Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samba: Swat soll entfernt werden

Mein Vorschlag

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Vorschlag

    Autor: mag 21.02.13 - 13:03

    "Kai Blin gebe sich zwar alle Mühe, zumindest die Richtlinien zur Vermeidung von XSS- und CSRF-Angriffen in Swat zu vermeiden [...]"

    Vielleicht sollte er einfach mal versuchen, die Richtlinien einzuhalten statt sie zu vermeiden, das würde die Sicherheit schon erheblich erhöhen. ;)

    *SCNR*

  2. Re: Mein Vorschlag

    Autor: Ickis 21.02.13 - 13:23

    Du nimmst mir die Worte aus dem Munde!

  3. Re: Mein Vorschlag

    Autor: jt (Golem.de) 21.02.13 - 13:23

    Hups. Macht er ja auch. Danke für den Hinweis. Ist korrigiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.13 13:47 durch jt (Golem.de).

  4. Re: Mein Vorschlag

    Autor: zwangsregistrierter 21.02.13 - 14:29

    ist bei euch (mal wieder) die Kaffeemaschiene Kaputt? ;-)

  5. Re: Mein Vorschlag

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.02.13 - 14:34

    Ich schlafe täglich nur 5-6 Stunden, kann Kaffee absolut nicht leiden und Cola macht schlechte Zähne. Trotzdem komme ich gut durch den Tag. :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Mein Vorschlag

    Autor: FlowPX2 21.02.13 - 14:53

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schlafe täglich nur 5-6 Stunden, kann Kaffee absolut nicht leiden und
    > Cola macht schlechte Zähne. Trotzdem komme ich gut durch den Tag. :D

    Kann nie genug schlaf bekommen, leider :-/
    Also was nimmst du denn sonst für Hilfsmittel? Die brauch ich auch... :-P

  7. Re: Mein Vorschlag

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.02.13 - 15:03

    Keine. Ich komm halt so klar. :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Mein Vorschlag

    Autor: deadeye 22.02.13 - 01:00

    Probier doch mal Modafinil und sag uns ob es was bringt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Modafinil#Nichttherapeutischer_Gebrauch

  9. Re: Mein Vorschlag

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.02.13 - 08:42

    Nein? Mit Drogen will ich nichts am Hut haben!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Paco, Eschweiler
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut, EMI, Freiburg
  4. Daimler AG, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. ab 799,90€
  3. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Ronny Verhelst: Tele-Columbus-Chef geht nach Hause
    Ronny Verhelst
    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

    Ronny Verhelst ist fertig. Der Belgier geht in seine Heimat zurück, weil er seinen Job bei Tele Columbus abgeschlossen hat.

  2. Alphabet: Google Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück
    Alphabet
    Google Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

    Google muss sich aufgrund der EU-Strafe mit nur 3,52 Milliarden US-Dollar zufriedengeben. Das ist ein Rückgang um fast 30 Prozent.

  3. Microsoft: Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne
    Microsoft
    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

    Die HPU 2.0 (Holographic Processing Unit) wird dauerhaft aktive Rechenwerke für künstliche Intelligenz integrieren. Microsoft möchte die zweite Generation der Hololens damit ausrüsten, was die Akkulaufzeit und das Tracking verbessern soll.


  1. 23:54

  2. 22:48

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 15:50

  6. 15:35

  7. 14:30

  8. 14:00