Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test KDE SC 4.9: Aktivitäten werden…

KDE

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. KDE

    Autor: Ampel 01.08.12 - 20:27

    Eine der vielen Grafischen Oberflächen für Linux die für PC Systeme gedacht sind die über eine gute bis sehr gute Grafische Leistung verfügen. KDE ist einer der wenigen GUI die so viel an Ressourcen verbrauchen das Sie einige schwächere PC Systeme in die Knie zwingen können. Wer es bunt, knallig und mit viel Animationen vollgestopften Desktop haben will dem sei KDE nahegelegt. Wer aber lieber richtig mit einem Linux arbeiten will braucht sowas nicht kann schlankere und leichtere GUI Versionen nehmen die sogar auf Penitum I oder AMD K6 II oder III (bei korrekter Konfiguration) laufen. Man kann auch komplett auf sowas verzichten und rein die Kommandozeile nutzen. Damit lernt man am schnellsten mit Linux umzugehen.

    http://xwinman.org/

  2. Re: KDE

    Autor: anonym 01.08.12 - 20:36

    der vorteil an kde ist, dass man eben dieses ganze blingbling abschalten kann und dann kde auch auf ner ewig alten möhre noch flüssig läuft.

    der älteste computer in meiner nähe mit aktuellem kde hat nen athlon 3200+ (noch nicht die so939 variante), ne ati all in wonder 9300 und 1gig ram. hat mittlerweile 10 - 11 jahre auf dem buckel, tut aber sein ding.

    wesentlich ältere pc's sind mir aber in den letzten jahren nicht mehr untergekommen, da neue hardware ja doch zum teil dumpingpreise erreicht hat.

  3. Re: KDE

    Autor: samy 01.08.12 - 21:15

    Quatsch, wenn man optische Spielereien und ein paar andere Sachen abschaltet, läuft es auch noch auf einer alten Kiste. Auf meiner 10 Jahre alten Kiste, lief KDE 4.X ohne Probleme...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  4. Re: KDE

    Autor: taudorinon 01.08.12 - 22:12

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine der vielen Grafischen Oberflächen für Linux die für PC Systeme gedacht
    > sind die über eine gute bis sehr gute Grafische Leistung verfügen. KDE ist
    > einer der wenigen GUI die so viel an Ressourcen verbrauchen das Sie einige
    > schwächere PC Systeme in die Knie zwingen können. Wer es bunt, knallig und
    > mit viel Animationen vollgestopften Desktop haben will dem sei KDE
    > nahegelegt.

    Ich würde KDE empfehlen, wenn man eine umfangreiche moderne grafische Oberfläche möchte, die man gut konfigurieren kann.

    > Wer aber lieber richtig mit einem Linux arbeiten will braucht
    > sowas nicht kann schlankere und leichtere GUI Versionen nehmen die sogar
    > auf Penitum I oder AMD K6 II oder III (bei korrekter Konfiguration) laufen.

    Wie arbeitet man den richtig mit einem Linux?
    Und warum sollte ich eine Oberfläche nutzen die auf einem Pentium 1 läuft wenn mein System deutlich mehr Leistung hat?

    > Man kann auch komplett auf sowas verzichten und rein die Kommandozeile
    > nutzen. Damit lernt man am schnellsten mit Linux umzugehen.

    Das mag ja stimmen, für Internet, Grafik oder Video nutze ich dennoch lieber eine Desktopoberfläche.

  5. Re: KDE

    Autor: H.Brecht 02.08.12 - 11:31

    Ich weiß nicht wie lange du nicht mehr mit KDE gearbeitet hast, aber da hat sich ne Menge getan. Ich bin auf KDE umgestiegen und kann keine Verlangsamung zu XFCE festellen, aber gut ich habe auch einen 600,-EUR Laptop mit 8GB Ram und DualCore. Bei solchen unbezahlbaren Monsterrechnern muss ja KDE sauflüssig sein^^

  6. Re: KDE

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 03.08.12 - 02:51

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine der vielen Grafischen Oberflächen für Linux die für PC Systeme gedacht
    > sind die über eine gute bis sehr gute Grafische Leistung verfügen. KDE ist
    > einer der wenigen GUI die so viel an Ressourcen verbrauchen das Sie einige
    > schwächere PC Systeme in die Knie zwingen können. Wer es bunt, knallig und
    > mit viel Animationen vollgestopften Desktop haben will dem sei KDE
    > nahegelegt.

    Ihr Trolls solltet euch mal eine einheitliche Strategie überlegen. Den anderen Optik-Trolls ist das vorwiegend graue Oxygen-Theme nämlich zu trist. :-p
    Jaja, ich weiß… Grau ist auch nur bunt mit einer Farbintensität von Null. :-p

    Und klaaaaar hat mein ca. 4 Jahre alter Laptop eine sehr gute graphische Leistung… Da läuft Battlefield 3 mit allen Details… NICHT!

  7. Re: KDE

    Autor: Wahrheitssager 04.08.12 - 15:44

    Es läuft flüssig auf einem eeePC 701(Effekte deaktiviert, die laufen aber auch nicht mit Compiz und Co flüssiger auf diesem Gerät und nerven eher als das sie helfen). Das ist glaube ich lowend genug.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IKK gesund plus, Magdeburg
  2. Controlware GmbH, München, Offenbach, Stuttgart
  3. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart
  4. thyssenkrupp Digital Projects, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
    Apple
    Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

    Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

  2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
    Apple
    Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

    Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

  3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
    Refarming
    Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

    5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


  1. 23:55

  2. 23:24

  3. 18:53

  4. 18:15

  5. 17:35

  6. 17:18

  7. 17:03

  8. 16:28