Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thunderbird 3.1 - erste Betaversion…

ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: cartman 11.03.10 - 10:14

    kt

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  2. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: Vollo 11.03.10 - 10:16

    Soweit ich weiß ist Thunderbird ein programm für den Email empfang.

  3. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: cartman 11.03.10 - 10:30

    Vollo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich weiß ist Thunderbird ein programm für den Email empfang.

    ach what, wär ich im leben nie drauf gekommen... ist m.e. nur ein nützliches feature. find ich bei outlook 2k7 z.b. gar nich mal so verkehrt.

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  4. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: 7- 11.03.10 - 10:32

    Warum auch nicht. Ist ja schließlich eine Mail-Applikation und keine Kalender-Applikation mit Office und Zeug.

    Vermutlich kannst du einen PC nur bedienen wenn alls so ist wie beim PC-Führerschein-Kurs damals, mit Outlook udn Word. Stimmst? Wenn es nicht exakt so ist - dann guckst du dumm aus der Wäsche udn bist überfordert.

  5. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: Bla 11.03.10 - 10:40

    7- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum auch nicht. Ist ja schließlich eine Mail-Applikation und keine
    > Kalender-Applikation mit Office und Zeug.

    New kann das Teil aber auch!

    Und RSS!!

    Überladener Scheiss!!

    > Vermutlich kannst du einen PC nur bedienen wenn alls so ist wie beim
    > PC-Führerschein-Kurs damals, mit Outlook udn Word. Stimmst? Wenn es nicht
    > exakt so ist - dann guckst du dumm aus der Wäsche udn bist überfordert.

    Hier zu schreiben was Du bist ist die Beleidigungsklage nicht wert.

  6. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: Gaius Baltar 11.03.10 - 10:44

    7- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum auch nicht. Ist ja schließlich eine Mail-Applikation und keine
    > Kalender-Applikation mit Office und Zeug.

    Mails im Geschäftsleben werden (auch) zur Terminabsprache genutzt. Da ist ein Kalender eine sinnvoller Ergänzung (im Gegensatz zu "Office-Zeug" wie Word, Excel & Co.).

    So ein Kalender bei TB lässt sich ja schnell nachrüsten. Gleichsam die PGP-Verschlüsselung.

  7. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: cartman 11.03.10 - 10:52

    jepp, stimmt genau. ich brauch für alles ein handbuch und kann keine 5 minuten überleben, sobald irgendwas nicht so läuft wie es im handbuch beschrieben steht. ich hab mir in den 80er mal nen videorekorder gekauft und der steht unbenutzt rum, weil ich zum blöd bin den für ne aufnahme zu programmieren.

    die wievielte hypothek hast du eigentlich schon auf deiner wellblechhütte?

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  8. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: cartman 11.03.10 - 10:54

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mails im Geschäftsleben werden (auch) zur Terminabsprache genutzt. Da ist
    > ein Kalender eine sinnvoller Ergänzung (im Gegensatz zu "Office-Zeug" wie
    > Word, Excel & Co.).

    das ist nämlich genau der punkt. eine stelle wo ich fast alles koordiniert kriege und nicht an div. verschiedenen stellen nachschauen muss, bis ich alles beisammen hab.

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  9. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: hb 11.03.10 - 10:58

    cartman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist nämlich genau der punkt. eine stelle wo ich fast alles koordiniert
    > kriege und nicht an div. verschiedenen stellen nachschauen muss, bis ich
    > alles beisammen hab.

    Du suchst eine PIM-Suite, kein E-Mail Programm. Thunderbird ist nicht das richtige für dich.

  10. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: Anonymer Nutzer 11.03.10 - 11:06

    Und genau deswegen gibt es das als Addon!

    Wer das als wichtig empfindet, laedt sich das Addon herunter und installiert es mit Doppelklick - oder installiert es unter Linux mit Paketmanager.

    Alle anderen brauchen diesen unnuetzen Softwareteil auch nicht zu installieren!

  11. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: cartman 11.03.10 - 11:07

    naja, 95% von dem was ich mache sind emails. dazu kommt meistens nur noch datum, uhrzeit und irgendwas was ping macht, wenn der zeitpunkt x nahe kommt. ich brauch eigentlich kein riesenpaket um meinen email-account herum.

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  12. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: Han Solo 11.03.10 - 11:12

    Nur Vollpfosten hier am Start...

    Cartman hat recht! Zu den Features von TB3 war ursprünglich die volle Integration einen Kalenders geplant. Warum die wieder raus geflogen ist, warum sie mit der 3.1 immer noch nicht drin ist und wann Mozilla denn endlich soweit wäre, würde mich auch mal interessieren.

    Btw: Die Tab-Integration ist ja mal wohl der größte Witz! Ich hab eh nur einen Tab offen, max. einen zweiten, wenn ich suche (ich vermisse die On-the-fly-Suche!) oder wenn ich TB aktualisiere und mir TB erzählen will, was neu ist. Mails öffnen sich in neuen Fenstern, Ansichten in neuen Fenstern, Downloads in neuen Fenstern ... I don't get it! Warum macht man Tabs rein, wenn man sie nicht benutzt?

  13. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: hb 11.03.10 - 11:13

    Han Solo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur Vollpfosten hier am Start...

    Du tust mir leid.

  14. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: hb 11.03.10 - 11:15

    cartman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, 95% von dem was ich mache sind emails. dazu kommt meistens nur noch
    > datum, uhrzeit und irgendwas was ping macht, wenn der zeitpunkt x nahe
    > kommt. ich brauch eigentlich kein riesenpaket um meinen email-account
    > herum.

    Tja, entscheiden musst du dich aber: Willst du ein rundum sorglos Packet (PIM Suite), oder willst du einzelne spezialisierte Komponenten (MUA, Kalender, Adressbuch, ...)?

  15. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: Anonymer Nutzer 11.03.10 - 11:16

    cartman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist nämlich genau der punkt. eine stelle wo ich fast alles koordiniert
    > kriege und nicht an div. verschiedenen stellen nachschauen muss, bis ich
    > alles beisammen hab.

    Welche div. Stellen meinst du??? Exakt wie bei Outlook ist der Kalender einen Klick weit von den Emails entfernt... Offenbar weisst du nicht, wovon du hier redest - Lightning ist keine eigenstaendige Kalenderapp, sondern integriert sich nahtlos in TB.

  16. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: cartman 11.03.10 - 11:20

    ich wollte eigentlich nur wissen, ob lightning mittlerweile fester bestandteil von tb ist oder nicht. thema erledigt.

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  17. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: cartman 11.03.10 - 11:23

    ich glaub ich arbeite weiterhin mit tb und lightning. was ich am allerwenigsten will ist die vollständige vernetzung aller komponenten und dann im schlimmsten fall wie bei ms von einem abhängig zu sein. die erweiterungsfähigkeiten bei tb mit den add-ons find ich allg. schon sehr genial.

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  18. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.03.10 - 11:35

    Gott bist du böse. Ich glaub, ich hasse dich.

  19. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: lulula 11.03.10 - 12:00

    > Cartman hat recht!

    nein, hat er nicht

    > Zu den Features von TB3 war ursprünglich die volle
    > Integration einen Kalenders geplant.

    Ja, leider

    > Warum die wieder raus geflogen ist,
    > warum sie mit der 3.1 immer noch nicht drin ist

    Gottseidank

    > und wann Mozilla denn endlich soweit wäre,

    hoffentlich nie

    > würde mich auch mal interessieren.

    Ich habe halt gerne einen E-Mail client. Zum Lesen und Schreiben von E-Mails. Ich habe ein eigenes Kalenderprogramm, oder ich arbeite nur mit Papierkalender, oder mache Termine nur auf dem Handy oder brauche aus tausend anderen Gründen kein weiteres Kalenderprogramm. Warum zum Henker sollte man dann den Ballast mit rumschleppen müssen. Wer's braucht, holt sich das Plugin. Wer nicht, der nicht. Wo ist das Problem?

  20. Re: ist der kalender immer noch ein add-on? k.t.

    Autor: Autor 11.03.10 - 12:08

    Drehen wir die Frage doch mal um, wo ist das Problem ein Kalender einzubauen? Es gibt keines, wenn du ihn nicht benutzt, dann stört er dich auch nicht, wenn du ihn aber benutzt, so kann er besser integriert werden.
    Und nein ein Kalender bläht ein Programm nicht auf, der zusätzliche Aufwand ist so gering, da ist jede JavaScript Umsetzung im Browser Bloatware dagegen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  2. AKDB, München, Regensburg
  3. Vodafone GmbH, München
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,99€
  3. (-57%) 6,50€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17