Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: Keine Version für Linux…

Steam: Keine Version für Linux geplant

Valve setzte den Gerüchten zu einer Steam-Version für Linux ein Ende: Eine Entwicklung der Spieleplattform für das freie Betriebssystem ist nicht geplant. Damit bleibt Linux-Benutzern der Spielgenuss etwa von Left 4 Dead 2, Team Fortress 2, Counter-Strike, Portal und der Half-Life-Serie weiterhin offiziell verwehrt.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Welcher Linux-Nutzer sollte sowas ernsthaft wollen? 9

    KönnseBehalten | 24.08.10 19:44 03.08.11 17:37

  2. Eigentlich komisch (Seiten: 1 2 3 4 ) 80

    Der schwarze Ritter | 24.08.10 10:11 20.10.10 10:18

  3. OpenGL Version für wine 4

    Moon Boot | 25.08.10 10:08 25.08.10 17:30

  4. Alternative 10

    blablub | 24.08.10 14:36 25.08.10 00:25

  5. Ich hatte den Client auf meinem Desktop 1

    Deltachaos | 24.08.10 22:12 24.08.10 22:12

  6. Selbst schuld Valve... 8

    Linux User | 24.08.10 16:59 24.08.10 20:39

  7. Wer Spiele spielt nutzt ohnehin die Herstellertreiber 1

    Linux gamer | 24.08.10 19:41 24.08.10 19:41

  8. Knackpunkt Gross/Kleinschreibung 1

    hahaha... | 24.08.10 19:39 24.08.10 19:39

  9. OT: Nochmal zum mitschreiben für alle: Das Jahr des Linuxdesktops interessiert keinen Linuxuser. 14

    Dorsai! | 24.08.10 10:34 24.08.10 19:13

  10. Glücklich schätzen... 7

    Antisteam | 24.08.10 10:18 24.08.10 19:10

  11. Kann ich verstehen 4

    Gobla | 24.08.10 13:11 24.08.10 19:05

  12. OpenGL 2.1 kein problem.... 3

    nille02 | 24.08.10 16:59 24.08.10 18:15

  13. Linux hat keine Lobby 4

    oldmcdonald | 24.08.10 10:43 24.08.10 16:32

  14. wieder anmelden bei stream? 4

    strim | 24.08.10 15:16 24.08.10 15:57

  15. Weil Linux zu offen ist

    fvsdvd | 24.08.10 15:50 Das Thema wurde verschoben.

  16. Linux lohnt nicht

    titrat | 24.08.10 14:55 Das Thema wurde verschoben.

  17. Ich benutze Windows kaum 3

    Amüsierter Leser | 24.08.10 14:01 24.08.10 14:21

  18. Wenn da nicht mal Microsoft seine Finger im Spiel hat... 14

    Dolax | 24.08.10 10:19 24.08.10 13:30

  19. Vielleicht wollen Linux-User gar nicht spielen? 5

    Himmerlarschundzwirn | 24.08.10 11:10 24.08.10 13:28

  20. @golem Quelle? 3

    ibsi | 24.08.10 11:12 24.08.10 12:53

  21. zweigleisig 3

    iq | 24.08.10 12:36 24.08.10 12:49

  22. sind ja nur shooter

    oopss | 24.08.10 12:24 Das Thema wurde verschoben.

  23. Komisch... 3

    mw88 | 24.08.10 10:34 24.08.10 12:13

  24. Es gibt zu viele Hinweise! 10

    Träumaaa | 24.08.10 10:57 24.08.10 12:13

  25. Wine ist schuld 1

    DerIdiot | 24.08.10 12:12 24.08.10 12:12

  26. Etwas Wine ähnliches für MacOS Versionen? 5

    7bf | 24.08.10 10:39 24.08.10 12:01

  27. Ist doch ok... 1

    Ralf_ | 24.08.10 11:52 24.08.10 11:52

  28. Verständlich 4

    Win4Win | 24.08.10 10:27 24.08.10 11:44

  29. Wozu auch? 3

    BillGate | 24.08.10 11:30 24.08.10 11:34

  30. Re: Wenn da nicht mal Microsoft seine Finger im Spiel hat...

    timme der Datenschutzer | 24.08.10 11:13 Das Thema wurde verschoben.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. transmed Transport GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 2,80€
  3. 51,99€
  4. 4,56€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25