1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam für Linux: Valve wirbt für…
  6. Thema

Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: Steffo 21.01.13 - 21:11

    @stomich: Hast du Ubuntu 12.04 oder 12.10 installiert? Ich kann dir nur die LTS-Version, also 12.04 empfehlen, da sie stabiler sind.
    Ansonsten versuche es mal mit Linux Mint Cinnamon. Basiert ebenfalls auf Ubuntu und kommt mir zuverlässiger rüber. Nimm auch hier die LTS-Version. In diesem Fall 13.

    http://cinnamon.linuxmint.com/

    L. G.
    Steffo

  2. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: kn3rd 21.01.13 - 21:13

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @stomich: Hast du Ubuntu 12.04 oder 12.10 installiert? Ich kann dir nur die
    > LTS-Version, also 12.04 empfehlen, da sie stabiler sind.
    > Ansonsten versuche es mal mit Linux Mint Cinnamon. Basiert ebenfalls auf
    > Ubuntu und kommt mir zuverlässiger rüber. Nimm auch hier die LTS-Version.
    > In diesem Fall 13.
    >
    > cinnamon.linuxmint.com
    >
    > L. G.
    > Steffo

    Ich weiß das du ja gerne Werbung für Linux Mint machst, ist auch voll ok. Aber mal ernsthaft was soll das denn bringen? Der Kernel mit allen Treibern ist doch der gleiche.

  3. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: redbullface 21.01.13 - 21:16

    Wieso tust du immer alles positive als Werbung abstempeln? Zwischen einer persönlichen Empfehlung und sinnfreier Werbung ist ein großer Unterschied. Heißt das jetzt, das alles was du gut findest wir nun als Werbung abstempeln?

    Das nervt, das du immer wieder mit dieser "Ich weis du machst gerne Werbung für ***" Nummer ankommst...

  4. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: kn3rd 21.01.13 - 21:19

    Also ich komme jetzt mit der "Werbung"-Nummer zum ersten Mal. Vllt. verwechselst du mich mit einem anderen Nutzer? Wie auch immer faktisch ist es so, dass Treiber in allen Distributionen gleich sind, da das Kernelsache ist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.13 21:22 durch kn3rd.

  5. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: stomich 21.01.13 - 21:21

    Ist die aktuelle Ubuntu 12.10 in der 64 Bit-Version (Zwischenfrage: Wieso ist auf der offiziellen Website die 32er Version "recommended"?).

    Zum PC:
    ASUS P8P67 Mainboard
    Core i7 2600K
    Gefroce GTX 580
    12 GB RAM
    WD 1TB Caviar Black Platte

  6. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: kn3rd 21.01.13 - 21:29

    stomich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die aktuelle Ubuntu 12.10 in der 64 Bit-Version (Zwischenfrage: Wieso
    > ist auf der offiziellen Website die 32er Version "recommended"?).
    >
    > Zum PC:
    > ASUS P8P67 Mainboard
    > Core i7 2600K
    > Gefroce GTX 580
    > 12 GB RAM
    > WD 1TB Caviar Black Platte


    Zu deiner Zwischenfrage: 32Bit wird empfohlen, weil z.B. die Flashunterstützung bei 32Bit besser ist/war. Ist eigentlich wie bei Windows, bei dem z.B. der 32Bit Firefox auch besser getestet wird, als der 64Bit. Einfach weil noch immer viele 32Bit einsetzen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.13 21:39 durch kn3rd.

  7. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: teleborian 21.01.13 - 21:32

    Sollte Ubuntu sich im Internet befinden, mach doch mal ein update:

    > sudo apt-get update; sudo apt-get dist-upgrade -y

    Anschliessend neu starten.

    ansonsten http://forum.ubuntuusers.de/
    Frage und specs posten und auf antwort warten :-)

  8. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: stomich 21.01.13 - 21:32

    Vielen Dank! Ich werd das ganze morgen Abend erst ausprobieren, werde dann aber in diesen Thread hier schreiben ob's geholfen hat. ;)

  9. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: redbullface 21.01.13 - 21:34

    Ok entschuldige bitte dann. Die Werbung Nummer von dem anderen (Nick habe ich mir nicht gemerkt) ging mir wirklich auf den Kekz. Nicht so wichtig.

  10. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: MrBrown 21.01.13 - 21:36

    Ja, sehr viele Leute nutzen Steam - sehr viele Leute, die dann auch erwarten, daß ALLE ihre bereits dort gekauften Spiele weiter funktionieren. Das sollte man bedenken bevor die Vorfreude über den Durchbruch von Linux jetzt völlig abhebt.

  11. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: kn3rd 21.01.13 - 21:38

    Mach das. Ach fast vergessen die Treiber kannst du aber natürlich auch über den klassischen Windowsweg installieren, ist vllt. etwas vertrauter:

    http://www.nvidia.de/Download/index.aspx?lang=de

    1, Treiber auswählen und herunterladen.

    2. Anschließend im Terminal in den Downloadordner gehen
    cd ~/Downloads

    3. Treiber installieren indem du im Terminal eingibst
    sudo ./NVIDIA-Linux-x86_64-310.32.run

    Ist sogar die bessere Variante, da du dann kein Repository einfügen musst. Im Terminal kannst du übrigens durch TAB den Befehl autovervollständigen lassen.

    Viel Erfolg.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.13 21:41 durch kn3rd.

  12. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: bstea 21.01.13 - 21:39

    Voll einfach.
    Nachdem ich auf dieser obskuren Seite mich für rpm oder deb entschieden habe, benutzen schließlich alle Distros, darf ich für jeden Druckerdämon, je nachdem was die meine Software unterstützt, eine 5seitige Anleitung auf Englisch samt editieren in div. Konfigurationsdateien vollführen.
    Und komplett ist die Liste auch nicht. Mein alter Canon pixma 1500, wird erst gar nicht gelistet, vermutlich geht das immer noch über das fricklige Turboprint und gegen bares.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  13. Re: "Seltene Treiber"

    Autor: bstea 21.01.13 - 21:42

    Die Aufgabe der OS Entwickler ist es aber auch eine definierte Schnittstelle anzubieten. Nicht umsonst listet die Seite div. Druckerdämons auf.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  14. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: kn3rd 21.01.13 - 21:48

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Voll einfach.
    > Nachdem ich auf dieser obskuren Seite mich für rpm oder deb entschieden
    > habe, benutzen schließlich alle Distros, darf ich für jeden Druckerdämon,
    > je nachdem was die meine Software unterstützt, eine 5seitige Anleitung auf
    > Englisch samt editieren in div. Konfigurationsdateien vollführen.
    > Und komplett ist die Liste auch nicht. Mein alter Canon pixma 1500, wird
    > erst gar nicht gelistet, vermutlich geht das immer noch über das fricklige
    > Turboprint und gegen bares.

    lol, was ist denn dein Problem? Welche obskure Seite? Meinst du die Herstellerseite? Hast du eigentlich zuvor jemals Google genutzt?

    Also falls du den PIXMA ip1500 meinst, einfach auf die Herstellerseite gehen, herunterladen und installieren, falls er nicht automatisch erkannt wird.

    Alternativ, falls das dich überfordern sollte:

    sudo add-apt-repository ppa:michael-gruz/canon
    sudo apt-get update
    sudo apt-get install cnijfilter-pixmaip1500series

    fertig.

  15. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: blackout23 21.01.13 - 21:56

    Als eher konservativer Nutzer der von Ubuntu zu Arch gewechselt ist muss ich sagen das für mich persönlich sich Mint Cinnamon Edition wesentlich besser anfühlt als Ubuntu. Natürlich ist das unter das Haube das selbe und das ist gerade auch die stärke. Der Desktop ist einfach viel zugänglicher. Wir sind nunmal alle durch den klassischen Desktop geprägt mit ner normalen TaskLeiste und einem klassischen Programm Menü.

    Grafiktreiber IMMER durch die Paketverwaltung installieren. Mit dem NVIDIA Installer wirst du vorallem als Anfänger recht schnell auf Probleme zusteuern, weil die ganzen Dateien die installiert werden nicht im Paketmanager registriert werden. Eine saubere Deinstallation z.B. für ein Update oder ein Wechsel auf die Treiber aus den Repos ist dann eher schwer möglich. Ruckzuck hast du dann Dateikonflikte und alles zerschiesst sich.

  16. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: pythoneer 21.01.13 - 22:08

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok entschuldige bitte dann. Die Werbung Nummer von dem anderen (Nick habe
    > ich mir nicht gemerkt) ging mir wirklich auf den Kekz. Nicht so wichtig.

    Vielleicht solltest du mal drüber nachdenken ob es nicht doch an dir – im Gegensatz zu allen anderen – liegt? *SCNR* :P

  17. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: kn3rd 21.01.13 - 22:08

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als eher konservativer Nutzer der von Ubuntu zu Arch gewechselt ist muss
    > ich sagen das für mich persönlich sich Mint Cinnamon Edition wesentlich
    > besser anfühlt als Ubuntu. Natürlich ist das unter das Haube das selbe und
    > das ist gerade auch die stärke. Der Desktop ist einfach viel zugänglicher.
    > Wir sind nunmal alle durch den klassischen Desktop geprägt mit ner normalen
    > TaskLeiste und einem klassischen Programm Menü.
    >
    > Grafiktreiber IMMER durch die Paketverwaltung installieren. Mit dem NVIDIA
    > Installer wirst du vorallem als Anfänger recht schnell auf Probleme
    > zusteuern, weil die ganzen Dateien die installiert werden nicht im
    > Paketmanager registriert werden. Eine saubere Deinstallation z.B. für ein
    > Update oder ein Wechsel auf die Treiber aus den Repos ist dann eher schwer
    > möglich. Ruckzuck hast du dann Dateikonflikte und alles zerschiesst sich.

    Junge du hast schon mit der Installation von nem Drucker Probleme und kommst hier mit Pseudoratschlägen ^^

  18. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: SaSi 21.01.13 - 22:09

    Ubuntu find ich persönlich TOLL... leider gefällt mir das mit der linken Leiste überhaupt nicht!

    wenn man da aber zu gnome wechselt ist alles wieder futsch (unter unity hab ich wirklich out of the box selbst die shortcuts) sobald ich aber auf gnome wechsel verhauts mir die dialogfenster in mal englisch, mal deutsch... und die shortcuts sind auch dahin...

  19. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: Steffo 21.01.13 - 22:11

    Wie gesagt: Zieh dir die 12.04 LTS. Valve empfiehlt ebenfalls 12.04!
    Du kannst auch die 64 Bit-Version nehmen und 32-Bit-Software installieren. Ich fahre seit Jahren auf 64 Bit und hab keinerlei Probleme!

    L. G.
    Steffo

    stomich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die aktuelle Ubuntu 12.10 in der 64 Bit-Version (Zwischenfrage: Wieso
    > ist auf der offiziellen Website die 32er Version "recommended"?).
    >
    > Zum PC:
    > ASUS P8P67 Mainboard
    > Core i7 2600K
    > Gefroce GTX 580
    > 12 GB RAM
    > WD 1TB Caviar Black Platte

  20. Re: Erster Selbsttest : Überrascht wie gut und einfach alles ist! WoW

    Autor: kn3rd 21.01.13 - 22:13

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ubuntu find ich persönlich TOLL... leider gefällt mir das mit der linken
    > Leiste überhaupt nicht!
    >
    > wenn man da aber zu gnome wechselt ist alles wieder futsch (unter unity hab
    > ich wirklich out of the box selbst die shortcuts) sobald ich aber auf gnome
    > wechsel verhauts mir die dialogfenster in mal englisch, mal deutsch... und
    > die shortcuts sind auch dahin...

    Unter Appearance Adwaita auswählen. Wenn du von Unity auf Gnome wechselst, solltest du halt auch das Template umstellen.

    Ein Supportforum würde dir noch weiter helfen, also falls du an konstruktiven Antworten interessiert bist und nicht einfach nur trollen oder Dampf ablassen willst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. transmed Transport GmbH, Regensburg
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  4. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Apple Music, News+ und Apple TV+: Apple soll Super-Abo planen
    Apple Music, News+ und Apple TV+
    Apple soll Super-Abo planen

    Apple will angeblich ein gebündeltes Abonnement aus Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ zum vergünstigten Preis anbieten. Das könnte zu Einbußen bei den Inhaltspartnern führen. Apple hat wohl Probleme, neue Abonnenten für News+ zu gewinnen.

  2. Grounded angespielt: Ameisenarmee statt Rollenspielepos
    Grounded angespielt
    Ameisenarmee statt Rollenspielepos

    Das eigentlich auf klassische Rollenspiele spezialisierte Entwicklerstudio Obsidian Entertainment hat ein ungewöhnliches Survivalgame vorgestellt: In Grounded kämpfen Spieler im Miniformat gegen Ameisen und Marienkäfer.

  3. Project Xcloud: MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10
    Project Xcloud
    MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10

    Anfang 2020 kommt Project Xcloud, das Spielestreaming von Microsoft, nach Deutschland. Der Dienst wird Windows 10 und das Gamepad der Playstation 4 unterstützen - zumindest vorerst aber nicht den Controller des Konkurrenten Stadia.


  1. 08:02

  2. 07:44

  3. 07:28

  4. 07:12

  5. 07:02

  6. 17:46

  7. 17:10

  8. 16:58