1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam Play und Proton: Wie Valve…

Sehr interessant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr interessant

    Autor: mucpower 19.12.18 - 13:17

    Danke für den Artikel. Jetzt muß ich keine Angst mehr haben, keine aktuellen Spiele mehr ausführen zu können, wenn ich auf Windows 10 verzichte.

  2. Re: Sehr interessant

    Autor: kuhpunkt 19.12.18 - 13:19

    Erwarte aber keine Wunder bei älteren Spielen. Da gibts teilweise Probleme, die nicht überwindbar sind.

  3. Re: Sehr interessant

    Autor: Feuerbach 19.12.18 - 13:54

    Auch von mir ein Danke. Als ich WINE las dachte ich ohje, aber nach Ausprobieren ist auf einmal der Großteil meiner Steam-Bibliothek wieder benutzbar. Nur die GOTY von Skyrim läuft noch ab und an instabil.
    Allen sei aber auf jeden Fall die genannte Seite https://www.protondb.com ans Herz gelegt, dort finden sich zu den Spielen teils sehr hilfreiche Kommentare.

  4. Re: Sehr interessant

    Autor: mylka 26.12.18 - 05:04

    auf protondb kannst du dir die top100 steamspiele ansehen. die grünen sind native linux ports und das sind schon verdammt viele
    also auch ohne proton hätte man sehr viel zum spielen. mit proton sind es aber auf einen schlag 3000 spiele mehr und auch neue wie hitman 2, tomb raider und just cause 4 sind spielbar. ich hoffe ubisoft unterstützt in zukunft auch proton. deren spiele zicken wegen uplay rum

  5. Re: Sehr interessant

    Autor: Gallantus 08.01.19 - 14:00

    mucpower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Artikel. Jetzt muß ich keine Angst mehr haben, keine
    > aktuellen Spiele mehr ausführen zu können, wenn ich auf Windows 10
    > verzichte.


    Jain. Alles was nur über den Windows Store erhältlich ist (Microsoft hat doch schon einige schöne Exklusiv Titel und es dürfte in der Zukunft noch wesentlich mehr werden, so viele Studios wie die gekauft haben), läuft nicht über Wine und wird es vermutlich auch nie. Die Sachen werden inzwischen ordentlich verschlüsselt (vor allem wegen Kopierschutz, vielleicht aber auch damit es mit Wine nicht läuft). Auch gibt es bis jetzt noch keine wirkliche DirectX12 Unterstützung (was z.B. problematisch ist, da so kein Raytracing unterstützt werden kann). Die Frage ist wie lange die brauchen werden um das stabil zu implementieren und des Weiteren ist auch wichtig, wann die ersten DirectX12 Exklusiven Titel kommen (abgesehen von den UWP apps (Microsoft Store). Die laufen wie bereits festgestellt eh nicht.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Circlon | group, Göttingen, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  3. 19.95€
  4. 38,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Shenmue 3 angespielt: Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub
    Shenmue 3 angespielt
    Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub

    Nach 18 Jahren geht das Abenteuer von Ryo Hazuki endlich weiter: Shenmue 3 schickt Spieler in eine Welt voll mit merkwürdigen Figuren, antiquiertem Gameplay und mittelguten Faustkämpfen - für Serienfans ist das trotzdem eine Offenbarung.

  2. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
    Energiewende
    Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.

  3. Störerhaftung: Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs
    Störerhaftung
    Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs

    Seit zwei Jahren sollte sich die Furcht vor hohen Abmahnkosten bei offenen WLANs erledigt haben. Doch trotz der gesetzlichen Abschaffung der Störerhaftung bleiben Rechtsunsicherheiten bestehen.


  1. 14:05

  2. 12:01

  3. 11:40

  4. 11:25

  5. 11:12

  6. 10:58

  7. 10:45

  8. 10:31