20 - 13:10

    Haha, ja, genau: Die TOH auf openwrt.org fand ich schon immer äußerst unübersichtlich, so dass ich da nicht wirklich was finde.

    Die TP-Link Modelle auf der Freifunk-Seite sind allesamt veraltet und nicht mehr erhältlich.

    Es gibt aber die Chance, eins gebraucht zu erwerben, z.B. einen WDR4900 - aber auch schon für 40¤, gebraucht... Naja, mal schauen...

  4. Re: Welcher Router?

    Autor: TheHellSite 14.01.20 - 13:38

    IchBIN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den TP-Link möchte ich perspektivisch - auch wegen des alten WLANs (nur
    > 802.11n auf 2,4GHz) - gerne durch ein anderes Gerät ersetzen. Toll wäre:
    > - 4-5 GBit LAN Ports
    > - WLAN 2,4+5GHz - was eben als Standard gerade aktuell ist (noch ac? Oder
    > gibts da schon wieder einen Nachfolger?)
    > - WPA3
    > - Externe Antennen, die man potentiell gegen andere austauschen könnte.
    > Und natürlich muss OpenWRT drauf laufen, völlig klar. Am liebsten auch 10
    > Jahre lang, wie auf dem uralten 1043nd.
    >
    > Dazu wäre es mir recht, wenn die Hardware von TP-Link wäre, und wieder aus
    > der 40-Euro-Klasse, weil ich einfach nicht so viel für einen simplen Router
    > ausgeben will.
    >

    Ich stand vor genau einem Jahr vor einem ähnlichen Problem wie du!
    Ich wollte unser Haus mit einem WIFI-MESH System und kleinem Home-Server-Router austatten, allerdings OpenSource und kostengünstig.

    Meine wahl viel dann auf einen kleinen x86 PC Router + Server, ca 200 ¤ direkt aus China.
    In Verbindung mit der Digitalisierungsbox Basic (Telekom) im Modem-Only Betrieb, 50 ¤ eBay Kleinanzeigen.

    Als Access-Points, 3 Stück verteilt auf allen Etagen, hatte ich die gleichen Anforderungen wie du. Meine Wahl viel hier auf den TP-Link Archer C7 v2, zwischen 30 - 40 ¤ eBay Kleinanzeigen.
    Achtung, falls du dich für diesen entscheidest, unbedingt darauf achten, dass dieser in der Hardwareversion v2 oder höher gekauft wird. Denn in Version 1 hat er leider nur 8 MB FLASH, statt 16 MB ab Version 2...
    openwrtorg/toh/tp-link/archer-c7-1750
    (Darf leider noch keine Links posten)

    Jetzt haben wir im gesamten Haus 5 GHz WLAN mit Mesh / Fast-Transition.
    (Auch im 2.4 GHz Band für einige ältere Geräte)
    Bis dato keinerlei Probleme, einen hervorragenden Datendurchsatz und eine erstklassige Reichweite, selbst mit den Standard-Antennen.

  5. Re: Welcher Router?

    Autor: IchBIN 14.01.20 - 14:18

    Danke, naja, als HomeServer habe ich schon ein altes Thinkpad X61s stehen, was meine NextCloud bereitstellt. Auch ist die abzudeckende Fläche im Grunde nur meine Wohnung, bzw. ein Teil des Innenhofes. Daher genügt mir der einzelne WLAN-Router, ein Mesh ist für mich nicht notwendig. Ich habe auch nach den TP-Link Modellen Archer C5, C7 oder WDR4900 geschaut, weil die alle (bis auf ein C4 der Version 4.x) 16/128MB haben und damit für OpenWRT besser geeignet sein sollen. Ich weiß noch nicht, welches Modell dann letztendlich am besten ist, aber es gibt da wohl vor allem über ebay Kleinanzeigen eine erkleckliche Auswahl. Lustigerweise über ebay nicht, bzw. nur Auktionen, und es werden mir bei jeder "modellgenauen" Suche alle möglichen Modelle angezeigt.
    Beim C7 ebenso wie beim WDR4900 gibt es aber irgendwie widersprüchliche Aussagen, irgendwo steht, dass V2.x beim C7 nicht funktioniert, und auf der Berliner Freifunk-Seite steht, V1.x des WDR4900 würde funktionieren, auf der TOH von OpenWRT jedoch nur ab V2.x - somit weiß ich jetzt doch wieder nicht mehr genau, was nun stimmt, bzw. wofür ich mich entscheiden sollte/will.
    Naja, mal schauen, ist jedenfalls alles im greifbaren Bereich irgendwo...

  6. Re: Welcher Router?

    Autor: TheHellSite 14.01.20 - 15:00

    Bei meinen C7 v2 lief die Firmware Installation, wie bereits gesagt, nahtlos und ohne Fehler ab.
    Laut TOH von OpenWrt werden die ja auch unterstützt...

    Da es von den C7 auf dem (gebraucht) Markt reichlich Angebote gibt, wird es m.M.n. die günstigste Lösung sein, da der VP gut zu verhandeln ist.

    Was du letztlich holst sei dir überlassen.

  7. Re: Welcher Router?

    Autor: IchBIN 14.01.20 - 17:23

    OK, also die v2 ist kein Problem?
    Ich habe nämlich hier in der Gegend 2 Angebote, V2 und V4, wobei irgendwer bei Amazon es nicht toll fand, den V2 bekommen zu haben - ist der irgendwie schlechter?

    Ein weiteres Angebot habe ich gefunden, wo jemand den Archer C5 mit der Firmware des C7 ausgestattet haben will, und meint, es gäbe vom C5 zwei Ausführungen: Einen mit 2 Antennen, und einen mit 3 Antennen, die baugleich mit dem C7 wäre...?

    Naja, wieder sowas wo man eigentlich vorher erst mal massig recherchieren müsste. Worauf ich aber eigentlich keine Lust hab... ;-)

  8. Re: Welcher Router?

    Autor: TheHellSite 14.01.20 - 22:17

    openwrtPUNKTorg/toh/tp-link/archer-c7-1750#tab__hardware_details

    Da sollte alles stehen, was du wissen musst.
    Es gibt keinen Grund sich für eine der neueren Revisionen zu entscheiden.
    Allenfalls den geringeren Stromverbrauch.

  9. Re: Welcher Router?

    Autor: IchBIN 19.01.20 - 02:32

    Hallo nochmal,

    ich habe jetzt einen Archer C5 V1.2, welcher baugleich mit dem Archer V7 V2.x sein soll, bzw. ist. Denn der Vorbesitzer hatte die glorreiche Idee, die Firmware des Archer V7 darauf zu spielen - aber in der neuesten Version. Diese hat eine Versionsprüfung drin, welche es nicht erlaubt, ältere Versionen oder andere Firmwares aufzuspielen.

    Dazu habe ich auf der OpenWRT-Seite eine Anleitung gefunden, wie man die wieder los wird. Dafür muss man eine DD-WRT Firmware aufspielen, die diese Versionsprüfung umgeht. Soweit kein Problem. Allerdings muss man dann, weil DD-WRT bei der Partitionierung des Flash-Speichers wohl irgendwas anders macht, wieder eine alte Firmware aufspielen, um die Partitionierung wiederherzustellen. Die alten Firmwares ohne die Versionsprüfung gibt es aber auf der TP-Link Seite nicht mehr. Es wird zwar ein Link zu einer domain "everbest.ftpserver.biz" angegeben, aber die gibt es natürlich nicht mehr, d.h. ich finde keine alte Firmware des C7 V2 mehr.

    Also habe ich mir gedacht, nehme ich einfach die alte Firmware des C5, aber die lässt sich per DD-WRT einfach nicht flashen. Ich komme immer wieder zu DD-WRT, und werde dieses OS einfach nicht los. Möchte aber natürlich OpenWRT nutzen. Lustig ist, dass DD-WRT den Router die ganze Zeit auch als C7 erkennt. Auch per tftp scheint das Flashen nicht zu funktionieren, ich weiß aber nicht mal, ob DD-WRT diesen Modus überhaupt eingebaut hat. tftp verschickt 3 Blocks zu 512 Bytes und hört dann auf...

    Deshalb wollte ich fragen: Hast Du noch eine alte Stock-Firmware des C7 V2 irgendwo rumliegen? Ich weiß nämlich nicht, wie ich DD-WRT sonst wieder los werde, wenn das mit dem Flashen nicht geht, und eigentlich ist OpenWRT eben mein "Zielsystem" auf dem Router... :-/

    Nun hatte ich (weil es ja eigentlich ein C5 V1.2 ist)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Braunschweig
  2. SySS GmbH, Tübingen
  3. SOLIBRI DACH GmbH, Hamburg
  4. htp GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 23,49€
  4. 39,99€ (PS4), 39,77€ (Xbox One), 39,71€ (Switch)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14