1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Ubuntu 11.10 hübscht Unity auf

Ich mag Unity nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich mag Unity nicht

    Autor: fip25 13.10.11 - 22:47

    Zum Glück gibts Alternativen.
    (Ubuntu Fan)

  2. Re: Ich mag Unity nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.11 - 22:16

    Ist eine Sache der Gewöhnung. Wenn man sich erst mal an die linke Icon-Leiste gewöhnt hat und daran, dass man die Programme die man starten will durch ihren Namen schnell findet, statt sich durch Menüs durchzuklicken, dann möchte man es irgendwann nicht mehr missen.

    Beim Upgrade auf 11.10 hatte ich auch mein persönliches Schockerlebnis. Die Performance war in den Keller gefallen. Lag aber zum Glück "nur" an der Graka. Mit der 2D-Option von Unity rennt wieder alles so flott wie vorher :) Das jetzt nur mal am Rande. Wird Dich wahrscheinlich gar nicht interessieren aber ich bin einfach froh darüber, dass es wieder ordentlich läuft und möchte das allen hier erzählen :)

  3. Re: Ich mag Unity nicht

    Autor: L_Starkiller 18.10.11 - 23:32

    @azeu Wie es scheint, bist du erfolgreich bei Unity angekommen. Ich kann mich bislang gar nicht damit anfreunden, dass die Fenster meist Full-Screen dargestellt werden, weil ich gerne sehr, welche Fenster auch noch offen sind (untere Leiste bei mir). Stört dich das nicht oder gibt es eine ähnliche Funktion, die ich bloß nicht kenne?

  4. Re: Ich mag Unity nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.11 - 03:00

    L_Starkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann
    > mich bislang gar nicht damit anfreunden, dass die Fenster meist Full-Screen
    > dargestellt werden, weil ich gerne sehr, welche Fenster auch noch offen
    > sind (untere Leiste bei mir). Stört dich das nicht oder gibt es eine
    > ähnliche Funktion, die ich bloß nicht kenne?

    Eigentlich werden alle Fenster wieder so geöffnet, wie man sie geschlossen hat. Ansonsten mal bei Compiz nachschauen, ob da irgendwas verstellt ist.

  5. Re: Ich mag Unity nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.11 - 13:58

    möchtest Du permanent "sehen" welche Fenster Du offen hast oder nur sporadisch?

    Wenn's nur sporadisch ist, dann reicht ein Klick auf <Windows-Taste> und <W>

    Übrigens, in der Icon-Leiste kann man auch "sehen" welche Anwendungen man grad offen hat,

    da 1) die Icons in dieser Leiste erscheinen, falls es dort kein festes Icon für die geöffnete Anwendung gibt
    und 2) falls es ein festes Icon gibt erscheint links daneben ein Pfeil. Wenn sowohl links als auch rechts ein Pfeil erscheint, dann heißt das, dass man mehrere Fenster einer Anwendung offen hat. Man braucht dann einfach auf das Icon klicken und schon wechselt man zu dieser angeklickten Anwendung.

    PS: Falls Du mehrere Fenster nebeneinander offen haben willst, dann kannst Du diese wie in Windows 7 platzieren. Einfach Fenster an den Rand (link oder rechts) ziehen und schon nimmt das Fenster die rechte/links Bildschirmhälfte ein. Das ganze machst mit der zweiten Anwendung und schon hast du zwei Anwendungen (zwei Fenster) nebeneinander platziert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  4. Equip GmbH, Wien (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch