1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Secure Boot: Linux-Community…

Secure Boot ist totaler Kontrollverlust des Nutzers made by Microsoft

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Secure Boot ist totaler Kontrollverlust des Nutzers made by Microsoft

    Autor: jose.ramirez 04.04.18 - 21:04

    Nur Microsoft besitzt den Schlüssel. Deaktivierung ist nun Sache des Herstellers und wird von neueren Windows Versionen nicht zwingend verlangt, also wird es auch nicht möglich sein.

    Microsoft hat mit der DRM Mafia schon lange geplant zukünftige Hardware komplett vom Nutzer abzuschotten. Die Schlinge wird immer weiter weiter zugezogen.
    Die Integration vonb Linux in Windows ist ein weiterer Schritt die Hardware zu verdongeln, man kann ja dann auch Linux unter Windows nutzen, schön unter der Aufsicht des karzinomen Monopolisten.

    Leute wacht auf bevor es zu spät ist.

  2. Re: Secure Boot ist totaler Kontrollverlust des Nutzers made by Microsoft

    Autor: /mecki78 04.04.18 - 21:28

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur Microsoft besitzt den Schlüssel.

    Wenn das die Hersteller der Hardware so wollen, dann ja. Der Hersteller der Hardware entscheidet welche Schlüssel er in sein Secure Boot ROM ab Werk aufnimmt, da macht ihn kein Mensch Vorschriften. Damit Windows aber mit eingeschalteten Secure Boot auch noch booten kann, muss er natürlich die von Microsoft mit rein packen, weil nur für die ist Windows auch signiert. Es steht ihm aber frei beliebig weitere rein zu packen, was auch immer er will, nur gibt es halt keinen weiteren zentralen Betriebssystemhersteller wie Microsoft (es gibt hunderte von Linux Herstellern) und er kann auch nicht unzählige Schlüsseln da rein packen (der Platz ist begrenzt), vor allem packt er nur einem rein von einem Hersteller, der sich dann als nicht vertrauenswürdig erweist, dann ist das ganze System für'n Ar.... und eben nicht mehr sicher. Ach ja, dass du selber dort weitere Schlüssel hinterlegen kannst, das ist dir aber schon bekannt, oder?

    /Mecki

  3. Re: Secure Boot ist totaler Kontrollverlust des Nutzers made by Microsoft

    Autor: gwtb 04.04.18 - 22:29

    Beispielsweise bei Dell (speziell beim XPS 15 9550 weiss ich es direkt) kann man auch selber Signaturen hinzufügen.

  4. Re: Secure Boot ist totaler Kontrollverlust des Nutzers made by Microsoft

    Autor: EynLinuxMarc 05.04.18 - 00:01

    Mein windows 10 läuft meine opensuse läufte mit Secure boot wieso müssen es 100erte von Linux Hersteller geben? 10 würde reichen. ;-)

    Asus M5A99FX UEFI und GPT,FX 8350 8Core 4.2Ghz,16GB Speicher,Win 10 Enterprise 1903 RTM, Firefox 68a1x64, Thunderbird 60.6.1 Relase x64, MS Office 2019 pro plus , Radeon HD7770,SSD 4x 256/480/500/500GB, extern 5TB HD ,Bluray, Es Kracht die Music mit Z506 u. SB Z, Viren Per Norton Security mit Backup v22.17.0.183

  5. Re: Secure Boot ist totaler Kontrollverlust des Nutzers made by Microsoft

    Autor: Tet 05.04.18 - 00:03

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur Microsoft besitzt den Schlüssel.

    Das ist Unsinn. Der Hersteller kann beliebige Schlüssel von beliebigen Firmen da reinpacken und oft lassen sich auch eigene Schlüssel hinzufügen. Apple nutzt zum Beispiel eigene Schlüssel.

  6. Re: Leichter Blödsinn

    Autor: firehorse 05.04.18 - 07:36

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jose.ramirez schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur Microsoft besitzt den Schlüssel.
    >
    > Wenn das die Hersteller der Hardware so wollen, dann ja. Der Hersteller der
    > Hardware entscheidet welche Schlüssel er in sein Secure Boot ROM ab Werk
    > aufnimmt, da macht ihn kein Mensch Vorschriften.

    Schon einmal etwas von Verträgen mit MS gehört, welche die Hersteller mit diesem Konzern abschließen und diesem Hersteller dann bestimmte Konzern spezifische Zertifikate zusichert, welche dem Deppen an der Laden-Theke oder vor der Shopping-Glotze, unter die Nase gerieben werden?

    Wenn Du noch der Mecki78 bist der ich denke, dann solltest du dies eigentlich wissen.

  7. Re: Secure Boot ist totaler Kontrollverlust des Nutzers made by Microsoft

    Autor: firehorse 05.04.18 - 08:02

    Eigentlich immer, wenn nicht MS draufsteht und bereits drinnen steckt ;-)

    Ich finde es Krass wenn einige von "Vertrauenswürdigkeit" schreiben und sich einem US-Konzern dabei auch noch anvertrauen wollen.
    Es gilt immer noch das PatriotAct-Gesetz, welches US-Konzerne an die geheimdienstlichen Tätigkeiten bindet und wogegen einige Konzerne auch geklagt haben und damit auch ebenso gescheitert waren/sind.

    Und da sage noch einmal irgendwer der Terrorismus würde unserer Demokratie nicht schaden...
    Dafür haben unsere dort oben schon selbst gesorgt und brauchte es nur ein paar blöde Deppen von Bürgern/Wählern.

  8. Re: Leichter Blödsinn

    Autor: chefin 05.04.18 - 08:22

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > /mecki78 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jose.ramirez schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nur Microsoft besitzt den Schlüssel.
    > >
    > > Wenn das die Hersteller der Hardware so wollen, dann ja. Der Hersteller
    > der
    > > Hardware entscheidet welche Schlüssel er in sein Secure Boot ROM ab Werk
    > > aufnimmt, da macht ihn kein Mensch Vorschriften.
    >
    > Schon einmal etwas von Verträgen mit MS gehört, welche die Hersteller mit
    > diesem Konzern abschließen und diesem Hersteller dann bestimmte Konzern
    > spezifische Zertifikate zusichert, welche dem Deppen an der Laden-Theke
    > oder vor der Shopping-Glotze, unter die Nase gerieben werden?
    >
    > Wenn Du noch der Mecki78 bist der ich denke, dann solltest du dies
    > eigentlich wissen.


    Das ist Stammtischgesülze und hat nichts mit der Realität zu tun.

    MS schliesst zwar Verträge, aber die betreffen die Vorinstallation von Windows. Und die werden nicht mit den Hardwareherstellern getroffen, sondern mit den Computerbauern. Mit den Hardwareherstellern werden Verträge geschlossen, in denen die HERSTELLER der Hardware an MS zahlen damit deren Treiber über Windows mit ausgeliefert werden. zB HP, Nvidia, Dell usw.

    Aber sowas macht sich halt nicht so gut am Stammtisch, also immer schön Mainstream bleiben, nur nicht anecken und versehentliche MS loben.

  9. Re: Secure Boot ist totaler Kontrollverlust des Nutzers made by Microsoft

    Autor: mnementh 05.04.18 - 10:22

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jose.ramirez schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur Microsoft besitzt den Schlüssel.
    >
    > Das ist Unsinn. Der Hersteller kann beliebige Schlüssel von beliebigen
    > Firmen da reinpacken und oft lassen sich auch eigene Schlüssel hinzufügen.
    > Apple nutzt zum Beispiel eigene Schlüssel.
    Ja, der Hersteller. Du hast Recht, dass hier nicht Microsoft die einzige Kontrolle hat. Korrekt bleibt aber an der Aussage des Threadstarters, dass der Nutzer die Kontrolle verliert.

  10. Re: Leichter Blödsinn

    Autor: firehorse 05.04.18 - 11:27

    Schön dass du dies so abtust und doch selbst anführst.
    Aber es tut immer gut wenn man sich selbst lesen kann, oder?

  11. Re: Secure Boot ist totaler Kontrollverlust des Nutzers made by Microsoft

    Autor: jose.ramirez 05.04.18 - 12:14

    Alternative Schlüssel waren anfangs nicht vorgesehen, dies wurde auf Druck einiger Parteien nachträglich erweitert. Man war also komplett Microsoft ausgeliefert und das ist weiterhin das Ziel dieser gefährlichen Microsoft Technologie.

  12. Re: Secure Boot ist totaler Kontrollverlust des Nutzers made by Microsoft

    Autor: jose.ramirez 05.04.18 - 12:16

    Es war anfangs nicht vorgesehen.
    Secure Boot ist de facto kaputt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg
  3. Method Park Holding AG, Erlangen
  4. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme