Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Playstation 4 nutzt FreeBSD 9…

Screenshots sind garantiert Fake

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 24.06.13 - 13:59

    Man sieht Grub 2.0 als Bootloader, welches unter GPL 3 steht. Damit dürfte Sony keinen gelockten Bootloader ausliefern („Anti-Tivoization clause“).

    Warum sollte Sony den Default-Bootloader von FreeBSD durch GPL3-Software ersetzen? Ergibt keinen Sinn. Screenshots sind also fake.

  2. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: Geistesgegenwart 24.06.13 - 14:40

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sieht Grub 2.0 als Bootloader, welches unter GPL 3 steht. Damit dürfte
    > Sony keinen gelockten Bootloader ausliefern („Anti-Tivoization
    > clause“).
    >
    > Warum sollte Sony den Default-Bootloader von FreeBSD durch GPL3-Software
    > ersetzen? Ergibt keinen Sinn. Screenshots sind also fake.

    Die Screens sind von deiner Development-Box. Die Tivoization Clause greift nur bei Consumer Produkten, also Geräten, die in normalen Haushalten verwendet werden (sollen). Solange in der End-Version der PS4 also kein GRUB2 steckt, ist alles rechtlich in Ordnung.

  3. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: red creep 24.06.13 - 14:59

    Sony war bisher immer ein Vorbild, wenn es um die Einhaltung von OSS-Lizenzen geht. Ich vermute einfach mal, dass sie für die Entwicklung der Einfachheit wegen GRUB verwenden. Im finalen Produkt gibts selbstverständlich einen geheimen, selbstentwickelten, abgesicherten verriegelten und verbarrikadierten Bootloader an dem sich dann wieder die Cracker ihre Zähne ausbeißen dürfen.

  4. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: Endwickler 24.06.13 - 15:01

    red creep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sony war bisher immer ein Vorbild, wenn es um die Einhaltung von
    > OSS-Lizenzen geht. Ich vermute einfach mal, dass sie für die Entwicklung
    > der Einfachheit wegen GRUB verwenden. Im finalen Produkt gibts
    > selbstverständlich einen geheimen, selbstentwickelten, abgesicherten
    > verriegelten und verbarrikadierten Bootloader an dem sich dann wieder die
    > Cracker ihre Zähne ausbeißen dürfen.

    Das erklärt die vielen zahnlosen Greise, die in ihrer Jugend gehackt haben.

  5. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 24.06.13 - 16:02

    Geistesgegenwart schrieb:
    ----------------------------------
    > Die Screens sind von deiner Development-Box. Die Tivoization Clause greift
    > nur bei Consumer Produkten, also Geräten, die in normalen Haushalten
    > verwendet werden (sollen).

    Wo haste denn diesen Unsinn her?
    Der komplette Lizenztext der GPL gilt sobald die Software weitergegeben wird – also auch wenn Spieleentwickler sie von Sony bekommt.

    Lies mal lieber den Lizenztext, bevor du so'n Kram behauptest.

  6. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 24.06.13 - 16:04

    red creep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute einfach mal, dass sie für die Entwicklung
    > der Einfachheit wegen GRUB verwenden.

    Was soll daran denn bitte einfacher sein, als den Standard-Bootloader von FreeBSD zu nutzen?
    Nene, ergibt keinen Sinn.

    Das ist fake.

  7. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: Geistesgegenwart 24.06.13 - 16:24

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo haste denn diesen Unsinn her?
    > Der komplette Lizenztext der GPL gilt sobald die Software weitergegeben
    > wird – also auch wenn Spieleentwickler sie von Sony bekommt.
    >
    > Lies mal lieber den Lizenztext, bevor du so'n Kram behauptest.

    Lies du doch mal bitte den GPLv3 (!) Lizenztext, insbesondere die Tivoization Clause. Es geht nicht darum, dass SONY den Source von GRUB2 der PS3 beilegen muss (sofern sie ungepatcht verwenden, reicht ein Verweis auf die offizielle Homepage mit den Sourcen).

    Es geht um die Tivoization Clause, die es NUR bei der GPL v3 gibt. Demnach muss dem "Licensee" die Möglichkeit gegeben werden, die Quellen auch auf das gelieferte Gerät überspielen und ausführen zu können. Das hieße, das SONY explizit zulassen müsste, das unsafe Code auf dem Gerät ausgeführt werden kann. Zum Vergleich: Ein Android Gerät mit Linux Kernel (GPLv2), kann mit gesperrten Bootloader davor geschützt werden, deinen eigenen Kernel auszuführen. Da bringt dir das auch nix, wenn der Kernelsource beiligt. Deswegen musst ein solches Androidgerät genauso gerootet/gejailbreakt werden, bevor du selbst Software aufspielen kannst. Die GPLv3 verhindert das, eben durch die Tivoization Clause. Allerdings greift diese nicht für ALLE Geräte, sondern eben nur Consumergeräte (warum diese Ausnahme geschaffen wurde, ist mir nicht klar). Ob das für PS3 Devkits, die nur an Entwickler von Sony bzw. Vertragspartner gehen, auch greift, ist zweifelhaft.

    Zitat GPLv3:
    'A “User Product” is either (1) a “consumer product”, which means any tangible personal property which is normally used for personal, family, or household purposes, or (2) anything designed or sold for incorporation into a dwelling.'

  8. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 24.06.13 - 16:44

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings
    > greift diese nicht für ALLE Geräte, sondern eben nur Consumergeräte (warum
    > diese Ausnahme geschaffen wurde, ist mir nicht klar). Ob das für PS3
    > Devkits, die nur an Entwickler von Sony bzw. Vertragspartner gehen, auch
    > greift, ist zweifelhaft.
    >
    > Zitat GPLv3:
    > 'A “User Product” is either (1) a “consumer
    > product”, which means any tangible personal property which is
    > normally used for personal, family, or household purposes, or (2) anything
    > designed or sold for incorporation into a dwelling.'

    Und wurde Grub nicht zur Nutzung auf PCs entwickelt? Wie weiter in der Lizenz steht:
    > “normally used” refers to a typical or common use of that class of product

    So wie ich die Lizenz verstehe, gilt die Klausel, weil Grub eigentlich für PCs entwickelt wurde und Sony es zweckentfremdet.

  9. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: kiss 24.06.13 - 17:13

    Sicher ist auf der PS4 kein GRUB2 Bootoader. Aber auf dem Dev Kit, warum nicht?

  10. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: withered 24.06.13 - 18:33

    Devkits für PS2+3 war Red Hat und wurde damals als Debugging OS benutzt. Danach kam immer ein propiertäres OS, wird diesmal wohl auch so sein.

    Mal von der Lizenz abgesehen.... Scheint mir das recht glaubwürdig, allerdings wird die Retail-Version wie gesagt mit einem properitären OS ausgeliefert.

  11. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: Geistesgegenwart 24.06.13 - 18:37

    withered schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Devkits für PS2+3 war Red Hat und wurde damals als Debugging OS benutzt.

    Quellen? Kann ich jedenfalls nicht ergooglen, erstes Ergebnis ist dieser Thread hier :D

  12. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 24.06.13 - 22:09

    kiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher ist auf der PS4 kein GRUB2 Bootoader. Aber auf dem Dev Kit, warum
    > nicht?

    Weil FreeBSD bereits einen Bootloader hat, der nicht Grub ist. Grub müsste ggü. dem Default einen echten Mehrwert für's DevKit haben, um plausibel zu sein.

  13. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: withered 25.06.13 - 08:26

    Ich finde jetzt auch nur Leute die es in Foren erwähnen, über Dev Kits gibt es normalerweise auch keine "News". :-)

  14. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: bstea 25.06.13 - 09:23

    Meine Quellen sagen mir das auch PS2 und 3 auf einem FreeBSD Derivat laufen.

    Quelle für PS3: http://www.gamestrust.de/news,playstation-4-abermals-freebsd-als-betriebs-system,id27976.html

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.13 09:27 durch bstea.

  15. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: tingelchen 25.06.13 - 14:43

    PC => Personal Computer

    Ich kann da nichts erkennen das einen auf die x86 Architektur festnagelt. Zumal die ersten PC's gar nicht die x86 Architektur genutzt haben. GRUB ist ein Bootloader dessen Source frei verfügbar ist. Mir ist seitens des Projektes keine Beschränkung auf die x86 Architektur bekannt. Und die Lizenz (egal welche Version der GPL) legt afaik ebenfalls keine Architektur fest.

    Zumal die PS4 ( nicht 3 ^^ ) praktisch aus handelsüblichen "PC" Komponenten besteht.

  16. Re: Screenshots sind garantiert Fake

    Autor: tingelchen 25.06.13 - 14:46

    Der Mehrwert könnte schon damit gegeben sein, wenn sie die Entwickler mit GRUB besser auskennen, als mit dem Default BSD Bootloader ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  3. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

  1. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
    Wochenrückblick
    Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

    Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.

  2. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
    Streaming
    Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

    Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

  3. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
    Netzbetreiber
    Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

    Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.


  1. 09:02

  2. 19:17

  3. 18:18

  4. 17:45

  5. 16:20

  6. 15:42

  7. 15:06

  8. 14:45