1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: Portal für Linux erhältlich

Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: stscon 03.05.13 - 09:59

    ... oder das wird nie etwas. Warum sollte der Otto-Normal-Nutzer auf Linux umsteigen? Bestimmt nicht nur weil plötzlich 5-10 Jahre alte Spiele und ein paar Indi-Titel verfügbar sind. Eigentlich müssten über 90% der jeweils aktuellen AAA-Titel, zeitnah auch für Linux erscheinen, damit das OS aus Spielersicht "relevant" wird. Mit Half-Life 3 Linux-exklusiv hätte man wenigstens die Chance das Henne-Ei-Problem zu durchbrechen, so aber nicht.

  2. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: janpi3 03.05.13 - 10:04

    stscon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Mit Half-Life 3 Linux-exklusiv hätte man
    > wenigstens die Chance das Henne-Ei-Problem zu durchbrechen, so aber nicht.

    Hasi,
    das Problem das Linux hat heißt Angebot und Nachfrage.
    Da kann man auch mit Exklusiv Titeln nicht viel dran ändern.
    Erst eine von haus aus vorhandene Nutzerbase ermöglicht den Absatz von AAA Titeln.

    Wir sind hier ja nicht im Konsolenbereich für ein paar Hunder Euro....

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  3. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: sacridex 03.05.13 - 10:09

    stscon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... oder das wird nie etwas. Warum sollte der Otto-Normal-Nutzer auf Linux
    > umsteigen? Bestimmt nicht nur weil plötzlich 5-10 Jahre alte Spiele und
    > ein paar Indi-Titel verfügbar sind.
    Portal 2 ist nicht einmal 2 Jahre alt. L4D2 ist schon ~5 Jahre alt, aber ich habe beide noch nicht gespielt und werde sie mir dementsprechend kaufen und unter Linux spielen.

    > Eigentlich müssten über 90% der jeweils
    > aktuellen AAA-Titel, zeitnah auch für Linux erscheinen, damit das OS aus
    > Spielersicht "relevant" wird. Mit Half-Life 3 Linux-exklusiv hätte man
    > wenigstens die Chance das Henne-Ei-Problem zu durchbrechen, so aber nicht.
    Ich denke, dass Half-Life 3 mit der Steambox richtig groß aufgezogen wird und dementsprechend auch Linux gepushed wird.

  4. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: Beazy 03.05.13 - 10:10

    > das Problem das Linux hat heißt Angebot und Nachfrage.
    > Da kann man auch mit Exklusiv Titeln nicht viel dran ändern.
    > Erst eine von haus aus vorhandene Nutzerbase ermöglicht den Absatz von AAA
    > Titeln.

    Ich denke, Du hast den Sinn von Exklusivtiteln nicht verstanden. Für einen Publisher macht es wenig Sinn, sich nur auf eine Plattform zu beschränken. Es sei denn, man bekommt von einem Hardwareproduzenten Geld dafür, dass die Spieler eine bestimmte Hardware kaufen müssen um ein must-have-Spiel zu spielen. *SO* lösen Konsolenhersteller das Henne-Ei-Problem.

  5. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: janpi3 03.05.13 - 10:14

    Beazy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > das Problem das Linux hat heißt Angebot und Nachfrage.
    > > Da kann man auch mit Exklusiv Titeln nicht viel dran ändern.
    > > Erst eine von haus aus vorhandene Nutzerbase ermöglicht den Absatz von
    > AAA
    > > Titeln.
    >
    > Ich denke, Du hast den Sinn von Exklusivtiteln nicht verstanden. Für einen
    > Publisher macht es wenig Sinn, sich nur auf eine Plattform zu beschränken.
    > Es sei denn, man bekommt von einem Hardwareproduzenten Geld dafür, dass die
    > Spieler eine bestimmte Hardware kaufen müssen um ein must-have-Spiel zu
    > spielen. *SO* lösen Konsolenhersteller das Henne-Ei-Problem.

    So ziemlich alle Exklusiv Titel im Konsolenmarkt werden von den Konsolenherstellern und deren Studios produziert.

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  6. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.05.13 - 10:30

    stscon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... oder das wird nie etwas. Warum sollte der Otto-Normal-Nutzer auf Linux
    > umsteigen?

    Ich denke nicht das Valve auf Teufel komm raus Nutzer zu Linux bewegen möchte aber sie werden wohl die Zeichen der Zeit erkennen, dass die Endgeräte zukünftig mehr fragmentieren werden, was imho außer Frage steht, da ist es auf lange Sicht schlau die Portabilität seines Produktes zu verbessern.

  7. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: sacridex 03.05.13 - 10:35

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ziemlich alle Exklusiv Titel im Konsolenmarkt werden von den
    > Konsolenherstellern und deren Studios produziert.
    Dann trifft es sich ja gut, dass Half-Life 3 von Valve produziert wird.
    Valve ist nämlich zufällig der Hersteller der Steambox!

  8. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: 9Z3R06 03.05.13 - 10:45

    Ich denke, Valve will die Nutzer vor allem von Windows 8 und seinen Nachfolgern wegdrängen. Der integrierte Store dürfte Steam ein Dorn im Auge sein. Ich glaube, das ist auch der eigentliche Grund, dass Gabe Newell Windows 8 so sehr kritisiert hat, und nicht, weil es sich nicht für Spiele eignet (habe es auf einem meiner PCs und man kann darauf genauso gut oder schlecht Spielen wie unter Win 7).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.13 10:45 durch 9Z3R06.

  9. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: janpi3 03.05.13 - 10:49

    sacridex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > janpi3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So ziemlich alle Exklusiv Titel im Konsolenmarkt werden von den
    > > Konsolenherstellern und deren Studios produziert.
    > Dann trifft es sich ja gut, dass Half-Life 3 von Valve produziert wird.
    > Valve ist nämlich zufällig der Hersteller der Steambox!


    Das ist ja schön, es ging hier aber explizit um Linux auf dem Desktop.

    Das Valve mit der Steambox überhaupt Marktanteile ergattern kann, muss sich erst mal beweisen - gerade wo jetzt auch ein Haufen Android Konsolen die Causal Gamer anzieht...

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  10. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: divStar 03.05.13 - 10:56

    Welche Android-Konsole hat schon Valve-/Steam-Titel zu bieten? Von daher kann man die getrost unter Angry-Birds-und-Co-Konsolen abhaken. Die Steambox wird interessant und ich habe auch nichts dagegen, dass sich evtl. Linux im Spielbereich durchsetzt - allerdings ist da immer die Frage welches, denn man hat die Qual der Wahl. Bei Windows ists relativ einfach.

  11. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: violator 03.05.13 - 11:02

    stscon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte der Otto-Normal-Nutzer auf Linux umsteigen?

    Warum sollte Valve HL3 Linux-exklusiv anbieten?

  12. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: violator 03.05.13 - 11:04

    sacridex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, dass Half-Life 3 mit der Steambox richtig groß aufgezogen wird
    > und dementsprechend auch Linux gepushed wird.

    Oder es wird so ein Flop wie die Oyua, die erst groß gehypet wurde weil da ja Android drauf installiert ist (und das basiert ja auf Linux! Linux!!!!) und am Ende haben die Leute dann doch gemerkt, dass das nur ne nutzlose Schrottkiste ist.

  13. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: janpi3 03.05.13 - 11:07

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Android-Konsole hat schon Valve-/Steam-Titel zu bieten?

    Wer sagt, das Käufer solcher Mini-Konsolen solche Titel darauf spielen wollen?

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  14. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: johnny rainbow 03.05.13 - 11:09

    9Z3R06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, Valve will die Nutzer vor allem von Windows 8 und seinen
    > Nachfolgern wegdrängen. Der integrierte Store dürfte Steam ein Dorn im Auge
    > sein. Ich glaube, das ist auch der eigentliche Grund, dass Gabe Newell
    > Windows 8 so sehr kritisiert hat, und nicht, weil es sich nicht für Spiele
    > eignet (habe es auf einem meiner PCs und man kann darauf genauso gut oder
    > schlecht Spielen wie unter Win 7).
    Natürlich ist der Store der Grund. Spielen kann man unter Win8 genauso wie unter Win7.

  15. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: johnny rainbow 03.05.13 - 11:17

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die
    > Steambox wird interessant und ich habe auch nichts dagegen, dass sich evtl.
    > Linux im Spielbereich durchsetzt - allerdings ist da immer die Frage
    > welches, denn man hat die Qual der Wahl. Bei Windows ists relativ einfach.
    Ich sehe nicht, wen Valve mit der Steambox erreichen will. Da man darauf ganz normal Windows installieren kann, kann Valve das nicht einfach so subventionieren wie eine Konsole (die Konsolenhersteller holen das Geld ja über die Spiele wieder rein, da sie bei jedem Spiel etwas mitverdienen - wenn sich einer eine Steambox kauft und dann Windows raufklatscht und die dann als Büro-PC verwendet bekommt Valve nichts mehr rein ausser dem Verkaufspreis der Box). Daher wird das Ding wohl so teuer wie ein PC. Damit ist es für die Konsoleros wohl zu teuer. Ein PC-Spieler hat seine Windows-Maschine und eine Spielebibliothek. Da braucht er nicht noch eine zusätzliche Steambox mit Linux, auf der er dann eine deutlich geringere Spieleauswahl hat und die Spiele aus seiner Bibliothek nicht funktionieren. Also: Wer ausser ein paar Linux-Fans soll sich das Ding kaufen?

  16. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: ShalokShalom 03.05.13 - 12:16

    > johnny rainbow schrieb:
    > Ich sehe nicht, wen Valve mit der Steambox erreichen will. Da man darauf
    > ganz normal Windows installieren kann, kann Valve das nicht einfach so
    > subventionieren wie eine Konsole (die Konsolenhersteller holen das Geld ja
    > über die Spiele wieder rein, da sie bei jedem Spiel etwas mitverdienen -
    > wenn sich einer eine Steambox kauft und dann Windows raufklatscht und die
    > dann als Büro-PC verwendet bekommt Valve nichts mehr rein ausser dem
    > Verkaufspreis der Box). Daher wird das Ding wohl so teuer wie ein PC. Damit
    > ist es für die Konsoleros wohl zu teuer. Ein PC-Spieler hat seine
    > Windows-Maschine und eine Spielebibliothek. Da braucht er nicht noch eine
    > zusätzliche Steambox mit Linux, auf der er dann eine deutlich geringere
    > Spieleauswahl hat und die Spiele aus seiner Bibliothek nicht funktionieren.
    > Also: Wer ausser ein paar Linux-Fans soll sich das Ding kaufen?

    Menschen, die vor einer GNU/Linux Distribution Angst haben und kommende exklusiv Titel spielen wollen: Windows ist jetzt auf den Weg in ein Nischenprodukt (siehe Tablets und Co) daher werden sie sich in Zukunft auf andere Produkte konzentrieren (siehe Office Port für GNU/Linux) was wahrscheinlichst auch (und vor allem) Videospiele betrifft. Vermutlich weiss Valve das und will gegenlenken? Matthias



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.13 12:22 durch ShalokShalom.

  17. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: scroogie 03.05.13 - 12:36

    johnny rainbow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe nicht, wen Valve mit der Steambox erreichen will.

    Ich glaube nicht, dass es ausschließlich darum geht, eine neue Zielgruppe zu erschließen, auch wenn das sicherlich ein Punkt ist. Ich glaube Valve sieht einfach "mehrere Fliegen mit einer Klappe". Sie erhalten einen kleinsten gemeinsamen Nenner für Wohnzimmer-PCs indem sie bestimmte Kriterien vorschreiben, haben aber auch andere Hardware-Hersteller die die Box nach ihren Kriterien zusammenschrauben, d.h. sie müssen nicht alles selber tragen. Sie bezahlen keine großen Lizenzkosten, kämpfen gegen die integrierten Shops z.B. von Microsoft, bieten ihren Anbietern (Spieleherstellern) exklusive Vorteile gegenüber eben jenen anderen Shops. Sie haben eine Spielfläche für die angestrebten Controller-Experimente (Gabe Newell redet schon lange davon). Außerdem bohren Sie Steam zu einer allgemeinen Middleware für Spiele- und anderer Inhaltsdistribution auf. Sie wollen ja auch Richtung Casual Games usw. gehen.

    Du musst auch sehen, dass sie das Risiko minimieren: Durch die offene (commodity) Hardware, die Partnerschaft mit Hardware-Herstellern, etc. haben sie keine hohen Entwicklungskosten zu tragen. Sie brauchen keine kritische Masse zu erreichen, weil sich das System nahtlos an das jetzige anschließt. Das gleiche bieten Sie übrigens auch ihren Inhalteanbietern (keine hohen Investitions/Lizensierungskosten etc.). Sie hätten auch meiner Meinung nach garnicht die Resourcen um mit Sony oder Nintendo ernsthaft zu konkurrieren. Deswegen lassen sie es einfach, und versuchen es durch die Hintertür.

    Für mich ist die Steambox also kein Angriff auf die Konsolen, sondern vielmehr:
    - ein Versuch die Plattform Steam stärker zu etablieren und attraktiver für andere Anbieter zu machen (controller games, casual games etc.)
    - ein Türöffner ins Wohnzimmer um auf mögliche Streamingkonzepte vorbereitet zu sein und damit siehe oben im Fall des Erfolgs solcher Konzepte weiterhin attraktiv für Inhalteanbieter zu bleiben

  18. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: Thaodan 03.05.13 - 13:55

    Android != Desktop Linux

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  19. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: hum4n0id3 03.05.13 - 14:14

    ShalokShalom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen, die vor einer GNU/Linux Distribution Angst haben und kommende
    > exklusiv Titel spielen wollen: Windows ist jetzt auf den Weg in ein
    > Nischenprodukt (siehe Tablets und Co) daher werden sie sich in Zukunft auf
    > andere Produkte konzentrieren (siehe Office Port für GNU/Linux) was
    > wahrscheinlichst auch (und vor allem) Videospiele betrifft. Vermutlich
    > weiss Valve das und will gegenlenken? Matthias

    Wo hast du das bitte her? Meines Wissens nach nimmt MS fahrt auf und das in allen Bereichen. Vielleicht nicht so rasant, wie Android, aber es wächst. Das wiederum lese ich aus dem letzten Bericht über Microsoft. Also bitte trennen zwischen Phantasie und der Realität.

    Man muss auch von Gnu/Linux keine Angst haben. Wohl aber die Frage stellen, welchen Nutzen bringt mir ein Wechsel? Schon allein der Umstand, das ich danach so weiter machen kann wie bisher, ist verglichen zum Aufwand nicht sonderlich reizvoll. Ich will klare Vorteile haben, sonst bringt es nichts.

  20. Re: Half-Life 3 Linux-exklusiv ...

    Autor: ShalokShalom 03.05.13 - 14:22

    Ih beziehe mich hier auf Windows nicht auf Microsoft. Das 8 ein Reinfall in vielerlei Hinsicht ist, wird kaum zu leugnen sein und das Microsoft gerade in so einer Situation keine schlechter Zahlen veröffentlicht und damit die eigenen (und potenzielle) Investoren verunsichert ebenso, oder? Zum Thema openSource hier eine nette Zusammenfassung: https://wiki.mageia.org/en/First_step_with_Linux_and_Mageia

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg (Home-Office)
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  2. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...
  3. (u. a. YI Überwachungskamera Dome 1080p Full-HD WLAN IP-Kamera Bewegungserkennung Nachtsicht für...
  4. (u. a. be quiet! Silent Base 801 Window Silver Tower-Gehäuse für 119,90€, Netgear XS505M...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert