Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › So könnte Firefox 4.0 aussehen

na dann gute nacht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. na dann gute nacht...

    Autor: kritiker 28.07.09 - 09:07

    wenn sich das tatsächlich in diese richtung entwickelt, kann ich mich von firefox verabschieden

    ich hätte gern einen browser, mit dem ich professionell arbeiten kann und keinen grafischen unsinn für DAUs, die jedes bedienelement überfordert

  2. Korrekt!

    Autor: runtimer 28.07.09 - 10:19

    kritiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn sich das tatsächlich in diese richtung
    > entwickelt, kann ich mich von firefox
    > verabschieden
    >
    > ich hätte gern einen browser, mit dem ich
    > professionell arbeiten kann und keinen grafischen
    > unsinn für DAUs, die jedes bedienelement
    > überfordert


    Danke. Ganz meine Meinung!
    Ich will keinen Glass-Effekt, aber eine Titelzeile und vor allem Menüs!

    Diesen Unfug dem IE im GUI zu folgen sollte man nicht nachgeben.
    Falls das der Weg des FF ist, werde ich mich nach einem anderen Browser umsehen müssen.

  3. Tipp für euch!

    Autor: Gute Idee 28.07.09 - 10:29

    hey, macht doch ne online petition!

    dann habt ihr es danach quasi schriftlich, das eure meinung absolut gar keine sau interessiert.

    also zieht euch euer rosa röckchen an und geh in den garten weinen.

  4. Re: Tipp für euch!

    Autor: AndyMt 28.07.09 - 10:31

    Oder schaltet die Menüzeile beim IE einfach wieder ein: rechts-Klick in der Toolbar > Menübar - fertig ;).

  5. Re: Korrekt!

    Autor: SebastianX 28.07.09 - 10:37

    Und ich hab immer gedacht, dass Leute die behaupten "professionell" zu arbeiten in der Lage seien, Tastaturkürzel einzusetzen. (Dann reduziert sich die Notwendigkeit der Menüpunkte nämlich ganz massiv. So massiv, dass man die Menüpunkte Datei, Bearbeiten, Ansicht, Chronik, Lesezeichen und Hilfe im Prinzip weglassen könnte und es nicht auffallen würde.)

  6. Re: Korrekt!

    Autor: msi 28.07.09 - 10:39

    *räusper* vimperator rocks */räusper*
    http://vimperator.org/trac/

  7. Re: na dann gute nacht...

    Autor: MonztA 28.07.09 - 12:09

    kritiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn sich das tatsächlich in diese richtung
    > entwickelt, kann ich mich von firefox
    > verabschieden
    >
    > ich hätte gern einen browser, mit dem ich
    > professionell arbeiten kann und keinen grafischen
    > unsinn für DAUs, die jedes bedienelement
    > überfordert

    Weil es ja auch keine einzige Möglichkeit geben wird, das alte Design wiederherzustellen...

  8. Re: na dann gute nacht...

    Autor: dob11 28.07.09 - 13:55

    Beim derzeitigen Entwicklungstempo wird Firfox 4.0 sowieso nicht vor 2013 erscheinen. Bis dahin hast du dich auch an Programme mit modernem UI gewöhnt.

  9. Re: Tipp für euch!

    Autor: runtimer 28.07.09 - 15:03

    Gute Idee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hey, macht doch ne online petition!
    >
    > dann habt ihr es danach quasi schriftlich, das
    > eure meinung absolut gar keine sau interessiert.
    >
    > also zieht euch euer rosa röckchen an und geh in
    > den garten weinen.


    Oh. Sorry! Da habe ich wohl einem FF "Fanboi" auf die Füße getreten. Kritik ist nicht erlaubt? Dann freu Dich schonmal auf die Microsoft und Ribbon-Bars mit thematisch undurchsichtigen Piktogrammen. Denn dort wird der FF dann auch irgendwann landen.

    Achje, nochmals sorry! Ich habe übersehen dass Deine Meinung im Auftrag der FSF kam. Die darf man ja nicht kritisieren. Und schon gar nicht konstruktiv. Man könnte ja versehentlich etwas besser machen. :-/

  10. Re: na dann gute nacht...

    Autor: runtimer 28.07.09 - 15:07

    MonztA schrieb:
    > Weil es ja auch keine einzige Möglichkeit geben
    > wird, das alte Design wiederherzustellen...
    >

    Aha. Im Umkehrschluß kann man also auch die alte FF 1.x wieder einschalten? (nicht dass ich die will) Ach! Das geht ja gar nicht!

    Also lerne: Solange eine Funktion im Lastenheft nicht beschrieben wurde, wird sie auch nicht realisiert. Also Tschüssikowski du gutes etabliertes FF Design.

    Denk mal darüber nach!

  11. Re: Korrekt!

    Autor: runtimer 28.07.09 - 15:09

    SebastianX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und ich hab immer gedacht, dass Leute die
    > behaupten "professionell" zu arbeiten in der Lage
    > seien, Tastaturkürzel einzusetzen. (Dann reduziert
    > sich die Notwendigkeit der Menüpunkte nämlich ganz
    > massiv. So massiv, dass man die Menüpunkte Datei,
    > Bearbeiten, Ansicht, Chronik, Lesezeichen und
    > Hilfe im Prinzip weglassen könnte und es nicht
    > auffallen würde.)


    Genau! Deshalb konnte WordPerfect sich auch so toll etablieren.
    Ich sage nur: Control-K,Q
    und deshalb sind ja auch aaaaalle FF Funktion ohne Menü und nur per Keyboard erreichbar? Schade! War wohl nix!

    Denk mal darüber nach! Es könnte sich für Deine Zukunft lohnen!

  12. Re: na dann gute nacht...

    Autor: Darioo 28.07.09 - 15:12

    Also meine Wenigkeit findet das ziemlich geil.
    Könnten sie, wenns nach mir ginge, sofort einsetzen.

    Funktionalität muß nicht immer auf Kosten der Optik gehen!

    Ganz im Gegenteil mit solchen Effekten kann man Dinge
    in den Vordergrund stellen und unwichtigeres eher nach hinten.





    kritiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn sich das tatsächlich in diese richtung
    > entwickelt, kann ich mich von firefox
    > verabschieden
    >
    > ich hätte gern einen browser, mit dem ich
    > professionell arbeiten kann und keinen grafischen
    > unsinn für DAUs, die jedes bedienelement
    > überfordert


  13. Re: na dann gute nacht...

    Autor: invormaticker 28.07.09 - 16:25

    Darioo schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Funktionalität muß nicht immer auf Kosten der
    > Optik gehen!
    >
    > Ganz im Gegenteil mit solchen Effekten kann man
    > Dinge
    > in den Vordergrund stellen und unwichtigeres eher
    > nach hinten.


    Da bist du bei Golem aber falsch, hier heisst Design = Klickibunti und runde Kanten und gilt generell als unnütz.

  14. Re: Korrekt!

    Autor: syntax error 28.07.09 - 16:32

    runtimer schrieb:
    -------------------------------------------------------


    > Danke. Ganz meine Meinung!
    > Ich will keinen Glass-Effekt


    Die Tatsache dass die Leute hier nichtmal zwischen dem Design des Vista-Themes und dem Design des neuen Firefoxes unterscheiden können, zeigt mal wieder dass die von Mozilla auch besser nicht auf Leute wie euch hören sollten.

  15. Re: Korrekt!

    Autor: Anonym 28.07.09 - 16:35

    Genau das selbe habe ich mir auch gedacht ...

  16. Re: na dann gute nacht...

    Autor: ohne browser 28.07.09 - 16:48

    kritiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn sich das tatsächlich in diese richtung
    > entwickelt, kann ich mich von firefox
    > verabschieden
    >
    > ich hätte gern einen browser, mit dem ich
    > professionell arbeiten kann und keinen grafischen
    > unsinn für DAUs, die jedes bedienelement
    > überfordert


    ich finde das sieht eher aus wie google chrome!

  17. Re: na dann gute nacht...

    Autor: moepus 28.07.09 - 17:38

    das geht schon seit version 3.0 nur begrenzt! zB: der grosse zurueck-button wird nur kleiner wenn man die anderen icons auch kleiner anzeigt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Hays AG, Frankfurt am Main
  4. Beta Systems Software AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 157,90€ + Versand
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 245,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
      Ada und Spark
      Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

      Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
      Von Johannes Kanig

      1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
      2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

      1. Spielzeughändler: Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen
        Spielzeughändler
        Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen

        Der in die Pleite geratene Spielzeughändler Toys R Us kommt bald wieder. Einem Medienbericht zufolge wird es in den USA zunächst zwei neue Filialen geben. Hierzulande ist der Händler praktisch verschwunden, auch wenn die Filialen unter anderem Namen weitergeführt wurden.

      2. From Software: Elden Ring soll Dark Souls in offener Welt werden
        From Software
        Elden Ring soll Dark Souls in offener Welt werden

        Sehr viel Rollenspiel, komplexe Kämpfe und eine offene Welt: Chefdesigner Hidetaka Miyazaki von From Software hat ein paar Informationen über Elden Ring preisgegeben. Das Projekt entsteht zusammen mit George R.R. Martin (Game of Thrones).

      3. Mikrokraftwerke: Viele Wege führen zu Strom
        Mikrokraftwerke
        Viele Wege führen zu Strom

        Schuhe, Regentropfen, Töne, Stoff: Fast alles lässt sich per Energy Harvesting zum Kraftwerk umfunktionieren, das zeigen viele Forscher mit spannenden und auch skurrilen Ideen.


      1. 14:30

      2. 14:00

      3. 12:05

      4. 11:56

      5. 11:50

      6. 11:42

      7. 11:31

      8. 11:21