1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam Play und Proton: Wie Valve…

2018 war ein fantastisches Jahr für Spiele unter Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2018 war ein fantastisches Jahr für Spiele unter Linux

    Autor: ryazor 30.12.18 - 22:40

    Bin schon länger dabei, über 10 Jahre und habe auch die erste native Steam Version unter Linux miterlebt. Es hat sich über die Jahre wirklich extrem viel getan. Für mich war das Highlight der letzten fünf Jahre wohl, dass CS:GO portiert wurde.

    Aber 2018 ist ein Jahr, welches an Fortschritten nicht vergleichbar ist mit allem, was vorher war (im positiven Sinne). Die Fortschritte bei Wine und DXVK, die Integration in Steam (Proton) und die Verbesserungen in den Treibern (insbesondere bei AMD) waren dieses Jahr allesamt fantastisch. Noch ist ein weiter Weg zu gehen, das ist wahr. Insbesondere problematisch bzw. unspielbar sind aktuell beliebte Spiele mit Battleye Anticheat (PUBG und Fortnite). Auch sind momentan trotz Proton noch hier und da Workarounds vonnöten, die Laien wohl eher überfordern. Doch ich bin sicher, dass diese Probleme auch eher früher als später gelöst werden. Lutris geht bspw. bezüglich teilweise notwendigen Workarounds schon einen guten Weg.

    Aber alles in allem musste ich früher jedem, der sich bei mir über Linux erkundigt hat, ehrlicherweise abraten, sofern Gaming ein essenzieller Use-Case war. Dies hat sich mit diesem Jahr - noch allerdings unter Vorbehalt aber durchaus - geändert.

    Gruß, R.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart, Eschborn, Koblenz
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. Hays AG, Ansbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.399€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12