Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Ubuntu 11.10 hübscht Unity auf

Frage zum Classic-Mode

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage zum Classic-Mode

    Autor: deefens 15.10.11 - 11:01

    Wenn ich mich im Classic-Mode (also mit deaktiviertem Unity) einlogge, erscheint zwar das Gnome-Panel, es fehlen aber das Fensterpanel, die Iconleiste und das System-Menü. Ich kann diese aber nicht per Rechtsklick auf das Panel hinzufügen, weil der Rechtsklick kein Popup-Menü mehr anzeigt.

    Hat jemand eine Lösung dafür?

  2. Re: Frage zum Classic-Mode

    Autor: pedric 15.10.11 - 13:31

    Der Port von gnome-panel nach gtk3 ist leider (noch?) kaum mehr als ein schwarzer Balken. 90% der Funktionalität ist entfernt, nicht geportet oder deaktiviert. Ich schätze das man über den gconf-editor noch was rausholen kann, die Idee scheint aber zu sein, dass man das nutzt um das "Problem" zu fixen warum man nicht Unity oder Gnome3 benutzen kann.

    Dass man weder Unity noch Gnome3 benutzen will ist so nicht mehr vorgesehen.

  3. Re: Frage zum Classic-Mode

    Autor: deefens 15.10.11 - 14:16

    Ich habs fast befürchtet. Damit ist diese Version für mich unbrauchbar und wird wohl oder übel mit Windows 7 wieder ersetzt. Wann kapieren die Entwickler endlich, dass man nicht jährlich das komplette Benutzerinterface über den Haufen schmeissen kann ohne die Akzeptanz bei den Benutzern zu riskieren?

  4. Re: Frage zum Classic-Mode

    Autor: deefens 15.10.11 - 14:16

    Ich habs fast befürchtet. Damit ist diese Version für mich unbrauchbar und wird wohl oder übel mit Windows 7 wieder ersetzt. Wann kapieren die Entwickler endlich, dass man nicht jährlich das komplette Benutzerinterface über den Haufen schmeissen kann ohne die Akzeptanz bei den Benutzern zu riskieren?

  5. Re: Frage zum Classic-Mode

    Autor: motzerator 15.10.11 - 15:03

    > Wann kapieren die Entwickler endlich, dass man nicht jährlich
    > das komplette Benutzerinterface über den Haufen schmeissen
    > kann ohne die Akzeptanz bei den Benutzern zu riskieren?

    Das frage ich mich auch. Es hat ja keiner was gegen neue Features
    wie zum Beispiel das Aero Snap unter Windows. Ärgerlich wird es
    immer, wenn einem dafür etwas weggenommen wird.

    Ich habe auch keine Lust, mich auf dieses Unity einzulassen, weil
    ich damit auch nichts anderes erreichen kann als mit der alten
    Gnome 2 Oberfläche, dafür aber erstmal umlernen muss, darin
    sehe ich für mich einfach keinen Sinn:

    - Kein erkennbarer Vorteil für mich, es sieht auch noch Kacke aus.
    - Dafür aber die ganze Umstellerei, ohne das es mir was bringt.

    Das ist Aufwand, ohne Nutzen, sowas ist zum Kotzen... :(

  6. Re: Frage zum Classic-Mode

    Autor: jucs 15.10.11 - 19:45

    Versuche mal, während dem Rechtsklick auf den Panel die ALT-Taste (oder wars STRG? ka, versuch wenn nich alle da in der Nähe durch) zu drücken...

  7. Re: Frage zum Classic-Mode

    Autor: SSD 15.10.11 - 20:23

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habs fast befürchtet. Damit ist diese Version für mich unbrauchbar und
    > wird wohl oder übel mit Windows 7 wieder ersetzt. Wann kapieren die
    > Entwickler endlich, dass man nicht jährlich das komplette Benutzerinterface
    > über den Haufen schmeissen kann ohne die Akzeptanz bei den Benutzern zu
    > riskieren?

    Gnome 3 hat einen Fallback-Mode.
    ob der aber länger supported wird, weiß ich nicht =/

    was ist mit XFCE, LXDE, KDE?

    manche brauchen auch überhaupt keine Arbeitsumgebung ...
    (für die reicht ein Fenstermanager wie IceWM)

  8. Re: Frage zum Classic-Mode

    Autor: zilti 16.10.11 - 13:41

    Tja, das haben sie schon kapiert - aber nicht bei Canonical. Probier mal openSUSE ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Neckarsulm
  3. Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  4. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,00€ + Versand
  2. 299,00€
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  4. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38