1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thunderbird 3: Der erste…

exportfunktion?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. exportfunktion?

    Autor: kebab 25.11.09 - 13:18

    ich nutze tb2 und bin sehr zufrieden damit. da ich imap nutze und die mails damit eh auf dem server bleiben, brauche ich keine exportfunktion.

    nur bin ich da bestimmt die ausnahme. die meisten user, speziell technisch weniger versierte, nutzen fast immer pop. die wollen dann auch nicht von ihrer ISP email weg die sie seit 100 jahren haben und da gibt's meist lächerlich wenig speicherplatz, also kommt imap oder ein wechsel zu gmail & co schon gar ned in frage.

    das problem beim umstieg von outlook: der import von outlook nach thunderbird klappt super in thunderbird, geradezu erstaunlich perfekt und vollautomatisch! aber was ist wenn der user dann in ein paar wochen/monaten/jahren doch wieder outlook will? es gibt keine sinnvolle exportfunktion in thundbird nach outlook. und outlook kann nix mit tb anfangen.

    und mit sinnvoll meine ich: etwas das mit 2-3 klicks in 5 minuten erledigt ist. die 100-schritt-2-stunden-aufwand-anleitungen kenne ich auch, das ist nicht praktikabel und kann niemals von nem anfänger gemacht/verlangt werden.

    leider scheint auch tb3 dies nicht zu bieten :( oder habe ich es einfach noch nicht entdeckt?

    ich habe auch schon stundenlang gesucht... aber alle extensions/plugins sind genauso schrott wie die anleitungen.

    das kann doch nicht so schwer sein?

    naja ich hoffe es tut sich vielleicht was wenn microsoft die spezifikationen des PST formats endlich freigibt (was sie kürzlich angekündigt haben > https://www.golem.de/0910/70728.html).

    dass mit thunderbird/lightning auch keine - einfache! - synchronisation mit handys möglich ist, ist auch so ne sache... aber da liegt das problem IMHO - im gegensatz zur exportfunktion - nicht bei tb sondern bei den handyherstellern.

    es ist schon bedenklich, aber je nachdem was der user möchte gibt es definitiv KEINE alternative zu outlook. das ist echt nervig!

    klar man kann outlook kaufen. damit hätte ich auch kein problem wenn es zu einem fairen preis für homeuser verfügbar wäre... also maximal 50 euro, sofort! aber ~100 euro ist einfach echt ne frechheit. für's geschäft ok, aber privat??

    von office gibt's ne home version! word, powerpoint, excel und onenote, 3 lizenzen für nur 75 euro! DAS ist fair. aber es ist unverständlicherweise kein outlook dabei. und für 1 einzige outlook lizenz soll ich deutlich mehr zahlen. gaga.

  2. Re: exportfunktion?

    Autor: ps 25.11.09 - 13:25

    ich bin schon seit längerem der meinung, dass die EU import/export-funktionen in weitverbreiteten anwendungen regulieren sollte. alles was ein programm importieren kann, soll es genauso exportieren können, eben dass man jederzeit ohne sorgen umsteigen kann.

  3. Re: exportfunktion?

    Autor: eiapopeia 26.11.09 - 11:52

    Die fehlende Importfunktion durch Outlook kannst du eher Microsoft anlasten.
    Warum sollte Thunderbird Manpower in eine Funktion hinneinstecken, die den Nutzern ermöglicht, von ihrem Produkt weg, zu einem anderen zu wechseln.
    Die umgedrehte Richtung klappt ja ganz gut.

    Das mit der mangelhaften Handysynchronisation finde ich aber auch nervig. http://www.thunderbird-mail.de/wiki/FAQ:Synchronisation_mit_einem_Handy empfiehlt ja MyPhoneExplorer, der auch unter Win gute Arbeit leistete, aber eben nur für Sony-Handys und nicht für alle Plattformen. Ansonsten kannst du dir ja mal FUNAMBOL anschauen.

  4. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 02.12.09 - 10:42

    > ich bin schon seit längerem der meinung, dass die EU import/export-funktionen in weitverbreiteten anwendungen regulieren sollte. alles was ein programm importieren kann, soll es genauso exportieren können, eben dass man jederzeit ohne sorgen umsteigen kann.
    Gute Idee! :)

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter Digitalisierung (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Hamburg
  2. IT Administrator (all genders)
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  3. System- / Servicetechniker Telekommunikation (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  4. IT-Systembetreuer (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Obergiesing-Fasangarten

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 12,99€
  3. über 2.500 Spiele um bis zu 90 Prozent im Preis gesenkt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

  1. Malware Ransomware-Angriff auf Unfallkasse Thüringen
  2. Ransomware IT-Schäden in Schwerin sollen bis April behoben sein
  3. Ransomware Russland nimmt Revil-Mitglieder fest

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
  2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
  3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb