1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam für Linux: Valve empfiehlt…

Wieso 32 bit als nachinstallationspäckchen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso 32 bit als nachinstallationspäckchen...

    Autor: JouMxyzptlk 30.06.19 - 19:31

    Sollen sie doch als 64 Bit ausliefern, aber dann ein einfaches apt-get 32-bit (oder was auch immer die Ubuntu-Zeile dafür wäre) holt dann alles nötige.
    Vielleicht sogar automatisch, "theis needs 32 bit, download an install?". So wie Windows 10 automatisch Direct-Draw installiert wenn man ein entsprechend altes Spiel startet, wie z.B.: DeltaForce 1.

    Bei Windows wird das so schnell nicht passieren, wenn man die "wow64" Unterstützung entfernt, was nur bei Server als sichtbare Option aufgelistet ist, bekommt man "Server Core". 32 Bit innerhalb vom 64 Bit Windows OS ist weit verbreitet und bringt auch ein paar Vorteile.

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  2. Re: Wieso 32 bit als nachinstallationspäckchen...

    Autor: heikom36 30.06.19 - 20:26

    Es gibt unter Windows sehr viele alte Spiele, die NICHT mehr lauffähig sind. Mal so nebenbei erwähnt - das Problem gibt es bei so gut wie jeder Win-Version. Bei denen mit mordernen Kernel - alle.

  3. Re: Wieso 32 bit als nachinstallationspäckchen...

    Autor: JouMxyzptlk 30.06.19 - 21:33

    Mir ist noch kein 32-bit Windows-Spiel untergekommen welches wichtig genug war und trotzdem nicht lief. Oder hab ich da eines vergessen? Wäre für ein Beispiel dankbar.

    Wenn du allerdings 16 bit Spiele meinst: Dafür gibt es DOSBOX, Windows 3.11 oder ein virtuelles Windows 98se.

  4. Re: Wieso 32 bit als nachinstallationspäckchen...

    Autor: nille02 30.06.19 - 22:09

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist noch kein 32-bit Windows-Spiel untergekommen welches wichtig genug
    > war und trotzdem nicht lief. Oder hab ich da eines vergessen? Wäre für ein
    > Beispiel dankbar.

    Was SecuROM oder SafeDisc voraussetzt. Microsoft hat die Kernel Treiber der beiden Systeme geblacklistet da sie nicht gerade für Fehlerfreiheit bekannt waren. Spiele die es nutzten laufen damit nicht mehr ohne Crack.

  5. Re: Wieso 32 bit als nachinstallationspäckchen...

    Autor: JouMxyzptlk 01.07.19 - 07:24

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was SecuROM oder SafeDisc voraussetzt. Microsoft hat die Kernel Treiber der
    > beiden Systeme geblacklistet da sie nicht gerade für Fehlerfreiheit bekannt
    > waren. Spiele die es nutzten laufen damit nicht mehr ohne Crack.

    Ach das. Aber da habe ich auch keines wo dieses Problem nicht schon gelöst ist. Das Blacklisting geschah zurecht. Gefährdung der Systemstabilität, und hatte nicht einer von den beiden Sicherheitsprobleme?
    Bei C&C 3 Kanes Wrath ist auch einer der Kopierschutzmechanismen, habe aber nie geprüft ob es Securom oder Safedisc. Läuft definitiv mit seinem Kopierschutztreiber welcher die DVD im Laufwerk erkennt.

    Hast du mir Spiele die wichtig genug sind und nicht funktionieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. NEW AG, Mönchengladbach
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 142,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de