Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › So könnte Firefox 4.0 aussehen
  6. The…

Könnte Firefox 4.0 auch ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Lino 28.07.09 - 10:10

    Falsch.

    Firefox ist Open Source und Freeware.
    Open Source = Programm mit offenen Source Codes
    Freeware = Komplett kostenlose Software

    Es ist zwar eher selten, aber Open Source ist nicht zeigend kostenlos.

  2. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Lino 28.07.09 - 10:13

    Also das Unsinn einbauen schadet einem Rechner eigentlich nichtn.

    Was schadet ist das Unsinn installieren.
    Das ist aber unabhängig von der art des gekauften Rechners.

  3. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Setsuka 28.07.09 - 10:15

    Lino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falsch.
    >
    > Firefox ist Open Source und Freeware.
    > Open Source = Programm mit offenen Source Codes
    > Freeware = Komplett kostenlose Software
    >
    > Es ist zwar eher selten, aber Open Source ist
    > nicht zeigend kostenlos.

    ok ... und wie willst du für etwas geld verlangen wenn du den code komplett offen legst?
    jeder könnte den einfach nehmen und kompilieren und hat dann das programm ...

  4. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Radhad 28.07.09 - 10:16

    Man darf aber nicht vergessen, dass bei Chrome pro Tab ein eigener Browser-Prozess läuft und somit eigentlich völlig eigenständig ist. Das ist defacto bei den anderen Browsern derzeit nicht der Fall, darum ist der Speicherverbrauch beim Chrome auch höher. Benutz mal den Firefox 3.x mehrere Stunden, dann siehst du wieviel SPeicher er verbraucht ... Auf Windows geht es seit 3.5 eigentlich, in der 3.0er aber ist es zum kotzen! Und auf Linux brauch Firefox 3.0 nach ca. 4 Stunden gut 1 GB Speicher - dasi st doch nicht normal!

  5. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Radhad 28.07.09 - 10:16

    Nein, da man auch mit Closed Source das Programm anreichern kann und nur mit beidem könnte das Programm lauffähig sein ;)

  6. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Kabelsalat 28.07.09 - 10:22

    Opensource bedeutet nur, dass der OS Code offen liegt, aber nicht, die Proprietären Teile. Und, da bin ich mir jetzt nicht sicher, es muss wohl auch nicht angegeben werden, welcher Compiler benötigt wird, falls es ein bestimmter sein muss. Nehmen wir mal an, ich programmiere mit einer Nischensprache z.B. D, dann würde erstmal jeder denken, es wäre C aber Komplilieren könnte es keiner ;-)

  7. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Kabelsalat 28.07.09 - 10:24

    Jup, der erste Punkt um FF schneller zu machen ist Windows deinstallieren :-D

  8. Re: leider nein, dazu müssten erstmal...

    Autor: Kabelsalat 28.07.09 - 10:27

    das ist doch auch der FF.
    Ich empfhele jetzt mal die aktuelle Version vom Midori. ist schlank und Schnell und benutzt WebKit.

  9. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Schnarchnase 28.07.09 - 10:29

    Radhad schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man darf aber nicht vergessen, dass bei Chrome pro
    > Tab ein eigener Browser-Prozess läuft und somit
    > eigentlich völlig eigenständig ist. Das ist
    > defacto bei den anderen Browsern derzeit nicht der
    > Fall, darum ist der Speicherverbrauch beim Chrome
    > auch höher.

    Der IE 8 macht das soweit ich weiß genauso.

    > Und auf Linux brauch Firefox 3.0 nach ca. 4
    > Stunden gut 1 GB Speicher - dasi st doch nicht
    > normal!

    Das ist sehr wohl normal, die Speicherverwaltung funktioniert unter Linux anders, dort wird immer der gesamte Arbeitsspeicher verwendet (was auch Sinn macht, wozu kaufe ich ihn denn?).

  10. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Schnarchnase 28.07.09 - 10:31

    Setsuka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ok ... und wie willst du für etwas geld verlangen
    > wenn du den code komplett offen legst?
    > jeder könnte den einfach nehmen und kompilieren
    > und hat dann das programm ...

    Dass du das kannst, heißt noch lange nicht, dass du es auch darfst. Zudem heißt Open Source auch nicht, dass der Code frei für jeden erhältlich ist.

  11. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: ichbinsmalwieder 28.07.09 - 10:34

    Schnarchnase schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Zudem heißt Open Source auch
    > nicht, dass der Code frei für jeden erhältlich
    > ist.

    Sondern?

  12. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: nachdenker 28.07.09 - 10:56

    needforspeed schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... schnell sein?
    > ... weniger Speicher leaken?
    > ... stabil sein?


    Klar kann es das. Aber das kann man so schlecht auf Screenshots zeigen. Und irgendwas wollen die Leute ja sehen.

  13. Re: kein Problem

    Autor: julben 28.07.09 - 11:02

    Warum so umständlich?
    Opera hat eine Filterlist und im Internet gibt’s Tausende davon (http://www.fanboy.co.nz/adblock/opera/ ist IMHO am besten). Wenn man gar keine Werbung haben will, nimmt man noch ’ne JS-Whitelist und fertig, aber selbst ohne die seh’ ich hier kaum Werbung.

  14. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Schnarchnase 28.07.09 - 11:08

    ichbinsmalwieder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sondern?

    Für eine geschlossene Gruppe von Personen zum Beispiel.

  15. Komfort

    Autor: asd 28.07.09 - 11:12

    Naja, aber es ist bei weitem nicht so Komfortabel wie Adblock im FF. Dort kann ich einfach per klick einzelne Elemente sperren, den Blocker für einzelne Seiten deaktivieren usw.

    FF ist da imho immer noch weit vorne...

  16. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Tingelchen 28.07.09 - 11:20

    Maßrechner oder auch von der Stange haben in der Regel billig Boards drauf, wo man dann zusehen darf woher man die Treiber dafür herbekommt und ohne aktuelle Treiber wird das System nicht nur richtig langsam sondern kann auch instabil laufen.

    Daher selbst basteln. Dann weis man was man in seinem Gehäuse hat und woher man die Treiber bekommt ;)

  17. Re: Komfort

    Autor: Uschi12 28.07.09 - 11:22

    das kann Opera auch...

  18. Re: kein Problem

    Autor: Tingelchen 28.07.09 - 11:23

    AdBlocker können schon anhand der URL entscheiden ob die "Seite" vom Browser aufgerufen wird oder nicht. Ergo wird vor dem Download entschieden was mit der "Seite" passiert.

  19. Re: leider nein, dazu müssten erstmal...

    Autor: Tingelchen 28.07.09 - 11:27

    Der Start dauert ein paar Sekunden. aber danach ist es eher abhängig davon wie gut deine Leitung ist ;) Mein FF läuft schneller als meine Leitung (10MBit) laden kann -> Performance von FF ausreichend.

    Allerdings hab ich ihn auch nicht mit zig Addons zugemüllt :]

  20. Re: Könnte Firefox 4.0 auch ...

    Autor: Tingelchen 28.07.09 - 11:30

    Dann installier unter Linux halt FF 3.5 und gut ist ;) Im Standardbetrieb verbraucht der bei mir grad mal 50MB Speicher (inkl. Gemeinsamen Speicherbereich).

    Bin aber auch einer von denen die keinen Sinn darin sehen 200 Tabs aufzumachen ;p

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Dataport, Hamburg
  3. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 449€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00