1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sarah Sharp: Respektlosigkeit der…

Schwarzer Humor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwarzer Humor

    Autor: Thaodan 05.10.15 - 18:37

    Ich mag ihn auch aber ich finde man sollte schon aufpassen ob du die Person mit der man redet da mit klar kommt.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  2. Re: Schwarzer Humor

    Autor: Dragon Of Blood 05.10.15 - 18:54

    homophie und sexismus haben mit schwarzem humor nichts zu tun.

  3. Re: Schwarzer Humor

    Autor: pythoneer 05.10.15 - 19:20

    Dragon Of Blood schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > homophie und sexismus haben mit schwarzem humor nichts zu tun.

    Warum? Weil man über Schwule, Personen anderer Hautfarbe als man selber, Behinderte, Personen anderen Geschlechts ...etc. keine Witze machen darf – und sie somit diskriminiert und ausschließt? *¹

    *¹ https://www.youtube.com/watch?v=YnH1Cfin9TY

  4. Re: Schwarzer Humor

    Autor: Jasmin26 05.10.15 - 19:26

    nein, wenn man respektlos und erniedrigende Witze macht, das ist was anderes wenn man Persönlichkeit
    hat, was vielen fehlt, dann ist es respektlos, dann will Mann/Frau erniedrigen ! erstaunlich das man das erklären muss , wobei , hier .......

  5. Re: Schwarzer Humor

    Autor: tritratrulala 05.10.15 - 19:30

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dragon Of Blood schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > homophie und sexismus haben mit schwarzem humor nichts zu tun.
    >
    > Warum? Weil man über Schwule, Personen anderer Hautfarbe als man selber,
    > Behinderte, Personen anderen Geschlechts ...etc. keine Witze machen darf
    > – und sie somit diskriminiert und ausschließt? *¹
    >

    Insbesondere regt sie sich ja explizit über "subtile" Witze auf. Die sind in vielen Fällen objektiv wahrscheinlich gar nicht sexistisch, homophob oder sonstwas, sondern werden nur von leicht zu kränkenden Leuten wie Sarah Sharp so interpretiert. Du sagst es ja selbst: Witze über Frauen, Homosexuelle oder andere Gruppen sind noch lange nicht per se diskriminierend.

  6. Re: Schwarzer Humor

    Autor: pythoneer 05.10.15 - 19:32

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein, wenn man respektlos und erniedrigende Witze macht, das ist was
    > anderes wenn man Persönlichkeit
    > hat, was vielen fehlt, dann ist es respektlos, dann will Mann/Frau
    > erniedrigen ! erstaunlich das man das erklären muss , wobei , hier .......

    Tut mir leid, das habe ich nicht recht verstanden. Was ich aus deinem Text so in etwa heraus lese ist, dass es wohlbedacht sein soll, wenn man sich auf dieses schwierige Gebiet begeben möchte. Darauf hat doch aber Thaodan im OP auch extra hingewiesen. Meine Frage an Dragon Of Blood war dahingehend denn auch, ob es kategorisch ausgeschlossen werden sollte, was – nach meiner Meinung – einer Diskriminierung dieser Personengruppen gleich kommt, dem also in paradoxer Weise gegenübersteht was damit eigentlich erzielt werden sollte.

  7. Re: Schwarzer Humor

    Autor: Dadie 05.10.15 - 19:38

    Dragon Of Blood schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > homophie und sexismus haben mit schwarzem humor nichts zu tun.

    Humor liegt im Auge des Betrachters ;)

    Schwarzer Humor kann ohne Probleme für den ein oder anderen Homophob oder Sexistisch wirken. Es gibt halt sehr viele dünnhäutige Menschen die in allem und jedem ein Angriff auf sich oder auf Personengruppen sehen.

    Wir haben eine Kultur begonnen, in der jeder "Opfer" ist. Schüler sind nicht dumm sondern "Opfer der Umstände". Die aktuelle Generation ist dabei konstant Gründe für ihr Versagen zu suchen. Das Geschlecht, die Sexualorientierung, das vorhanden sein oder die Abwesenheit von Kindern/Familie, "Psychische"-Krankheiten.

    Im Grunde verzweifeln viele Kindern wenn sie keinen direkten Grund für ihr Scheitern findet. Ihnen wird konstant beigebracht, dass alles super ist und sie alles können und wenn es mal nicht super ist oder sie mal etwas nicht können, es immer an anderen liegt. Sei es das schlechte Schulsystem, die finanzielle Lage der Eltern, "Krankheiten" wie Legasthenie. Und das schlimme ist, die Gesellschaft akzeptiert diese Entschuldigung auch noch bis ins hohe Alter!

    Sicher haben Menschen Probleme und Sorgen. Aber wir steuern aktuell darauf zu, dass die aktuelle Generation sich mit ihren Sorgen und Problemen identifiziert. Entsprechend wird alles was nicht direkt positiv ist als Angriff auf die eigene Identifikation interpretiert.

    Entsprechend wird es aber auch immer schwerer schwarzen Humor zu benutzen ohne dabei nicht irgendjemanden auf die Füße zu treten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.15 19:39 durch Dadie.

  8. Re: Schwarzer Humor

    Autor: bongj 05.10.15 - 21:47

    Ich persönlich liebe ja schwarzen Humor und von mir aus darf die (Arbeits)Atmosphäre gerne vor Sarkasmus triefen. Allerdings muss man schon etwas acht geben, dass das Ganze nicht ins Bodenlose abgleitet - es ist oft ein schmaler Grad zwischen lustig und kränkend. Denn auch schwarzer Humor kann Grenzen haben und darf nicht zu jedem Zeitpunkt per se alles veräppeln.

    Auch sollte man bei allem Eifer nicht vergessen, dass es Zeitgenossen geben soll, welche primär zum Arbeiten ins Büro kommen oder halt einfach generell einen anderen Humor haben.

    Darum ist m.E. die wichtigste Voraussetzung für funktionierenden Humor, dass man die Leute um einen drum herum gut kennt und einschätzen kann, wo die Grenze liegt und wie Nahe man an die wunden Punkte kommen darf/soll.

    Und ich mutmasse, dass in einem Team, welches zu 99% nur virtuell zusammenarbeitet und sich fast auschliesslich schriftlich austauscht, genau diese Voraussetzung vermutlich nicht gegeben ist. Und zu allem Überfluss fehlt dann vielen Geeks noch jeglicher Funke Empathie und Menschenkentnis. (Ich weiss wovon ich rede - ich arbeite in der IT Branche - ohne Kravatte).

    Und wer hier anfängt (ohne auch nur die leiseste Ahnung zu haben, was da bei den Linux Mannen und Frauen wirklich los ist) die Feministinnen Keule zu schwingen, sollte sich mal überlegen, wie es um seine Menschenkenntnis bestellt ist.

  9. Re: Schwarzer Humor

    Autor: Neuro-Chef 05.10.15 - 22:40

    Schwarzer Humor ist wie genug zu essen. Hat halt nicht jeder ;-)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  10. Re: Schwarzer Humor

    Autor: Eheran 06.10.15 - 00:20

    +1

    Über alles und jeden darf und muss man Witze machen!
    Alles andere ist Diskriminierung.

  11. Re: Schwarzer Humor

    Autor: Dragon Of Blood 06.10.15 - 01:34

    Ein Witz über Schwule ist nicht Homophob und Homophie ist kein Witz.
    Genauso ist ein Witz über Schwarze nicht Diskriminierend und Rassismus ist nicht Witzig.

    Ihr verwechselt da einige Dinge miteinander.

  12. Re: Schwarzer Humor

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 06.10.15 - 05:59

    Dragon Of Blood schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Witz über Schwule ist nicht Homophob und Homophie ist kein Witz.
    > Genauso ist ein Witz über Schwarze nicht Diskriminierend und Rassismus ist
    > nicht Witzig.
    >
    > Ihr verwechselt da einige Dinge miteinander.

    Denk da lieber nochmal darüber nach. Wir haben in diesem Land doch bereits mehrfach erlebt, was passiert wenn jemand verbindlich festlegt was komisch sein darf und was nicht. Hat jedes mal nicht sehr gut geendet. Einen von Komödianten angeführten Unterdrückerstaat bzw. Terror-Regime sucht man hingegen in den Geschichtsbüchern bisweilen vergebens.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  13. Re: Schwarzer Humor

    Autor: Peter Brülls 06.10.15 - 09:06

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mag ihn auch aber ich finde man sollte schon aufpassen ob du die Person
    > mit der man redet da mit klar kommt.

    Diese Leute haben aber keinen schwarzen Humor, sondern schwarzen Witz, verbunden mit einer unglaublichen Dünnhäutigkeit, wenn sie selber mal zum Ziel werden oder auch nur mit mit Verbaljudo auf den Boden geholt werden.

    „Schwarzer Humor“ und „Britischer Humor“ sind meiner Beobachtung nach überwiegend ausreden für „Ich darf so beleidigend sein wie ich will und wenn man mich deswegen kritisiert, dann sind alle doof (außer Mama) und ich nehme meinen Ball.“

    Das klappt auf Dauer nur, wenn man eine Machtposition innehat, z.B. Vorgesetzter oder Eigentümer ist.

    Ich, ich korrigiere: Das klappt nur, wenn man eine Machtposition innehat oder darauf achtet, nicht diejenigen anzugehen, die einen wirklich sanktionieren können.

    Wie auf den Klassenfahrten nach Berlin damals, vor dem Mauerfall. Riesenklappe, wie man mit seinen Westgeld und Bananen wedeln würde, ganz klein mit Hut, wenn die Ostgrenzer durch den Bus stapften.

  14. Re: Schwarzer Humor

    Autor: Neuro-Chef 06.10.15 - 11:09

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    > Einen von
    > Komödianten angeführten Unterdrückerstaat bzw. Terror-Regime sucht man
    > hingegen in den Geschichtsbüchern bisweilen vergebens.
    Gaddafi? ;-)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  15. Re: Schwarzer Humor

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 07.10.15 - 07:02

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    > > Einen von
    > > Komödianten angeführten Unterdrückerstaat bzw. Terror-Regime sucht man
    > > hingegen in den Geschichtsbüchern bisweilen vergebens.
    > Gaddafi? ;-)

    Hihi.... Der war gut!

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VSE Verteilnetz GmbH, Saarbrücken
  2. Hays AG, Nürnberg
  3. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz
  4. Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Fallout Bombs Drop Event (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year...
  3. (u. a. be quiet! PURE BASE 600 Window Tower-Gehäuse für 74,90€, Sharkoon QuickStore Portable...
  4. (u. a. Samsung Galaxy S10+ 512 GB 6,4 Zoll Dynamic AOMLED für 634,90€, Huawei MateBook D 14...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de