1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sarah Sharp: Respektlosigkeit…

Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.15 - 19:55

    In Foren reicht es schon, wenn jemand schreibt, dass er ein Dualboot-System mit Linux hat. Dann ist ganz vorbei...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: DonaldDuck 05.10.15 - 20:19

    Ich habe ein Dualboot-System mit Linux.

  3. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: MrSpok 05.10.15 - 20:34

    DonaldDuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein Dualboot-System mit Linux.


    Wie kannst du es wagen?! Teufel!
    :)

  4. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: pythoneer 05.10.15 - 20:37

    DonaldDuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein Dualboot-System mit Linux.

    Ekelhaft sowas ... ich benutze übrigens ArchLinux!

  5. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: JohnD 05.10.15 - 20:50

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Foren reicht es schon, wenn jemand schreibt, dass er ein Dualboot-System
    > mit Linux hat. Dann ist ganz vorbei...

    Welch ein Blödsinn. Mir hat die Community schon bei meinem ersten Linux vor Ewigkeiten sehr engagiert beim einrichten eines dual Boot Systems geholfen.

  6. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: ww 05.10.15 - 21:41

    Ich habe ein Singlebootsystem mit Linux!

  7. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: mawa 05.10.15 - 21:44

    Das wird schon, jeder hat mal klein angefangen.

  8. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: Dorsai! 05.10.15 - 21:46

    Dualboot wird in allen Linux Foren in denen ich aktiv bin (Arch und Gentoo, also "Profi"-Distros) regelmäßig empfohlen.

    Bitte alle weitergehen hier gibt es nichts zu sehen außer einem Troll.

  9. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: Anonymer Nutzer 05.10.15 - 22:09

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DonaldDuck schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe ein Dualboot-System mit Linux.
    >
    > Ekelhaft sowas ... ich benutze übrigens ArchLinux!


    ArchLinux ist doch auch ein Dualboot-System. Genauso wie Windows auch ohne ein zweites Betriebssystem ein Dualboot-System ist. Für den Benutzerwechsel einfach su,sudo oder runas abschicken und voilà,Plötzlich ist Multisession! ;-)


    Letztlich hat man immer nur einen Bootloader zur Verfügung und der startet was von ihm verlangt wird. Dualboot-System würde genaugenommen bedeuten das der Bootloader nur maximal zwei Systeme startet. Leider setzen sich ja sehr oft solch unpassende Bezeichnungen durch. Der Begriff Multi-Bootloader trifft es besser. Die Bezeichnung als Dualboot-System ist auch grammatikalisch völlig Banane. Dual steht in der Grammatik für die Zweizahl. System ist allerdings Singular,also Einzahl.


    Abschließend noch eine Frage. Wie heißt die hübsche Frau die hier beim joggen zusehen ist?





  10. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: ww 05.10.15 - 22:21

    Ripley?

  11. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: bladewing 05.10.15 - 22:24

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Foren reicht es schon, wenn jemand schreibt, dass er ein Dualboot-System
    > mit Linux hat. Dann ist ganz vorbei...

    Interessant, ich hab in den Foren schon lange Diskussionen geführt, wie man Dual-Boot auf UEFI mit Bitlocker auf Windows-Seite und cryptsetup auf linux-seite am besten aufbaut, welchen Bootloader man nutzt, etc. und dabei wurden mir neuen Ideen immer sachlich herangetragen.

  12. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.15 - 22:40

    Mit Windows wird es empfohlen?
    Ist das ein englisches Forum?
    Dein Umgangston ist übrigens der selbe.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.15 22:41 durch Lala Satalin Deviluke.

  13. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: Lapje 05.10.15 - 22:59

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein Singlebootsystem mit Linux!

    Ich hab ein Segelbootsystem mit Leine....aber ich glaube das tut hier nichts zur Sache...

  14. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: casaper 05.10.15 - 23:13

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab ein Segelbootsystem mit Leine....aber ich glaube das tut hier
    > nichts zur Sache...

    Macht nichts, denn wenn du ordentlich Schot-Down machst, wirst du den Kiel-Switch nicht wenden müssen.

  15. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: casaper 05.10.15 - 23:19

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letztlich hat man immer nur einen Bootloader zur Verfügung und der startet
    > was von ihm verlangt wird. Dualboot-System würde genaugenommen bedeuten das
    > der Bootloader nur maximal zwei Systeme startet.

    Ausserdem würde ich Dual als "beide gleichzeitig" deuten, also nicht entweder A oder B.
    Meines un-wissens nach, hat dies bis jetzt noch keiner geschafft. ;) Ausser mit so Virtueller-Multi-Dualerei natürlich...

  16. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: UweSarpe 05.10.15 - 23:21

    In meinen HyperV Maschinen kuscheln Linux und Windows in den verschiedensten Versionen miteinander.

  17. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: casaper 05.10.15 - 23:24

    So ganz ohne Wirtsystem bootest du die _gleichzeitig_ nach dem du power drückst? ;)

  18. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: UweSarpe 05.10.15 - 23:27

    HyperV ist ja kein OS sondern quasi der Bootloader und nu lass mir meinen Spaß garstiges Gespenst :).

  19. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: 486dx4-160 06.10.15 - 00:33

    > ArchLinux ist doch auch ein Dualboot-System. Genauso wie Windows auch ohne
    > ein zweites Betriebssystem ein Dualboot-System ist. Für den Benutzerwechsel
    > einfach su,sudo oder runas abschicken und voilà,Plötzlich ist Multisession!

    Du meinst ein Multiuser-System.

  20. Re: Das zieht sich bei der gesamten Linuxcommunity durch wie ein roter Faden

    Autor: throgh 06.10.15 - 07:58

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Windows wird es empfohlen?
    > Ist das ein englisches Forum?
    > Dein Umgangston ist übrigens der selbe.

    Es gibt überhaupt kein Problem meiner Erfahrung nach, wenn man Windows ebenso installiert hat und für die Kombination Unterstützung braucht. Es ist auch immer abhängig davon welche Community man konkret erwischt hat. Bei AskUbunut habe ich ebenso meine negativen Erfahrungen gesammelt und wurde vor den Kopf gestoßen, aber das liegt / lag dann fortwährend immer an einzelnen Teilnehmern und nicht an der kompletten Plattform / Community. Verallgemeinerung ist dabei niemals wirklich hilfreich: Es gibt sehr gute und hilfreiche Foren. Am Besten ist immer zunächst einmal vor der eigentlichen Anmeldung Beiträge und Diskussionen quer zu lesen, um sich so einen Überblick zu verschaffen.

    Nebenher noch zu DEINER Art der Diskussion: Es ist natürlich einfach anklagend eine ganze Gruppe zu definieren ohne jedoch konkret genauer zu benennen wo die Probleme liegen. Die Reaktion folgt dann natürlich auf dem Fuße und was machst du? Eine polemische Reaktion, um dein Gegenüber schnell und einfach vermeintlich zu demaskieren und unliebsame Meinungsbilder zum Erliegen zu bekommen. So erstickt man eine Debatte und fördert sie nicht. Aber vielleicht möchtest du gar nicht diskutieren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee Finance & Controlling (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Erfurt
  2. Android-Entwickler (m/w/d) - Connected Car
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
  3. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  4. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...
  2. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de