Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shumway: Mozilla experimentiert an…

Browser werden immer fetter

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Browser werden immer fetter

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 15:32

    Mal abgesehen davon das die Lösung bei diesem Fall verständlich ist, werden Browser immer fetter. Auch hier wäre mir eine/ein Native Anwendung/Plugin was den Flash supportbereitstellt lieber. Solche Sachen wie pdf.js oder ähnliches machen Browser immer mehr Emacs-artig: ein gutes Betriebssystem was fehlt ist ein guter Browser.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  2. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: brunobrotspecht 16.11.12 - 15:37

    Stimmt sicherlich, allerdings werden die von Browsern bzw. Internetseiten zu bewältigenden Aufgaben ja auch immer vielfältiger. Wenn das irgendwann signifikant die Performanz drücken sollte, bin ich sicher, dass verschlankte Ableger von FF und Chrome in die Bresche springen werden.

  3. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: NochEinLeser 16.11.12 - 16:11

    Das liegt nicht an den Browsern, sondern an den ganzen Standards und nicht-Standards, die im Web kursieren, die der verwöhnte User alle möglichst flott und korrekt dargestellt haben möchte.

    Ein PDF-Reader braucht heute quasi jeder Internetnutzer. Und ansonsten ist im Firefox auch nicht viel drin. Das einzige, worüber man wirklich streiten könnte, wären die ganzen Dev-Tools - die in der Tat eine Erweiterung sein könnten.

  4. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 16:13

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt nicht an den Browsern, sondern an den ganzen Standards und
    > nicht-Standards, die im Web kursieren, die der verwöhnte User alle
    > möglichst flott und korrekt dargestellt haben möchte.
    >
    > Ein PDF-Reader braucht heute quasi jeder Internetnutzer. Und ansonsten ist
    Der gehört aber nicht in den Browser.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  5. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: zwergberg 16.11.12 - 16:15

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Ein PDF-Reader braucht heute quasi jeder Internetnutzer.
    > Der gehört aber nicht in den Browser.

    Stand das auch auf Moses' Steintafeln?

  6. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: NochEinLeser 16.11.12 - 16:16

    Ich find den da ganz praktisch. Und zumindest aus meinem persönlichem Umfeld kann ich das auch für eine ganze Menge anderer Leute sagen.

    Da ich meine PDFs quasi zu 99% aus dem Internet bekomme, hab ich lieber einen Browser-"native" Reader als ein globiges Extraprogramm mit hakeligem Plugin.

  7. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 16:17

    Nein, aber nur um eine PDF zu öffnen will ich nicht extra den Browser öffnen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  8. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 16:18

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ich meine PDFs quasi zu 99% aus dem Internet bekomme, hab ich lieber
    > einen Browser-"native" Reader als ein globiges Extraprogramm mit hakeligem
    > Plugin.
    Dann kann das ganze Praktisch sein, trotzdem kann man Libs wie Poppler dafür nehmen das der ganze js Kram.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  9. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: zwergberg 16.11.12 - 16:19

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, aber nur um eine PDF zu öffnen will ich nicht extra den Browser
    > öffnen.

    Was hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun? Niemand wird gezwungen, nur eine "pdf-Anzeigetechnik" auf dem Rechner zu haben.

  10. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: NochEinLeser 16.11.12 - 16:19

    Sondern ein anderes Programm was genausoviel Runtime-Ressourcen benötigt und träge ist und zusätzlichen Speicherplatz auf der Platte belegt?

    Ich finde, ein Browser eignet sich hervorragend, um PDFs anzuzeigen. Ein standalone PDF-Reader sieht auch nicht viel anders aus als ein Browser.

  11. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 16:21

    zwergberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, aber nur um eine PDF zu öffnen will ich nicht extra den Browser
    > > öffnen.
    >
    > Was hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun? Niemand wird gezwungen, nur
    > eine "pdf-Anzeigetechnik" auf dem Rechner zu haben.
    Ist mir klar hat aber nichts mit dem zustand zu tun.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  12. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 16:21

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde, ein Browser eignet sich hervorragend, um PDFs anzuzeigen. Ein
    > standalone PDF-Reader sieht auch nicht viel anders aus als ein Browser.
    Sieht aus kann aber bei weitem weniger.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  13. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: NochEinLeser 16.11.12 - 16:22

    Ah, verstehe. Wieder so eine Scheuklappenansicht aus Entwicklersicht.

    Das ist mir als Nutzer doch egal, welcher Code dahintersteckt oder wie die "Lib" heißt. Ich als nutzer will ein (ein einzelnes ohne Zusatzplugins!) Programm, dass mir sämtliche (bis auf Binärdownloads) Web-Inhalte anzeigen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 16:23 durch NochEinLeser.

  14. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: NochEinLeser 16.11.12 - 16:23

    Na dann schadet es ja auch nicht, wenn man es direkt im Browser macht.

  15. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 16:25

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann schadet es ja auch nicht, wenn man es direkt im Browser macht.
    Ist aber redundant, ein Browser ist zum Browser im Web da und nicht zum öffnen von Dateien.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  16. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 16:26

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Programm, dass mir sämtliche (bis auf Binärdownloads) Web-Inhalte anzeigen
    > kann.
    PDF ist aber Binär.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  17. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: NochEinLeser 16.11.12 - 16:27

    Korinthenkacker. Du weißt genau, was ich meine.

    PDF ist ein ISO-Standard, der hauptsächlich im Web benutzt wird um Text und Bilder anzuzeigen. Genau das soll ein Browser machen.

  18. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 16:29

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Korinthenkacker. Du weißt genau, was ich meine.
    >
    > PDF ist ein ISO-Standard, der hauptsächlich im Web benutzt wird um Text und
    > Bilder anzuzeigen. Genau das soll ein Browser machen.
    Nur das der Browser auf das anzeigen von HTML Code ausgelegt ist, was er mit pdf.js auch tut da dies nur ein "Wrapper" ist.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  19. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: NochEinLeser 16.11.12 - 16:29

    Also HTML-Dateien kann mein Browser schon lange öffen. Das sollte dann wohl mal entfernt werden. ("PDF ist aber binär!" Oder nicht? Bitte diskutier wieder richtig wie am Anfang des Threads, als über so ein Detailinterpretationspopelkram zu klugscheißen)

  20. Re: Browser werden immer fetter

    Autor: zwergberg 16.11.12 - 16:30

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Na dann schadet es ja auch nicht, wenn man es direkt im Browser macht.
    > Ist aber redundant, ein Browser ist zum Browser im Web da und nicht zum
    > öffnen von Dateien.

    Auch nicht zum Öffnen von HTML-Dateien...? Oder XML-Dateien? Oder zum Ausführen von js-Dateien? Interpretieren von css-Dateien?

    Dem Nutzer ist doch völlig wurscht, wie die Datei heißt. Die deutsche Übersetzung für "Browsen" ist übrigens sowas wie blättern/stöbern und das geht mit pdf-Inhalten auch nicht zwingend schlechter als HTML-Zeugs.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. H&D - An HCL Technologies Company, Gifhorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    1. Datenschutzbeauftragte: Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt
      Datenschutzbeauftragte
      Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt

      Mehr als drei Jahre ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen eines angeblichen Abrechnungsbetrugs bei den schleswig-holsteinischen Datenschützern. "Pleiten und Pannen" hätten die Aufklärung verzögert, kritisiert die betroffene Marit Hansen.

    2. #Twittersperrt: Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig
      #Twittersperrt
      Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig

      Vor den Europawahlen im Mai sperrte Twitter zahlreiche Accounts wegen angeblicher Wählertäuschung. Mehrere Gerichte haben dieses Vorgehen nun untersagt. Auch AfD-Wähler könnten Satire erkennen.

    3. Lufttaxi: Kitty Hawk kooperiert mit Boeing
      Lufttaxi
      Kitty Hawk kooperiert mit Boeing

      Der eine ist Marktführer, der andere ein Startup mit bekanntem Namen: Luftfahrtkonzern Boeing und Kitty Hawk, Entwickler eines Lufttaxis, der von Google-Gründer Larry Page unterstützt wird, beschäftigen sich in Zukunft gemeinsam mit verschiedenen Aspekten von Luftfahrt im urbanen Raum.


    1. 11:50

    2. 11:41

    3. 11:34

    4. 11:25

    5. 11:08

    6. 10:54

    7. 10:43

    8. 10:12