1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tab Candy: Firefox lässt Tabs gut…

Es soll auch Fenster geben

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es soll auch Fenster geben

    Autor: /mecki78 26.07.10 - 11:41

    Ich mache genau das, was der Typ da macht, nur ich benutze dazu Fenster. Ich nutze nicht nur viele Tabs gleichzeitig, sondern auch viele Fenster gleichzeitig und in jedem Fenster habe ich viele Tabs und wenn ich Tabs gruppieren will, mach ich ein neues Fenster auf und schiebe alle Tabs da rüber. Das einzige was dabei nervt ist, dass ich nicht n-Tabs auf einmal so verschieben kann und das wenn man ein Tab verschiebt, die Seite "neu geladen" wird. Das beides zu fixen wäre mal deutlich wichtiger als das im Video gezeigte Feature.

    /Mecki

  2. Re: Es soll auch Fenster geben

    Autor: benji83 26.07.10 - 11:59

    Und der "View" auf die Tabs ist ziemlich hässlich ist wenn ein paar der zu verschiebenen am Anfang und der Rest irgendwann hinter dem Horizont/der Scroll-Leiste liegen.

    Da wäre doch so eine Übersicht wie in dem Video doch recht praktisch :)
    Welches der 6 Fenster von denen 2 Schon mehrere Tage auf sind hält jetzt die Tutorials mit dem oder dem Kram? Oh, wait - wenn sie 2 Tage schon auf sind dann hätten sie als Gruppe einen Namen (jetzt schon lösbar mit Bookmarkordnern aber die neue Lösung sieht nach einer guten Alternative aus). Fix nen Autosorter installiert und zb alle offenen News-Seiten sind immer Rechts im View hört sich auch nicht schlecht an (vielleicht gibts ja bis dahin sowas wie "softgrps" die nicht gefiltert werden aber in der Übersicht nen eigenen Platz haben).

    Langsam verstehe ich warum die FF-Jungs die entsprechenden Addons hardcoden, wenn dieses TabCandy über Addons erweiterbar ist dann kann das richtig benutzbar/automatisiert werden. Halte TabCandy der Multifensterlösung gegenüber ua aus oben angeschnittenen Gründen für überlegen und freu mich das irgendwann mit Addons so weit zu pimpen das der Browser mir noch mehr Arbeit abnimmt.

    Was ich sagen will: Ja, es gibt auch jetzt schon Lösungen von A nach B zu kommen aber deswegen muss man nicht jede Änderung ablehnen ohne sie zumindest zu testen weil Optimal sind die heutigen Lösungen nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.10 11:59 durch benji83.

  3. Re: Es soll auch Fenster geben

    Autor: /mecki78 26.07.10 - 13:17

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wäre doch so eine Übersicht wie in dem Video doch recht praktisch :)

    Habe ich. Nennt sich Exposé und geht mit jeder App auf meinem Mac ;-) Deswegen nehme ich ja Fenster, weil mir Exposé alle Fenster einer App gleichzeitig und verkleinert anzeigen kann und mir darunter auch die Titel aller Apps nennt, womit ich wiederum weiß welche Tabs dort zu finden sind (weil ich eben die Tabs nach Themen gruppiert in Fenster verschoben habe). Haben nicht Windows und Linux vergleichbare Dinge zu Exposé mittlerweile? Zumindest kann man Drittsoftware nachinstallieren (meistens ist die sogar kostenlos), die dort praktisch das Exposé vom Mac fast eins zu eins nachbaut und manche Linux Desktops haben sogar eine ähnliche eingebaute Funktion, die sogar noch besser ist als Exposé von Apple.

    > Welches der 6 Fenster von denen 2 Schon mehrere Tage auf sind hält jetzt
    > die Tutorials mit dem oder dem Kram?

    Da ich meinen Rechner jeden Abend ausschalte und jeden morgen wieder einschalte, überlebt bei mir nichts 2 Tage :-P Ich könnte zwar meinen Mac nur schlafen legen und so konfigurieren, dass er einen Deep Sleep macht (sieht Apple zwar nur für Notebooks vor, kann man aber von Hand auch für andere Geräte einschalten in der Regel), aber nichts hält einen Rechner sauberer als ein Reboot. Kein OS ist fehlerfrei, Windows nicht, OS X nicht und Linux auch nicht. Und z.B. Fehler im Systemkern bleiben immer bis zum nächsten Neustart erhalten, d.h. sie gehen nie wieder weg, aber es kommen immer wieder welche hinzu und im Laufe der Zeit addieren sie sich auf. ca. 50% aller Fehler, die unseren Support erreichen zum Thema "Irgendwas funktioniert im System nicht so wie es soll, ohne ersichtlichen Grund" lassen sich durch einen einfachen Neustart beheben. Und da mein Rechner nachts nichts tut und dank neuer SSD Platte auch nur ein paar Sekunden zum booten braucht, gibt es keinen Grund ihn nicht über Nacht auszuschalten.

    So Fragen, wie kriege ich meine Daten sauber verwaltet, wenn ich zig Fenster mit jeweils zig Tabs gleichzeitig offen habe, ist für mich keine Frage wie das eine einzelne App lösen muss. So was sollte lieber das Betriebsystem an sich lösen, weil dann funktioniert die Lösung nämlich auch mit 100 anderen App, statt dass jede App sich hier eine andere und eigene Speziallösung bastelt. Wenn ich morgen auf einen anderen Browser wechsele (Safari, Chrome), dann funktioniert mein jetziger Ansatz weiter. Aber der hier gezeigt wird das nicht, weil Safari und Chrome haben eben nicht so ein Tab Management und wenn sie eines hätten, dann würde das auch wieder anders aussehen.

    /Mecki

  4. Re: Es soll auch Fenster geben

    Autor: benji83 26.07.10 - 13:53

    Deiner Argumentation nach wäre jede Änderung/Verbesserung der UI eines Browsers doof weil es sein könnte das die Konkurrenz nicht kopiert :) Auch ist es ärgerlich sich bei solchen elementaren Geschichten auf Funktion des Betriebssystemes zu verlassen - ich bin häufiger an einem "ungepimpten" Windowsrechner als das ich andere Browser teste und bekomme jetzt schon nen Hals wenn ich auf meine FF-Addons verzichten muss. Wenn ich bald bei jeder Firefoxinstallation eine schöne Tabverwaltung habe dann kann das nicht schaden vor allem bei Windows7 Notebooks wo sehr viele Leute die Liste der offenen Fenster auf Autohide haben *grusel*.

    Ich benutze [Arch]Linux [mit KDE4] und hab lange Zeit mit Expose rumgespielt aber weder Shortcuts noch Mausgesten zum Auslösen waren mir Praktisch genug - wie löst man/du das eigentlich beim Mac aus? Bin mittlerweile dazu übergegangen alles so weit wie möglich zu automatisieren und optimieren das ich für die täglichen Arbeiten nur 6-10 Fenster brauche und bin trotzdem kurz davor mir mal wieder nen tilingWM ala AwesomeWM zu installieren obwohl es schon um einiges humaner als bei Windows ist - der "AlwaysOnTop"Button macht schon einiges aus (Dreieckbutton oben rechts bei den Fenstern http://img811.imageshack.us/f/buttonsx.png/ ).

    Klar ist es manchmal nötig Neuzustarten aber zumindest bei nem gut konfigurierten Archlinux (im Grunde alles selbst installiert und konfiguriert und keine gut gemeinten Voreinstellungen vom Distributor) ist das meistens nur der Fall wenn man an kleinen Problemen herumdoktort oder ein Systemupdate gemacht hat bei dem der Kernel aktualisiert wurde.

  5. Re: Es soll auch Fenster geben

    Autor: benji83 26.07.10 - 14:04

    Nachtrag: Ein Neustart ist gut gegen Symptome aber auf lange Sicht ist es in den seltensten Fällen eine wirkliche Lösung. Ok, bei Windows vielleicht weil man nicht an die Systeminnereien kann aber bei [golemflamewartrollmodus] fortschrittlichen Betriebssystemen [/golemflamewartrollmodus] ist es im Support eher so das man den Kunden nur zum neustarten bringt wenn man keine Zeit oder Lust hat ihn wirklich zu helfen.

    Achja ein Grund den Rechner in den Hybernate zu schicken statt herunterzufahren wäre der das die Tabs offen bleiben :) Mal schauen wie TabCandy wird, finde es auf jeden Fall sehr vielversprechend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.10 14:07 durch benji83.

  6. Re: Es soll auch Fenster geben

    Autor: ThadMiller 26.07.10 - 17:25

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist es im Support eher so das man den Kunden nur zum neustarten bringt wenn man keine > Zeit oder Lust hat ihn wirklich zu helfen.

    Das stimmt so nicht. Meine langjährige Erfahrung sagt mir einfach, dass ein Neustart das "Problem" des Users beheben KANN (und dieses auch nicht mehr auftritt) ohne 30min mit erfolgloser Fehlersuche meine kostbaren Zeit zu vergeuden.

    > Achja ein Grund den Rechner in den Hybernate zu schicken statt
    > herunterzufahren wäre der das die Tabs offen bleiben

    Die sind bei mir auch nach nem normalen herunterfahren/Neustart noch da.

    > Mal schauen wie TabCandy wird, finde es auf jeden Fall sehr vielversprechend.

    Jepp, ich auch.


    gruß
    Thad

  7. Re: Es soll auch Fenster geben

    Autor: benji83 26.07.10 - 17:57

    ThadMiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt so nicht. Meine langjährige Erfahrung sagt mir einfach, dass ein
    > Neustart das "Problem" des Users beheben KANN (und dieses auch nicht mehr
    > auftritt) ohne 30min mit erfolgloser Fehlersuche meine kostbaren Zeit zu
    > vergeuden.
    Und meine langjährige Erfahrung sagt mir das unter Umständen das spezielle Symptom nicht mehr auftritt aber der Rechner dann weiter rumzickt (ist ja auch verständlich wenn zb Ram kaputt ist oder irgendwelche Systemdienste amok laufen). Abgesehen davon sollte man sich seinen Kunden und Kollegen respektvoll gegenüber verhalten und sie nicht damit abspeisen im zweifelsfall den Rechner mehrmals am Tag neuzustarten. Ok, meißt sinds längere Intervalle aber ich habe schon Opfern solcher Supportraketen helfen können und die waren froh das jemand zur Abwechslung ihre Probleme ernstgenommen hat. Das mit dem wenig Zeit war übrigends nicht böse gemeint - aus dem Grund gibts ja die Abstufung 1st- bis 3rd-Levelsupport.

    > Die sind bei mir auch nach nem normalen herunterfahren/Neustart noch da.
    Bei mir nicht :) Wenn ich den Rechner wirklich neu starte dann will ich ein leeres Fenster. Wenn ich später weiterarbeiten will gehts in den Hybernate. Dann sind wenn es weitergeht alle Fenster die ich brauche schon offen und da wo ich sie gelassen habe etcpp).

  8. FULLACK!

    Autor: Der Kaiser! 03.08.10 - 15:29

    > Ich nutze nicht nur viele Tabs gleichzeitig, sondern auch viele Fenster gleichzeitig und in jedem Fenster habe ich viele Tabs und wenn ich Tabs gruppieren will, mach ich ein neues Fenster auf und schiebe alle Tabs da rüber.

    > Das einzige was dabei nervt ist, dass ich nicht n-Tabs auf einmal so verschieben kann und das wenn man ein Tab verschiebt, die Seite "neu geladen" wird. Das beides zu fixen wäre mal deutlich wichtiger als das im Video gezeigte Feature.
    Und eine "Tabs sortieren nach"-Funktion wäre wünschenswert.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. AKKA, Neu-Ulm
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  2. 36,99€
  3. (-91%) 2,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de