1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Support-Ende von Windows 7: Für wen…

Win7 --> Linux Mint, vor 3 Wochen erfolgreich erledigt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Win7 --> Linux Mint, vor 3 Wochen erfolgreich erledigt

    Autor: rrbdh8X2 14.01.20 - 18:18

    Nur kurz ein kleines Beispiel dafür, dass eine Win7-zu-Linux-Umstellung funktioniert.

    Ich habe wegen des Win7-Support-Endes meiner Mutter ein refurbished Businesslaptop besorgt, dem eine Win10-Lizenz beilag. Allerdings habe ich dann Linux Mint 19.3 auf dem Gerät installiert, welches problemlos auf der Hardware funktioniert. Ihr altes Laptop war übrigens wirklich verschlissen und performancemäßig nicht mehr zeitgemäß. Da war das Win7-Ende als Renovierungsanlass eigentlich ganz willkommen.

    Ihre M$-Office 2010 Lizenz nutzt sie nun unter Linux mittels Crossover Linux, der bezahlten Variante von Wine. Das ginge mit dem OSS-Wine sicherlich auch, aber ich habe mir die Crossover-Lizenz gekauft, weil ich das Produkt unterstützenswert finde (BTW: Ich kann dank Wine (Proton) nun auch Windows-Spiele unter dem Linux-Steam spielen, tolle Sache).

    Die Windows10-Lizenz habe ich für ein Win10 in einer VirtualBox verwendet, weil sie weiterhin eine Buchhaltungssoftware einsetzen muss, die es leider nicht für Linux gibt und die auch nicht unter Wine funktioniert. Die Software verwendet zur Lizensierung ein USB-Dongle, was sie aber problemlos auch aus der VBox heraus ansprechen kann, nachdem ich dieses USB-Device in die VBox gemappt hatte.

    Für alles andere benutzt sie nun native Linux-Software und hatte keine Umstellungsprobleme, weil sie größtenteils die gleiche Software wie zuvor einsetzt: Thunderbird für Email, Firefox+Vivaldi fürs Webbrowsing + Homebanking.
    Die Eingewöhnung in den Cinnamon Desktop von Linux Mint war schnell erledigt, weil dieser doch recht ähnlich zu Win7 daherkommt.

    Eine Sache ist noch erwähnenswert. Die Scan-Funktion ihres MuFu-Druckers sendete eingescannte Dokumente bislang per SMB an ihren Windows-PC. Das habe ich nun auf FTP umgestellt und dazu den vsftpd-FTP-Server auf ihrem neuen Linux-PC installiert.

    CU

  2. Re: Win7 --> Linux Mint, vor 3 Wochen erfolgreich erledigt

    Autor: rrbdh8X2 14.01.20 - 18:42

    Was mir gerade noch einfiel: Ganz zu Anfang der Linux-Einrichtung musste ich im BIOS Intel's Speedstep-Technologie ausschalten, weil Linux sonst sehr träge lief.
    Mehr dazu findet man im Web z.B. mit den Suchbegriffen "linux slow intel speedstep".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Regierung der Oberpfalz, Regensburg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. 39,99€
  3. (-40%) 35,99€
  4. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Lenovo: Thinkpad-Firmware soll gegen defekte USB-Anschlüsse helfen
    Lenovo
    Thinkpad-Firmware soll gegen defekte USB-Anschlüsse helfen

    Viele Thinkpads haben offenbar fehlerhafte Controller, so dass nach einiger Zeit USB-Typ-C-Buchsen und Thunderbolt 3 ausfallen. Eine neue Firmware von Lenovo soll diesen Bug beheben. Eine große Anzahl an Geräten ist betroffen.

  2. Spaceway-1: Defekter US-Fernsehsatellit könnte explodieren
    Spaceway-1
    Defekter US-Fernsehsatellit könnte explodieren

    Der US-Satellitenbetreiber DirecTV hat bei der US-Regulierungsbehörde FCC eine Sondergenehmigung beantragt, um einen Satelliten unverzüglich aus seiner Umlaufbahn zu entfernen. Das irreguläre Manöver soll verhindern, dass der Satellit explodiert und zu Weltraumschrott wird.

  3. Wireless-Komponenten: Broadcom erwartet 15 Milliarden US-Dollar dank Apple
    Wireless-Komponenten
    Broadcom erwartet 15 Milliarden US-Dollar dank Apple

    Eine auf dreieinhalb Jahre ausgelegte Partnerschaft mit Apple soll rund 15 Milliarden US-Dollar Umsatz für Broadcom generieren. Der Hersteller liefert WiFi-/Bluetooth-Module und RF-Frontends für Apples iPhones.


  1. 14:34

  2. 14:12

  3. 13:47

  4. 13:25

  5. 13:12

  6. 12:49

  7. 12:01

  8. 12:00